Hardcover
42,00 [D] inkl. MwSt.
43,20 [A] | CHF 55,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein Blick durch das Schlüsselloch: die private Frida Kahlo

Die Sorgfalt, mit der Frida Kahlo als Künstlerin ihr Innenleben auf die Leinwand bannte, ist auch in ihrer Selbstinszenierung zu erkennen: Zeitgenössische Fotografien zeigen sie in bunter mexikanischer Tracht, mit kunstvoll geflochtenem Haar und akkurat arrangiertem Make-up. Ihr Nachlass an Kleidern, Accessoires und persönlichen Gegenständen, der bis 2004 in ihrem Wohnhaus unter Verschluss war, ist nun umfassend dokumentiert. In der vorliegenden Publikation mit neuen Fotografien exzellent aufbereitet, ermöglicht diese einzigartige Sammlung eine noch nie dagewesene, geradezu intime Perspektive auf Kahlos Leben, das mit ihrer Kunst untrennbar verbunden war.

»Der Bildband Frida Kahlo: Stilikone dokumentiert erstmals den persönlichen Nachlass der 1954 gestorbenen Künstlerin aus Mexiko.«

Süddeutsche Zeitung Magazin (09. November 2018)

Originaltitel: Frida Kahlo: Making herself up
Originalverlag: Victoria & Albert Museum
Hardcover, Halbleinen, 256 Seiten, 21,6x27, 150 farbige Abbildungen
Papier- und Formatwechsel
ISBN: 978-3-7913-8487-0
Erschienen am  11. Juni 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Frida Kahlo - Stilikone

Von: Bubobubos_Lesewelt

11.04.2019

"Frida Kahlo - Stilikone" ist ein Kunst-Bildband mit Texten von verschiedenen Autoren, die sich ausgiebig mit verschiedenen Aspekten Frida Kahlos als „Stilikone“ und Künstlerin beschäftigen. Es ist weniger eine Biografie als eine Sammlung von Texten, die sich mit der Darstellung Frida Kahlos durch ihre Mode und ihre Darstellung in ihren Kunstwerken, beschäftigt. Wer wenig über Frida Kahlo weiß, sollte vielleicht erstmal eine Biografie über sie lesen, bevor er zu diesem Werk greift. Neben vorhanden Texten besticht dieses Werk durch zeitgenössische Fotografien. Neben bunten mexikanischer Trachten wird auch die Person Frida Kahlo mit kunstvoll geflochtenem Haar und akkurat arrangiertem Make-up portraitiert. Erstmals ist ihr Nachlass an Kleidern, Accessoires und persönlichen Gegenständen umfassend dokumentiert. Bis 2004 war der Nachlass in ihrem Wohnhaus in Mexiko unter Verschluss und für die Öffentlichkeit unzugänglich. Dieses Werk ist keineswegs chronologisch aufgebaut, sondern thematisch. Durch die Texte der verschiedenen Autoren kommt es immer wieder zu inhaltlichen Wiederholungen, die jedoch nicht immer negativ sind, sondern thematisch immer wieder passend sind. Ein grandioses Werk über eine bemerkenswerte Künslterin, die in einer Zeit gelebt hat, in der Mexiko politisch sehr schwierig war. Ich hab einige interessante Fakten über sie und ihren Mann erfahren. Für mich ist dies eher ein Werk das ich immer mal wieder zur Hand nehmen werde und darin blättere. Tolle Bilder, hochwertige Qualität und ein toller Verlag.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Claire Wilcox

Claire Wilcox ist Senior Curator of Fashion am Victoria and Albert Museum, London. Sie hat zudem die Professur für Fashion Curation am London College of Fashion, University of the Arts, inne

Zur HERAUSGEBERSEITE