Für mich soll es Neurosen regnen

Mein Leben mit Zwangsstörungen

(4)
Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wenn alltägliche Dinge zum Problem werden.

Peter Wittkamp ist ein lustiger Mensch. Er schrieb bereits Gags für Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf und ist seit Jahren Hauptautor der »heute show online«. Außerdem verhalf er den Berliner Verkehrsbetrieben mit der Kampagne #weilwirdichlieben zu einem ganz neuen Image. Doch es gibt etwas, dass nur sehr wenige Menschen über ihn wissen: Er leidet seit mehr als 20 Jahren unter Zwangsstörungen. Und zwar deutlich heftiger, als »noch kurz mal schauen, ob der Herd wirklich aus ist«. Und da er selbst nun mal nicht ganz unwitzig ist, gerät das neben den wissenschaftlichen Fakten, die in einem solchen Buch nicht fehlen dürfen, bisweilen sehr humorvoll, ohne das Thema der Lächerlichkeit preiszugeben.


Hardcover, Pappband, 320 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-442-75829-6
Erschienen am  14. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

meine Zwangsstörungen und ich

Von: Denise

15.08.2020

Peter Wittkamp habe ich zuerst auf Twitter entdeckt. Dort ist er als diktator unterwegs und ist sehr witzig. Es dauerte einige Zeit, bis ich feststellte, dass er auch Buchautor ist. Und ich war überrascht über den Titel und das Thema seines Werkes. "Für mich soll es Neurosen regnen" ist ein witziges, aufklärendes und teils mahnendes Buch über Zwangsstörungen. Der Autor geht in seinem Werk schonungslos, aber humorvoll mit sich selbst und seinen Zwängen ins Gericht. Dabei zeigt er nicht nur die negativen Seiten, sondern beschreibt auch, wie sein sonstiges, sehr erfolgreiches Leben verläuft. Ich entdeckte, dass Peter Wittkamp für die BVG-Kampagne mitverantwortlich ist (wer sie noch nicht kennen sollte, einfach mal unter #weilwirdichlieben kringelig lachen). Er schreibt für die heute-show online und ist als Texter begehrt. Gerade mit dieser beruflichen Vita empfinde ich es als mutig, nun mit offenem Visier über die eigenen Zwangsstörungen zu schreiben. Peter Wittkamp beschreibt diese nachvollziehbar und so konnte ich mir als Nicht-Betroffene ein gutes Bild davon machen, was es heißt, Dinge kontrollieren zu müssen oder den Kampf gegen den eigenen Geist aufzunehmen. Doch es gibt nicht nur humorvolle und aufklärende Kapitel. Zum Ende hin nimmt uns der Autor mit in die Psychatrie und auf seinen Weg nach unten. Respekt und Anerkennung für diese Berichte. Sie sind nicht wertend, sondern beschreibend und Peter Wittkamp zeigt auch hier, dass in allem etwas positives stecken kann. Das Buch ist für mich eine Mischung aus Biographie und Sachbuch. Durch die Kapiteleinteilung kann man es auch immer wieder in die Hand nehmen und episodenhaft lesen. Wer also mal mehr über Zwangsstörungen wissen möchte als er bei Monk sieht, sollte hier zugreifen!

Lesen Sie weiter

mit Humor zum Verständnis

Von: Eulenschrank_Bücherwand

19.07.2020

***** Rezension ***** „Für mich soll es Neurosen regnen“ von Peter Wittkamp erschien im Oktober 2019 als Hardcover bei btb. Es umfasst 318 Seiten und kostet 18,00€. Im Buch beschreibt Peter Wittkamp autobiografisch, sein Leben mit Zwangsstörungen. Eine Mischung aus trauriger Realität, Humor und eine handvoll Fakten bietet einen unverblümten Einblick in das Krankheitsbild der Zwangsstörungen. Das Buch ist klar strukturiert. Bereits im Vorwort, wird deutlich, dass das Buch sehr persönlich gestaltet ist. Das Vorwort bietet zudem die Möglichkeit, sich selbst zu überlegen, ob man dieser Art von Buch gewachsen ist. Folgende Kapitel kristallisieren den Verlauf der Krankheit heraus. Beginnend bei einer scheinbar kleinen Macke, übernehmen sie zunehmend die Kontrolle über Wittkamps Denken und Handeln. Jedes Kapitel zeigt bereits in der Überschrift, zu erwartende Themenfelder an. Der Satzbau ist durchgängig einfach gehalten und leicht verständlich. Mich sprach das Buch aufgrund seines Titels an. Neurosen werden selten so persönlich beschrieben. Es interessierte mich, weil ich selbst betroffen bin. Im Buch stellt der Autor viele einschneidende Erlebnisse humorvoll dar, auf dem ersten Blick, wirkt dies locker, doch liest sich auch Unsicherheit und Angst aus diesen Zeilen heraus. Mir, als Betroffene, hat das Buch wahnsinnig viel gegeben. Ich empfehle es besonders Angehörigen, betroffener Personen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Peter Wittkamp, Jahrgang 1981, ist erster Autor und Gagschreiber der heute show online. Außerdem ist er der Texter und Ideengeber der mehrfach preisgekrönten Kampagne #weilwirdichlieben der Berliner Verkehrsgesellschaft BVG. Ab und an schreibt er auch ein Buch oder eine Kolumne in der »Business Punk«. Daneben berät er Unternehmen und Agenturen, wenn sie etwas Kreatives, Humorvolles oder Digitales machen möchten. Oder alles zusammen. Er twittert regelmäßig als @diktator und lebt mit seiner Familie in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Events

28. Okt. 2020

Lesung

19:00 Uhr | Berlin | Lesungen
Peter Wittkamp
Für mich soll es Neurosen regnen

Videos