Frühe kulturkritische und philosophische Schriften (1891-1924)

Hardcover
118,00 [D] inkl. MwSt.
121,40 [A] | CHF 152,00 * (* empf. VK-Preis)
Fortsetzungspreis:
109,00 [D] inkl. MwSt.
112,10 [A] | CHF 140,00

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Im ersten Band dieser Edition begegnet ein vielfach unbekannter Martin Buber. Neben bisher unveröffentlichten Schriften des Jugendlichen finden sich hier alle kulturkritischen und philosophischen Arbeiten Bubers aus seiner Studienzeit und der Zeit vor der Publikation von Ich und Du 1923. Zugleich werden in Einleitung und Kommentar Exkurse in die zionistischen, religionswissenschaftlichen und theologischen Schriften sowie in Bubers Dichtungen unternommen. Auf diese Weise entsteht ein umfassendes Bild der Textentstehungen und ihrer Wirkungen sowie der intellektuellen Suchbewegungen des jungen Martin Buber. Der Band wirkt damit nicht nur vielen gängigen Idealisierungen entgegen, er bietet zugleich erhellende Einblicke in die Wirklichkeit des Judentums im deutschsprachigen Kulturraum vor und unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg.


Mit Vorwort von Martin Treml
Bearbeitet von Martin Treml
Hardcover mit Schutzumschlag, 399 Seiten, 15,0 x 22,5 cm
ISBN: 978-3-579-02675-6
Erschienen am  21. November 2001
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Martin Buber

Martin Buber (1878–1965), Religionsforscher, Religionsphilosoph und Schriftsteller, war eine der führenden Persönlichkeiten des Judentums im 20. Jahrhundert und ein Vorreiter des jüdisch-christlichen Dialogs.

Zur AUTORENSEITE

Martin Treml

Dr. Martin Treml ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Literaturforschung in Berlin.

mehr Infos

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich