VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Gesundheit ist kein Zufall Wie das Leben unsere Gene prägt
Die neuesten Erkenntnisse der Epigenetik

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,99 [D] inkl. MwSt.
€ 23,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-04750-2

Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Warum unsere Gesundheit bei den Großeltern beginnt und bei den Enkeln nicht endet

Noch weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit ändert sich derzeit das Verständnis der Fachwelt von dem, was Gesundheit ist und wie die sogenannten Volkskrankheiten entstehen. Bahnbrechende neue Erkenntnisse der modernen Biologie zeigen: Gesundheit ist kein Zustand. Gesundheit ist auch nicht das Gegenteil von Krankheit. Wir werden nicht gesund oder krank geboren. Gesundheit ist ein andauernder Prozess. Die Zellen des Körpers arbeiten unentwegt gegen Alterung und Krankheit. Sie erinnern sich dabei an Umwelteinflüsse und die Folgen des eigenen Lebensstils. Sogar die Erfahrungen der Eltern und Großeltern, deren Ernährungsgewohnheiten oder seelischen Belastungen sind molekularbiologisch gespeichert. Besonders wichtig sind zudem die Erlebnisse aus der Zeit vor und nach der Geburt. Gesundheit ist ein generationenübergreifendes Projekt.

Der Wissenschaftsautor Peter Spork schildert anschaulich und spannend, wie die Weitergabe von Gesundheit und Persönlichkeit funktioniert und wie wir die zugrunde liegenden Prozesse steuern können. Er macht auch klar, wie wir als Eltern und Großeltern unseren Kindern und Enkeln den Weg in ein langes, gesundes und glückliches Leben bereiten können.

Zur Website von Peter Spork

Zur Facebook-Seite von Peter Spork

Epigenetik und Gesundheit: Gespräch mit dem Autor Peter Spork Zum Interview

"Verändern Erfahrungen unser Erbgut?" - Diskussion mit Peter Spork auf swr.de

Eines der sechs »wichtigsten Sachbücher der Saison«.

faz.de (23.03.2017)

Peter Spork (Autor)

Peter Spork, geboren 1965, hat Biologie studiert und wurde im Bereich Neurobiologie/Biokybernetik promoviert. Seit 1991 ist er freiberuflicher Wissenschaftsjournalist (unter anderem für Die Zeit, Geo Wissen, FAZ, NZZ, Süddeutsche Zeitung, bild der wissenschaft) und viel eingeladener Redner bei Firmenkongressen und ärztlichen Fachtagungen. Er hat mehrere populärwissenschaftliche Sachbücher veröffentlicht, darunter der Bestseller »Der zweite Code« (2009), und ist außerdem Autor und Herausgeber des Newsletter Epigenetik.

Eines der sechs »wichtigsten Sachbücher der Saison«.

faz.de (23.03.2017)

»Die Epigenetik ist im Begriff, unser Verständnis von Gesundheit […] zu revolutionieren. Spork [ist] ausgewiesener Experte in Sachen Epigenetik. [Ein] gut verständlich geschriebenes Buch«.

Barbara Hobom, Frankfurter Allgemeine Zeitung (18.03.2017)

»Das Buch vermittelt ein anderes, ein neues Gesundheitsverständnis, und als solches kann ich es tatsächlich sehr empfehlen. Ein Buch, das wirkt.«

hr2 Kulturfrühstück (15.05.2017)

»Spork führt eloquent eine neue Sicht auf das Thema Gesundheit aus. […] Die Faszination des Themas versteht er […] weiterzugeben. Ein unterhaltsames und informatives Buch.«

Dagmar Röhrlich, Deutschlandfunk (26.03.2017)

»Peter Spork besitzt die seltene Gabe, hochkomplexe Themen allgemeinverständlich zu erklären«.

Saarbrücker Zeitung (05.04.2017)

mehr anzeigen

01.03.2018 | 19:30 Uhr | Neuss

Vortrag

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Forum Marienberg
Batteriestraße 5
41460 Neuss

Weitere Informationen:
Familienforum Neuss
41460 Neuss

19.04.2018 | 20:00 Uhr | Solingen

Vortrag

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Cobra Kulturzentrum
Merscheider Str. 77-79
42699 Solingen

Weitere Informationen:
Buchhandlung Ingo Klaus
42697 Solingen

Tel. 0212/38329510, info@buchhandlung-ingo-klaus.de

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abbildungen

ISBN: 978-3-421-04750-2

€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Sachbuch

Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gesundheit ist kein Zufall

Von: Fantasie und Träumerei Datum: 05.07.2017

fantasie-und-traeumerei.blogspot.de/

Wissenschaftsjournalist Peter Spork - einigen bekannt durch seinen Bestseller der zweite Code - widmet sich in seinem neusten Sachbuch der Epigenetik bzw. ihrem Einfluss auf unsere Gesundheit.

In wie fern wird unsere Gesundheit nicht nur durch unsere eigenen Lebensumstände beeinflusst, sondern auch durch Erfahrungen unserer Großeltern, Eltern und nicht zuletzt dem, was passiert während wir uns im Mutterleib befinden.

