Gerhard Schröder

Die Biographie

(2)
Hardcover
34,99 [D] inkl. MwSt.
36,00 [A] | CHF 47,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die erste grosse und umfassende Biographie

Gerhard Schröder polarisiert. Ganz gleich ob er als Juso-Vorsitzender die eigene Truppe aufmischt, als junger Bundestagsabgeordneter den politischen Gegner in Wallung bringt, als Rechtsanwalt Außenseiter verteidigt oder als Ministerpräsident den Alleingang zur Perfektion entwickelt – der vorwärtstürmende Aufsteiger aus randständigem Milieu hat immer provoziert. Als Bundeskanzler und SPD-Vorsitzender verweigert er den USA die Gefolgschaft im Irakkrieg, mit seiner Agenda-2010-Reformpolitik riskiert er die Kanzlerschaft, und auch als umtriebiger Wirtschaftsberater und Putin-Freund trotzt er aller Kritik. Der »vielfach bewährte Biograph Gregor Schöllgen« (FAZ) hatte uneingeschränkten Zugang zu sämtlichen Papieren Gerhard Schröders und sprach mit vielen Weggefährten – Freunden und Verwandten, Gegnern und Rivalen, Förderern und Neidern, Opfern und Bezwingern –, die sich ungewohnt offen äußerten. Schöllgen gelingt so die erste große und Maßstab setzende Biographie dieser ungewöhnlichen Politikerpersönlichkeit.

»Eine opulente, unterhaltsame Erzählung über einen streitbaren, stets umstrittenen Mann, der sich aus kleinsten Verhältnissen bis ganz nach oben gearbeitet hat.«

spiegel.de, Andreas Borcholte, 22.09.2015

Hardcover mit Schutzumschlag, 1.040 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-421-04653-6
Erschienen am  21. September 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

ein tolles Buch

Von: aprikaner anja

24.06.2017

Ich bin nur so semi politisch interessiert, habe mich beim lesen der Biografie aber nie gelangweilt. Das Buch ist wunderbar flüssig geschrieben und für eine Biografie teilweise sehr unterhaltsam und eher eine Erzählung. Der Autor Prof. Gregor Schöllgen hat sehr viel recherchiert und hatte Zugriff auf umfangreiches Archivmaterial. Das zeigt sich auch an der guten Bebilderung und einem Anhang von 100 Seiten. Im Vorfeld wusste ich nicht viel von Herrn Schröder, fand Ihn aber schon immer sehr sympathisch, und authentisch. Nach seiner Wahl zum Bundeskanzler habe ich mich plötzlich für Politik interessiert und seinen Mut für Reformen sehr begrüsst und bewundert. Deshalb freute ich mich umso mehr das Buch lesen zu können. Eigentlich habe ich dafür auch gar nicht lange gebraucht, es liest sich wirklich gut. Die 1000 Seiten hatten mich nur etwas verschreckt. Im Buch ist ganz wunderbar detailreich seine bodenständige und liebevolle Kindheit, seine Jugend, die Zeit beim Fußballverein als "Acker" und der gesamte Werdegang beschrieben. Auch die Hintergründe seiner politischen Entscheidungen, fand ich sehr interessant zu lesen. Privates kommt nicht zu kurz, so interessierten mich natürlich die 4 Ehen. Das Buch hört nicht mit dem Ende der Kanzlerschaft auf, das fand ich sehr gut, denn was danach kam wußte ich überhaupt nicht. Das Buch kann ich sehr empfehlen auch wenn man nicht politisch Interessiert ist. Gerhardt Schröder ist eine coole Socke ein grossartiger Politiker und ein wichtiger Teil der Geschichte Deutschlands, dem wird das Buch gerecht und ich freue mich und bedanke mich bei Randomhouse und dem Pantheonverlag das ich es lesen durfte!

Lesen Sie weiter

Nahaufnahme eines Altkanzlers

Von: Gernot Uhl

22.10.2015

Noch nie hat ein Altkanzler früher seinen Aktenschrank geöffnet: Zehn Jahre nach dem Abgang von Gerhard Schröder ist jetzt die erste große Biografie über ihn erschienen. Vorgelegt hat sie Gregor Schöllgen, ein routinierter Biograf, der sich mit Machtmenschen und besonders mit sozialdemokratischen Kanzlern auskennt: Auch über Willy Brandt hat er bereits geschrieben. Im Biografien-Blog spricht der Erlanger Historiker darüber, was eine gute Biografie ausmacht, wie er die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz findet - und über Überraschungen in Schröders Aktenschrank. Denn für Überraschungen war Gerhard Schröder schon immer gut... Das ganze Interview gibt's unter http://www.biografien-blog.de/2015/10/22/nahaufnahme-eines-altkanzlers/

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Gregor Schöllgen, Jahrgang 1952, ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Erlangen und lehrte in New York, Oxford und London. Er konzipiert historische Ausstellungen und Dokumentationen, schreibt für Presse, Hörfunk und Fernsehen, ist Mitherausgeber der Akten des Auswärtigen Amtes und des Nachlasses von Willy Brandt sowie Autor zahlreicher populärer Sachbücher und Biographien.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Einfühlsam versetzt Gregor Schöllgen die Leser seiner imposanten Biographie zurück (…).«

Frankfurter Allgemeine Zeitung (22. September 2015)

»Die Biografie des Juso-Vorsitzenden, Ministerpräsidenten und Kanzlers Gerhard Schröder zu schreiben, war eine Mammutaufgabe.«

Süddeutsche Zeitung (22. September 2015)

»Gregor Schöllgens Biografie (…) hat tatsächlich 1040 Seiten. Und es sieht in (…) der Berliner Pressekonferenz fast so aus, als sei pro Seite ein Journalist gekommen.«

Süddeutsche Zeitung (über die Buchpräsentation in Berlin) (23. September 2015)

»Eine wegweisende und umfassende, lebendige Lebensbeschreibung des ›Rebellen‹ Schröder.«

Wiener Zeitung (A), 27.10.2015

»Zu den Besonderheiten des Buches gehört für Merkel Schöllgens akribische Rekonstruktion der dramatischen Familiengeschichte Schröders.«

Darmstädter Echo (23. September 2015)

»Flüssig geschrieben und spannend zu lesen; eine der großen Meistererzählungen, wie wir sie von Hans Peter Schwarz aus seinen Biografien zu Adenauer und Kohl kennen.«

DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau, 18.11.2015

»Schöllgen gelingt die erste und Maßstab setzende Biografie dieser ungewöhnlichen Politikerpersönlichkeit.«

Rhein-Zeitung Koblenz, 23.09.2015

»Der Erlanger Historiker Schöllgen liefert ein fast epochales Werk ab – glänzend recherchiert, stark aufbereitet und flüssig geschrieben.«

Goslarsche Zeitung, 16.10.2015

»Unbedingt lesenswert.«

Heilbronner Stimme - Stadtausgabe, 14.11.2015

»Ein Buch, das man immer wieder in die Hand nimmt!«

Oberösterreichische Nachrichten (A), 14.11.2015

»Sein Buch wird ... schwer zu übertreffen sein, ist es doch schon aufgrund der schieren Informationsfülle maßstabsetzend.«

Multimania Magazin, 02/16

»Dennoch steigt der Lesespaß mit jeder Seite. Selbst intime Kenner erfahren noch Neues.«

Euro, 18.11.2015

Weitere Bücher des Autors