VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Gedichte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,95 [D] inkl. MwSt.
€ 15,40 [A] | CHF 19,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-04262-0

Erschienen: 21.03.2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Eine Entdeckung: Picassos Gedichte

Dass Picasso auch geschrieben hat, war bisher nur wenigen bekannt. Dabei umfasst sein schriftstellerisches Werk neben drei Theaterstücken auch dreihundertfünfzig Gedichte, die zwischen 1935 und 1959 als Tagebuchnotizen entstanden sind, und von denen etwa einhundert der bedeutsamsten und schönsten für diesen Band ausgewählt wurden.

Picassos Gedichte sind so facettenreich wie seine Malerei und reichen von einfachen Prosanotizen bis zu expressionistischen Kurztexten, die vollkommen auf Satzzeichen verzichten. Dieser freie und leidenschaftliche Umgang mit Sprache macht Picassos Gedichte zu einem einzigartigen Werk, das als Teil seines gesamten künstlerischen Schaffens gesehen werden muss.

• Ein absolutes Muss für jeden Picasso-Liebhaber
• Gedichte von Picasso erstmals auf Deutsch
• Ein ideales Geschenk

„Picasso verlässt auch beim Schreiben gewohnte Perspektiven, er umkreist, nähert sich schwebend, wütet wortreich, lässt Eindrücke magisch vorüberpreschen.“

Westdeutsche Allgemeine

Pablo Picasso (Autor)

Pablo Picasso (1881-1973), spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer, war Wegbereiter und einer der wichtigsten Repräsentanten der modernen Malerei des zwanzigsten Jahrhunderts. Er siedelte 1904 nach Paris um, und nach dem Zweiten Weltkrieg zog er sich nach Südfrankreich zurück.

„Picasso verlässt auch beim Schreiben gewohnte Perspektiven, er umkreist, nähert sich schwebend, wütet wortreich, lässt Eindrücke magisch vorüberpreschen.“

Westdeutsche Allgemeine

„Experimentell, surreal, energiesprühend.“

Buch Journal

„In einem ununterbrochenen Strom, ohne Komma und Punkt, bersten seine Texte vor wilden Fantasien und prallen Bildern.“

Bieler Tagblatt

„Ein seltsam schwebendes Zwischenreich, in dem Dichtung und Malerei, jeweils mit bald mehr, bald weniger Anteilen, einander zu bedingen oder sogar zu erschaffen scheinen.“

Stuttgarter Zeitung

„Sprach-Collagen, in denen Erhabenes und Banales Platz hat.“

Rheinische Post

Aus dem Französischen von Holger Fock
Originaltitel: Poèmes
Originalverlag: Le cherche midi

Mit Vorwort von Michael Androula

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 192 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
Mit Faksimiles

ISBN: 978-3-421-04262-0

€ 14,95 [D] | € 15,40 [A] | CHF 19,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Belletristik

Erschienen: 21.03.2007

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht