VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Füttere den weißen Wolf Weisheitsgeschichten, die glücklich machen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,00 [D] inkl. MwSt.
€ 16,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-466-34538-0

Erschienen: 31.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Welchen der beiden Wölfe in dir willst du füttern? Den schwarzen, der Misstrauen, Angst, Hass und Einsamkeit wachsen lässt? Oder den weißen, der es dir ermöglicht, mit Gelassenheit, Offenheit, Freude und Mitgefühl zu leben?

Dieses Buch zeigt, wie sehr wir in jedem Augenblick unseres Lebens unser Handeln, unsere Einstellungen und unsere Worte selbst bestimmen können. Es verbindet Lebenshilfe und Spiritualität mit Weisheitsgeschichten aus verschiedenen Traditionen. Sie regen zum Nachdenken an und dienen als Anker, um unser Leben gelassen, glücklich und in innerem Frieden zu leben.

Ronald Schweppe (Autor)

Ronald Schweppe und Aljoscha Long vermitteln ganzheitliche Lebenskunst auf leicht verständliche Art und Weise. Ihre Schwerpunkte sind die Themen Achtsamkeit, Lebenszufriedenheit und Gelassenheit. Moderne Psychologie, zeitgemäße Philosophie und östliche Spiritualität fließen in ihren Werken harmonisch zusammen. Ronald Schweppe ist Orchestermusiker und Meditationslehrer, Aljoscha Long Psychologe, Komponist und Taiji-Lehrer. Bekannt durch zahlreiche Veröffentlichungen sowie Auftritte in Funk und Fernsehen.


Aljoscha Long (Autor)

Aljoscha A. Long studierte Psychologie, Philosophie und Linguistik. Er ist als Autor, Komponist, Therapeut, Taijiquan- und Qigong-Lehrer tätig. Bekannt geworden ist Aljoscha A. Long durch zahlreiche Publikationen und seine Seminartätigkeit in den Bereichen Psychologie und Philosophie. Er lebt mit seiner Frau, der chinesischen Heilerin Fei Long, in München und Guangzhou.

Gebundenes Buch, Pappband, 208 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 5 s/w Abbildungen
3. Aufl. 2017

ISBN: 978-3-466-34538-0

€ 16,00 [D] | € 16,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen: 31.10.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Dieses Buch hat definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient!

Von: Leyla Datum: 05.06.2017

https://buecherwolfde.wordpress.com/

Handlung: “Welchen der beiden Wölfe in dir willst du füttern? Den schwarzen, der Misstrauen, Angst, Hass und Einsamkeit wachsen lässt? Oder den weißen, der es dir ermöglicht, mit Gelassenheit, Offenheit, Freude und Mitgefühl zu leben? Dieses Buch zeigt, wie sehr wir in jedem Augenblick unseres Lebens unser Handeln, unsere Einstellungen und unsere Worte selbst bestimmen können.“
Daher fällt dieses Buch wohl unter die Kategorie “Lebenshilfe“. Bevor man jetzt aber denkt, dass diese Lektüre mit lauter, meist zu komplizierten, wissenschaftlichen Fakten gefüllt ist, möchte ich gerne sagen, dass das komplette Gegenteil der Fall ist.

Aufbau des Buches: Zum Beginn jedes Kapitels gibt es eine kleine zum Nachdenken anregende Geschichte. Diese wird dann von einem der beiden Autoren näher beschrieben und zum Schluss gibt dieser Autor dann noch einige Tipps und Hilfen passend zur Geschichte. Die Kapitel sind recht kurz gehalten, sodass man gerne mal zwischendurch die paar Seiten lesen kann und so war das Buch auch schnell ausgelesen.

Meine Meinung: Da die Geschichten aus den unterschiedlichsten Kulturen/Traditionen kommen, kannte ich die meisten Erzählungen nicht. Dadurch war jede einzelne Geschichte sehr spannend zu lesen und ich mochte sie gerne, sodass ich das Buch schnell zu Ende gelesen hatte. Auch die Autorenkommentare fand ich immer sehr interessant zu lesen, da jeder Mensch einer anderen Ansicht ist und ich so auch die andere Seite einer Meinung kennenlernen durfte.
Dieses Buch ist für jedermann geeignet, da es die verschiedensten Geschichten beinhaltet und die Handlung sich dadurch stark unterscheidet. Als Geschenkidee finde ich dieses Buch sehr geeignet.

