Gärten auf Sylt

Verborgene Paradiese des Nordens

(1)
Hardcover
42,00 [D] inkl. MwSt.
43,20 [A] | CHF 55,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Verborgene Gartenkleinode auf Sylt!

Mit einem Vorwort des Sternekochs Johannes King!

Hinter Friesenmäuerchen, Kieferbergen oder Rosenhecken liegen auf ganz Sylt traumhafte Gärten verborgen. Ob opulent oder intim, an der stürmischen Seeseite mit dem steten Wind gelegen oder mit Blick auf das ruhige Wattenmeer, sind sie immer stark von ihrer Lage geprägt. Die Sylter Gärten haben eine kraftvolle Ausstrahlung und zeigen ein typisches, unverwechselbares Inseldesign, das auch das ursprüngliche nordische Lebensgefühl widerspiegelt. Und so kommen hier wahre Schätze zutage - vom temperamentvollen Kampen, über das liebliche Keitum bis hin zum geschäftigen Westerland.

Atmosphärische Fotos und einfühlsame Texte erzählen von der Freude, hier einen Garten zu besitzen, zu gestalten und zu genießen!

»Reise-Lektüre (...) Die verborgenen Kleinode auf der Nordseeinsel hat Ulrich Timm in "Gärten auf Sylt" zusammengestellt.«

Hellweger Anzeiger (07. September 2019)

Mit Vorwort von Johannes King
Hardcover, Pappband, 208 Seiten, 24x30, 251 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-8552-5
Erschienen am  20. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Gärten auf Sylt

Von: Kristall86 aus an der Nordsee

14.08.2019

Sylt ist ein Traum der Natur der wahrhaftig zu bestaunen ist. Wunderschöne Friesenhäuser mit langer Geschichte, die Geologie oder das heimliche Markenzeichen der Insel: die Wildrosen (mittlerweile schon „Sylter Rose“ genannt) bilden das i-Tüpfelchen was Sylt neben seinen Bewohnern ausmacht. Im Buch „Gärten auf Sylt“ von Ulrich Timm wird auf eben solche genau eingegangen. Man merkt schnell, in den sehr flüssig und liebevoll geschriebenen Texten, das es nicht einfach ist, auf dieser Insel sich einen Traumgarten zu schaffen. Die Natur an der Küste muss sich ihr Leben hart erarbeiten und zeigt dies auch immer wieder. Auf den ersten Seiten des Buches begrüßt uns der bekannte 2-Sternekoch Johannes King mit sehr treffenden Worten. Er ist ein absoluter Meister im Anbau und der Pflege und Nutzung dieser Natur auf Sylt. Ich mag behaupten, das sich kaum einer so gut mit Knickfrüchten und Co. auskennt wie er und diese auch noch als solche Gaumenfreude auf den Teller bringt. Weiter geht es mit der Auseinandersetzung des Klimas im Kapitel „Gärten mit Seeblick“. Gefolgt von verschiedenen Garten-Interpretationen wird über verschiedene Materialien, Pflanzen und das generelle Anlegen und Pflegen eines Gartens philosophiert. Man merkt schnell das hier wahre Experten am Werk sind und sie ihre Insel genau kennen. Sie beschreiben flüssig, geradlinig und frisch die wichtigsten Punkte der Gartengestaltung auf Sylt. Keiner wirkt dabei arrogant oder hochnäsig oder gar „oberschlau“, ganz im Gegenteil! Sie beschreiben wirklich wissend, sehr gefühlvoll und z.T. recht emotional warum Sylt so eine sensible „Dame“ ist. Die Abschlussworte richtet wieder Johannes King an die Leser und spätestens jetzt, weiß man, warum sein Herz so für diese Insel schlägt - die Natur beschenkt uns mit wunderschönen und köstlichen Dingen, die man respektieren, schützen und eben Natur-sein-lassen sollte aber warum nicht auch mal von ihr naschen?! Es ist ein Kreislauf der auf Sylt herrscht, der von den Gezeiten und dem generellen Wetter beeinflusst wird. Die Menschen wissen damit umzugehen und das Wichtigste, dieses Glück in einem eigenen Garten dort zu schützen und zu genießen ohne dabei die Insel zu verschandeln. Es ist wirklich ein intimer Einblick denen uns die Gartenbesitzer dort gewähren. Zur Optik und Haptik des Buches: Dieses Buch hat eine wunderschöne rechteckig Größe, um das man es noch gut auf dem Schoß lesen kann. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein Coffee-table-Book und das darf es auch gern werden! Der Einband ist sehr natürlich und ohne Glanzfolien (außer der Titel „Gärten auf Sylt“) o.ä. versehen. Der zarte Schriftzug fügt sich harmonisch in das Bild ein und das wunderschöne Foto an sich sind in jedem Bücherregal ein Hingucker. Dieses Buch sollte nicht einfach so im Regal verschwinden...Als nächstes fallen natürlich die traumhaft schönen Fotos von Ferdinand Graf Luckner auf. Die Motive sind typisch „Sylt“ und man erkennt die Insel sofort wieder auch wenn Sylt „Neuland“ für den Fotografen war. Viele Fotos sind auf Doppelseiten gedruckt, somit hat man noch einen besseren Blickwinkel und bekommt ein intensiveres Verständnis für die Natur auf der Insel. Die Einteilung der Kapitel ist dem Verlag sehr gut gelungen aber auch der generelle Aufbau von Texten und Bildern ergeben eine richtige Harmonie. Die Seitenstärke ist hierbei perfekt gewählt. Kurzum: ein sehr lesenswertes Buch über die Welt der Gärten auf Sylt und die Erklärung warum sie so sind wie sie sind - der Natur sei Dank. Dieses Buch hat mich komplett eingenommen und überzeugt! Nicht nur Sylt-Fans kommen hier auf ihre Kosten! Dieses Buch erhält eine klare Lese- und Genussempfehlung von mir!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ulrich Timm plant als praktizierender Landschaftsarchitekt atmosphärische Gärten. Als langjähriger Leiter des Gartenressorts der Zeitschrift SCHÖNER WOHNEN hat er mit internationalen Fotografen zusammengearbeitet und die schönsten Geschichten vom Gärtnern erzählt. Einige seiner Bücher etwa über Wintergärten und Gartendesign sind Standardwerke geworden.

Ferdinand Graf Luckner verbrachte nach dem Abitur ein Jahr in Afrika, studierte dann Fotografie und Film-Design an der FH Dortmund und schloss mit dem Diplom als Fotodesigner ab. Danach war er drei Jahre lang Assistent bei Wulf Brackrock in Hamburg und arbeitet seitdem selbstständig für europäische Zeitschriften und Buchverlage im Bereich Interior und Garten.

© Mike Haska
Ferdinand Graf Luckner
© Die Hoffotografen
Ulrich Timm

Pressestimmen

»Die Sylter Gärten haben eine kraftvolle Ausstrahlung und zeigen ein typisches, unverwechselbares Inseldesign (...).«

Lust auf Natur (02. September 2019)

»Schon beim Anblick der traumhaften Fotografien steigt einem Meeresluft in die Nase.«

Guido (30. April 2019)

»Bereits beim Blättern teilt man die Freude, einen Garten zu haben, ihn zu genießen und ihn sich verändern zu sehen.«

Neue Landschaft (15. Juli 2019)

»Beim Träumen von den schönen Sylter Gärten hilft das Buch von Ulrich Timm.«

Aus Liebe zum Garten (07. Juni 2019)

Weitere Bücher des Autors