(Hrsg.)

Gartenlektüre

Neue Geschichten englischer Gartenenthusiasten
Gartenlektüre Band II

(1)
Gartenlektüre
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Best-of der englischen Gartenliteratur

Von den zahllosen auflagenstarken Gartenzeitungen des 19. Jahrhunderts bis hin zu den Büchern der großen Gartenschaffenden des 20. Jahrhunderts: Großbritannien ist die Wiege der weltweit hochkarätigsten Gartenliteratur. Die hier versammelten Texte umspannen ein weites thematisches Spektrum und zugleich rund hundert Jahre britischer Gartenparadiese. Dabei reichen ihr Spektrum von Biografien über Gärten oder Gärtner über Anleitungen zu Gartengestaltung, Polemiken bis zu Gärten, die rein der Phantasie entsprungen sind.

Ein vergnügliches und unterhaltsames Lesevergnügen für alle Freunde des Gärtnerns und Gartens!


Übersetzt von Claudia Arlinghaus
Hardcover, 248 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-7913-8576-1
Erschienen am  21. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Gärten und Nachdenkereien

Von: Bernhard Hampp

17.04.2020

In England ist Gärtnern Kunstform, Philosophie und Lebenseinstellung. Da liegt es auf der Hand: Gartenliteratur ist und kann mehr als Tipps zu Tomatenzucht und Terrassenpflege geben, die schönsten Oster-Dekorationen vorstellen oder einfach das Beiwerk zu stimmungsvollen Bildern in großformatigen Fotobänden liefern. Das beweist seit 1987 die englische Gartenzeitschrift Hortus, deren Herausgeber David Wheeler hier einige besonders gelungene Texte in Buchform präsentiert. Schon äußerlich ist dieses aufwendig gestaltete Buch mit Leineneinband im Blumenmuster - er erinnert an ein edles Tapisserie-Motiv vergangener Jahrhunderte - ein Schmuckstück. Im Inneren finden sich "Neue Geschichten englischer Gartenenthusiasten". Vor einigen Jahren ist bereits ein Vorgängerband in ähnlicher Ausstattung erschienen. Die 18 versammelten Texte englischer Schriftsteller und Journalisten haben gemeinsam, dass sie die Garten und das Gärtnern als Anlass für tiefere Betrachtungen nehmen. Mal geht es um die Bewahrung alter englischer Landhausgärten, mal um die Haltbarkeit von Sämereien, mal um den Reiz einer Gartenlandschaft im Winter. Der Nature Writer Richard Mabey wird im Interview zu Klimawandel und der Bedeutung der Natur für den Menschen befragt. David Wheeler selbst steuert einen Text über den Reiz der öffentlichen Parks in Istanbul bei. Illustratorin Diana Everett lässt an ihrer Leidenschaft für seltene Wildtulpen teilhaben, für die sie sich Jahr für Jahr auf abenteuerliche Reisen in Länder wie Usbekistan und Turmkenistan begibt. Und ein Artikel über die denkmalgerechte Restaurierung des Taj-Mahal-Gartens wird zur Nachdenkerei über den Umgang mit Vergangenheit und Zukunft und das Wesen von Zeit.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

David Wheeler interessiert sich Zeit seines Lebens für Pflanzen und sämtliche Gartenaspekte. Er schreibt regelmäßig für das Magazin Country Life; neben mehreren Anthologien veröffentlichte er Over the Hills from Broadway: Images of Cotswold Gardens. Er gründete 1987 die vierteljährlich erscheinende unabhängige Gartenzeitschrift HORTUS, deren Chefredakteur er ist. Zusammen mit dem Künstler und Gartengestalter Simon Dorrell pflegt er einen weitläufigen Garten mit Arboretum an der Grenze zu Wales.

www.hortus.co.uk

Zur HERAUSGEBERSEITE

Claudia Arlinghaus

Claudia Arlinghaus, 1959 geboren, studierte Anglistik/Amerikanistik und Slawistik an der Universität Münster. Einen anschließenden elfjährigen USA-Aufenthalt nutzte sie für literarische Studien sowie für umfassende Fortbildung auf den Gebieten Theorie & Praxis der Gartengestaltung und Architektur & Lifestyle. Seit dem Jahr 2000 ist sie freischaffend tätig als Übersetzerin von Sach- und Fachbüchern der genannten Themenbereiche sowie belletristischer Werke.

zum Übersetzer

Weitere Bücher des Autors