Für immer Hollyhill

Roman

Ab 14 Jahren
Hardcover
16,99 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die eigentlich? Sie wird doch nicht …? Doch, Fee ist kurzerhand in den Flieger gestiegen und hat Hollyhill gefunden. Und noch während sich Fee in den umwerfend charmanten Cullum verguckt, reist der Ort in die wilden Zwanzigerjahre. Emily muss hinterher! Denn dort lauert große Gefahr: Matt ist dabei, eine riesige Dummheit zu begehen. Nicht nur sein Schicksal, sondern das von ganz Hollyhill steht auf dem Spiel. Kann Emily das Dorf und den Jungen retten, den sie über alles liebt?


Hardcover mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27028-2
Erschienen am  29. Februar 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein traumhaftes Ende!

Von: EasyPeasyBooks

16.08.2018

Es ist das Ende der Trilogie und das heißt eigentlich immer, dass man als Leser entweder das Buch traurig zur Seite legt, weil es ein schlimmes Ende hatte, mit dem man jetzt erst einmal klarkommen muss. Oder man legt es glücklich zur Seite, da das Ende perfekt ist. Dieses Buch habe ich glücklich zur Seite gelegt. Der letzte Band der Hollyhill Reihe ist nicht anders, als ihr Vorgänger. Er erzählt nun eine Geschichte des Dorfes in einer längst vergangenen Zeit. Diesmal in den 20er Jahren. Doch diesmal schafft es Alexandra Pilz leider nicht so gut den Geist dieser Jahre einzufangen, wie es in den vorherigen Teilen stets der Fall war. Auch wenn ich als Leser bereits durch die letzten 2 Bände viel über das Dorf und die Gründe der Zeitreisen erfahren habe, gibt’s es in diesem Buch noch das ein oder andere Geheimnis, das ich erfahren habe! Trotzdem ziemlich cool. Außerdem machen die Charaktere in diesem Buch eine enorme Entwicklung durch. Allen voran Fee, die in diesem Buch eine größere Rolle bekommt. Sie ist nun auch im Dorf und verliebt sich Hals über Kopf. Sie bringt dadurch einiges im Dorf durcheinander, gleichzeitig aber auch neuen Schwung in die Geschichte, was mir hier wirklich gut gefallen hat. Dem Leser wird in diesem letzten Buch ziemlich viel abverlangt. Es steht früh fest, dass es mit dem Dorf bald zu Ende sein kann, dass die Charaktere vielleicht nicht überleben werden und dann noch die Liebesgeschichten. Dazu sieht Emily plötzlich einen Geist aus ihrer Vergangenheit, der das Dorf ebenfalls zu bedrohen scheint! Ich fand die Geschichte einfach klasse! Der Schreibstil ist wunderbar wie immer, anschaulich und schnell. Es gibt keine Passage, die irgendwie zu lang oder zu kurz ist. Das Buch ist einfach ein traumhaftes Ende.

Lesen Sie weiter

mehr erwartet..

Von: elena müller

03.01.2018

Vorsicht Spoiler!! I N H A L T: "Zurück nach HollyHill" und "Verliebt in HollyHill" waren schöne, lockerleichte Geschichten zum Verschlingen. Der erste Band war ein guter Start, jedoch war der zweite Band etwas schwächer. Allerdings endete der zweite Band ziemlich spannend und unerwartet. Daher freute ich mich nach so langer Zeit endlich, "Für immer HollyHill" zu lesen, den Abschluss dieser Trilogie. Emily ist es schwer gefallen, HollyHill und ihre Familie und Freunden zu verlassen- ihre liebste Großmutter und ihre große Liebe Matt. Zurück in München, nimmt sie sich vor ihr altes Leben fortzuführen mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Jedoch, ist Fee nicht zu erreichen. Doch durch den Besuch von Joe und Silly erfährt Emily, dass Fee ihr nachgereist ist. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als Fee zu helfen. Allerdings gibt es noch mehr Gefahren in HollyHill... M E I N U N G Ich fande es großartig, dass Fee im letzten Band eine wichtigere Rolle bekommen hat. Auch, wenn sie woanders ist, merkt man ihr nicht an, dass sie sich unwohl fühlt. Im Gegenteil, es gefällt ihr unglaublich gut und sie bringt eine gewisse Atmosphäre nach HollyHill. Es liegt aber nicht nur an dem Ort selber, sondern wegen einem gewissen Mann. Dadurch sorgt sie sich weniger und genießt das Dasein. Eine wichtige Rolle ist das Chaos, was sich in HollyHill abspielt. Matt ist spurlos verschwunden, die Maschine für die Zeitreisen funktioniert nicht und die Bewohner sehen Gespenster. In HollyHill herrscht eine spannendes und düsteres Ambiente. Auch, das Jahrhundert hat sich geändert; von den 80er Jahre und 1811 (19. Jahrhundert) geht es nun zu den goldenen Zwanzige. In diesem Jahrhunder wurde die Stimmung leider nicht so gut beschrieben, wie in den vorherigen Bänden - elegnate Hochsteckfrisuren und prachtvolle Kleider. Das große Final war letztendlich gar nicht so groß; es wird viel um den heißen Brei geredet. Die Auflösung war mir zu simpel, ich finde die Autorin hat es sich zu einfach gemacht. Man hätte noch vieles rausholen können und es verzwickter gestalten können. Es ist ein zufriedestellendes Ende, doch ein Epilog wäre noch wünschenswert gewesen. Das gewisse Etwas hat gefehlt, trotzallem war es mir auch dieses Mal eine große Freunde ein paar Stunden wieder in HollyHill zu verbringen. Das Buch bekommt von mir großzügige 4/5 Sternen! Eure Elenaa :**

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Alexandra Pilz hat am gleichen Tag Geburtstag wie Jane Austen. Die Journalistin liebt England, hat eine Schwäche für komplizierte Liebesgeschichten, lebt mit Mann und Katze in München und träumt von einem Cottage in Cornwall. Ihr Debütroman "Zurück nach Hollyhill" war ein großer, von Publikum und Presse gefeierter Erfolg.

Zur AUTORENSEITE

Links

Weitere Bücher der Autorin