Vor einiger Zeit dachten wir noch, dass unsere Genetik ohne Wenn und Aber schon bei der Geburt festgelegt ist und wir nichts daran ändern können. Die Epigenetik ist ein noch junger Wissenschaftszweig, der zeigt, dass es in einem gewissen Maße eben doch möglich ist. Bzw. verändern sich nicht die Gene, sondern die Informationen, die sie abrufen. Und für das Input der Informationen sind wir zum größten Teil selbst verantwortlich (ausgenommen Ereignisse auf die wir keinen Einfluss haben).

Eine spannende Thematik, die in seinem Buch recht gut verständlich veranschaulicht wird. "Gesundheit ist kein Zufall" liest sich mehr wie ein Roman als ein Sachbuch und ist sehr informativ. Gerade mich als Mutter interessiert wie sehr ich die Gesundheit oder besser gesagt den Umgang meines Kindes mit Krankheitsfaktoren beeinflussen und im besten Fall verbessern kann.

Wie ist es um meine eigene Gesundheit bestellt? Wie gut oder schlecht gehe ich mit Stresssituationen um? Wie leicht verarbeitet mein Körper Infekte?

Natürlich kann ich rückwirkend nichts daran ändern, aber ich habe immerhin die Möglichkeit einen bestehenden Kreislauf zu durchbrechen und positiv zu verändern.

Am 08.05.2017 um 19.00 Uhr gibt Peter Spoerk einen intensiven Einblick in die Thematik seines Buches. Diesen Livestream könnt ihr euch hier anschauen (ist nach dem Live Sendetermin über diesen Link im Archiv erreichbar) und auch schon vorab Fragen stellen. Wer den Sendetermin verpasst, kann den Beitrag über den Link im Archiv abrufen.

Bewegung tut nicht nur uns selbst gut

Von: Belana Hermine Datum: 06.06.2017

belanahermine.wordpress.com

Inhalt

Eigentlich sagt der Titel ganz gut aus, worum es in diesem Buch geht. Wie wir leben hat Auswirkungen darauf, wie die genetischen Anlagen bei uns, bei unseren Kindern und sogar deren Kindern verfügbar sind bzw. sein werden. Somit haben wir unsere Gesundheit ein stückweit selbst in der Hand, wenn ich auch nicht gleich so absolut behaupten würde, dass sie kein Zufall ist, denn das, was wir von unseren Eltern und Großeltern übergeben bekommen haben, haben wir erstmal, auch wenn wir es „umschreiben“ können. Aber das Buch macht uns sehr deutlich, welch große Verantwortung wir für unsere Gesundheit und auch die unserer Kinder und Enkel haben.

Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Im ersten geht es um das neue Verständnis von Genen und Vererbung. Der zweite Teil widmet sich den Prozessen von kurz vor der Zeugung bis kurz nach der Geburt. Im dritten werden dann die vorliegenden Erkenntnisse über Generationen übergreifende Weitergabe von Eigenschaften/Anlagen beleuchtet.

Viele Studien basieren auf Tierversuchen. Nicht alle Wissenschaftler wollen sie auf den Menschen als übertragbar anerkennen, obwohl es aus lebenspraktischer Sicht inzwischen viele Anhaltspunkte dafür gibt, dass diese Mechanismen so oder ähnlich auch beim Menschen funktionieren.

Subjektive Eindrücke

Vor Kurzem hatte ich schon ein Buch zum Thema gelesen („Treffen sich zwei Gene“). Es widmete sich deutlich stärker den biologischen Prozessen. Dieses war für mich eine gute Fortsetzung dessen, was ich dort gelesen hatte, und setzte es in eine für mich praktisch erlebbaren Kontext.

Auch wenn noch nicht alles bis ins Kleinste wissenschaftlich wasserdicht nachgewiesen ist, so wird doch vieles durch unseren Alltag bestätigt. Und so, denke ich, richtet Herr Spork zurecht seinen Appell an uns, diese Dinge durchaus in unsere Betrachtungen einzubeziehen und zu versuchen, etwas Gutes für die Gesundheit von uns und unseren Kindern zu tun. Selbst wenn sich herausstellen sollte, dass das eine oder andere dann doch nicht genau so funktioniert, wir werden nicht Schlechtes angerichtet haben.

Das Buch ist überwiegend gut verständlich geschrieben. Allerdings gibt es da Stoffe, die etwas hemmen oder aktivieren, wenn sie vermehrt da sind. Und andersherum gibt es eben welche, die genau in die andere Richtung wirken. Da bin ich dann doch irgendwo ausgestiegen. Aber ich denke, es war für das Grundverständnis der ablaufenden Prozesse nicht entscheidend, diese Details dezidiert nachzuvollziehen. Wer mehr biologisches Grundverständnis hat, dem werden diese Einzelheiten sicher keine Schwierigkeiten bereiten.

Fazit

Es ist ein faszinierendes Buch. Gern würde ich dafür plädieren, die Grundaussagen davon als verpflichtenden Lehrstoff für unsere Schule zu definieren. Wenn auch nicht sofort, aber auf lange Sicht wird es helfen, mehr gesunde und zufriedene Menschen zu haben.

Für mich ist das Buch definitiv ein weiterer Grund, mich wohlfühlend stärker für meine Gesundheit einzusetzen.

Ich danke dem Verlag sehr herzlich für dieses aus meiner Sicht sehr wichtige und lehrreiche Rezensionsexemplar.

Voransicht