Mein Fazit: Dieses Buch hat definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient! Es steckt so voller Liebe und die Autoren schrieben so liebevoll, dass man sich am liebsten in den Geschichten verlieren möchte.

FÜTTERE DEN WEIßEN WOLF. ALJOSCHA LONG & RONALD SCHWEPPE.

Von: buecherkompass Datum: 23.12.2016

instagram.com/buecherkompass

ZU DEN AUTOREN

Ronald Schweppe und Aljoscha Long vermitteln ganzheitliche Lebenskunst auf leicht verständliche Art und Weise. Ihre Schwerpunkte sind die Themen Achtsamkeit, Lebenszufriedenheit und Gelassenheit. Moderne Psychologie, zeitgemäße Philosophie und östliche Spiritualität fließen in ihren Werken harmonisch zusammen.

Ronald Schweppe ist Orchestermusiker und Meditationslehrer, Aljoscha Long Psychologe, Komponist und Taiji-Lehrer. Bekannt durch zahlreiche Veröffentlichungen sowie Auftritte in Funk und Fernsehen.

Aljoscha A. Long studierte Psychologie, Philosophie und Linguistik. Er ist als Autor, Komponist, Therapeut, Taijiquan- und Qigong-Lehrer tätig. Bekannt geworden ist Aljoscha A. Long durch zahlreiche Publikationen und seine Seminartätigkeit in den Bereichen Psychologie und Philosophie. Er lebt mit seiner Frau, der chinesischen Heilerin Fei Long, in München und Guangzhou.

INHALT

„Jede Geschichte, die deine Gefühle berührt, hat die Kraft, dich zu verändern und dich wachsen zu lassen.“

Füttere den weißen Wolf verbindet Weisheitsgeschichten mit Meditationen und Achtsamkeitsübungen und hilft dem Leser so, die Eigenschaften des weißen Wolfs in sich selbst zu stärken. In zahlreichen (38) Geschichten erinnern die Autoren uns daran, was im Leben wirklich zählt, wie wir auf weisen Pfaden wandeln und welche Kleinigkeiten es sind, die uns täglich von diesen abbringen.

Auf jede Geschichte folgt eine Umsetzungshilfe, eine Schritt für Schritt Anleitung, die dem Leser Möglichkeiten zur Entschleunigung des eigenen Alltags aufzeigt.

MEINUNG

Achtsamkeit im Alltag ist ein unfassbar wichtiges Thema. Denn wie oft gehen wir mit unseren eigenen (körperlichen oder mentalen) Ressourcen um, als würden sie nie erschöpft werden?

Dabei nähren wir den schwarzen Wolf in uns, den der Unruhe, der Angst und der Wut. Wir stärken negative Gefühle und Gedanken und lassen zu, dass sich über unseren Alltag ein dunkler Schleier legt. Füttere den weißen Wolf ist ein wunderbares Buch, dass den Schleier lüftet und wieder Licht ins Dunkel bringt.

Während ich mit Weisheitsgeschichten oftmals zu kämpfen habe, gefiel mir die Auswahl der beiden Autoren besonders gut. Häufig stieß ich in den Geschichten mit der Nase auf meine eigenen Makel, entsprechend viel konnte ich aus den Texten mitnehmen. Die Geschichten sind weder überzeichnet, noch eintönig und ergeben zusammen eine wunderbare Sammlung.

An den Übungen, die sich an die jeweiligen Geschichten anschließen hatte ich besondere Freude. Der Leser verbleibt nicht mit einem theoretischen Rat, sondern bekommt zugleich eine Gebrauchsanweisung (für mehr Verbundenheit, Dankbarkeit, Achtsamkeit, Mitgefühl & Vertrauen) mit an die Hand.

Das Buch hat mein Herz berührt und wird nun auch weiterhin auf meinem Nachttisch liegen, sodass ich immer wieder dazu greifen und mir die Geschichten und Übungen in Erinnerung rufen kann.

Ich kann es nur jedem ans Herz legen, der sich mehr Achtsamkeit im Alltag wünscht. Natürlich ist das Buch auch eine tolle Geschenkidee.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren