, (Hrsg.), (Hrsg.)

Gedanken über den Weg der christlichen Kirche

Hardcover
25,00 [D] inkl. MwSt.
25,70 [A] | CHF 35,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

»Die Auflösung der Kirche ist in vollem Gange.« (Martin Niemöller)

Dieses Buch macht der Öffentlichkeit erstmals ein von Martin Niemöller 1939 im Konzentrationslager Sachsenhausen verfasstes Manuskript zugänglich. Die Überlegungen sind eine tiefgründige Analyse von Irrwegen und Defiziten der Reformation - zugleich auch ein zeithistorisches Dokument ersten Ranges.

Martin Niemöller, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche, sitzt seit März 1938 in Einzelhaft. Er fühlt sich von seinem kirchlichen Umfeld verlassen und sucht Trost in der katholischen Frömmigkeit. Niemöller überlegt, zum Katholizismus zu konvertieren. Mit diesem Manuskript legt er sich und seinen Freunden in der Bekennenden Kirche Rechenschaft über seine Suche nach einer wahren Kirche ab.

  • Wohin geht die Kirche? Ein zeithistorisches Dokument von erstaunlicher Brisanz

  • Martin Niemöller in seiner dunkelsten Stunde

  • Ein bislang unveröffentlichter Text aus der Zeit des Kirchenkampfes

  • Schonungslos, offen, verblüffend aktuell


Hardcover mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
ISBN: 978-3-579-08544-9
Erschienen am  27. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Special zu Martin Niemöller

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Dr. Alf Christophersen, ist Professor für Systematische Theologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Seine Forschungsschwerpunkte sind Ethik und Ästhetik, Theologiegeschichte, Editionsphilologie, Friedens- und Konfliktforschung, Religionstheologie sowie Politische Theologie und Ethik. 1998 wurde seine Arbeit Friedrich Lücke. Neutestamentliche Hermeneutik und Exegese im Zusammenhang mit seinem Leben und Werk mit dem „Hanns-Lilje-Preis zur Förderung der theologischen Wissenschaft“ ausgezeichnet. Für sein Buch Kairos. Protestantische Zeitdeutungskämpfe in der Weimarer Republik erhielt er 2008 den „Max Weber-Preis“ der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Dr. Benjamin Ziemann ist Professor für Neuere deutsche Geschichte an der University of Sheffield. Er hat zahlreiche Bücher zur deutschen und europäischen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert veröffentlicht. 2014 erschien Veteranen der Republik. Kriegserinnerung und demokratische Politik 1918-1933. 2013 veröffentlichte er Gewalt im Ersten Weltkrieg. Töten – Überleben – Verweigern, zuvor erschien in 2009 Sozialgeschichte der Religion. Von der Reformation bis zur Gegenwart. Benjamin Ziemanns große Biographie über Martin Niemöller erscheint im Herbst 2019.

© Lydia Schubert, © privat
Alf Christophersen
Martin Niemöller
© Irina Heiß
Benjamin Ziemann