VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Gräser Faszinierende Leichtigkeit

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,99 [D] inkl. MwSt.
€ 25,70 [A] | CHF 33,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-03967-5

Erschienen: 30.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Gräser für optimalen Gartengenuss

Die ornamentale Wirkung und faszinierende Formenvielfalt der beliebtesten Ziergräser sind Thema dieses neuesten Bands in der Reihe der DVA-Pflanzenmonografien. Präsentiert wird neben anderen ein hinreißender Privatgarten, der von dem weltbekannten Designer Piet Oudolf angelegt wurde, der für seine Staudenpflanzungen in Kombination mit ausgesuchten Gräsern geschätzt wird. Von der Fontänenwirkung über die Kunst vieler Gräser das Licht einzufangen bis zu ihrem beruhigenden Rascheln wird deutlich, warum sie für den Genussgärtner immer beliebter werden. Selbst Topfgärtner müssen nicht darauf verzichten. 20 ausführliche Pflanzenporträts runden das praxistaugliche Werk ab.

»Ein Blickfang im Garten.«

Das neue Blatt, 12.05.2015

Elke Borkowski (Autorin, Fotografin)

Elke Borkowski kennt man als eine der erfolgreichsten Gartenfotografinnen Europas durch ihre einfühlsamen Fotos in Büchern, Kalendern und Zeitschriften. Ihr Blick für den besonderen Moment wurde geschult durch Ausbildungen zur Fotografin und Fotofachlaborantin sowie ein künstlerisch orientiertes Fotodesign-Studium. Aus ihren stimmungsvollen Fotografien spricht eine große Liebe zu Pflanzen und ihre Leidenschaft fürs Gärtnern.

www.elkeborkowski.com


Kathrin Hofmeister (Autorin)

Kathrin Hofmeister begeistert sich seit ihrer Gärtnerlehre im Staudensichtungsgarten Weihenstephan für Gräser. Die Diplom-Kulturwirtin ließ sich in der Redaktion von Mein schöner Garten zur Fachjournalistin ausbilden und schreibt seitdem für führende Gartenzeitschriften und Buchverlage. Von ihr sind bereits mehrere Gartenbücher erschienen. Sie lebt in der Eifel bei Trier.

»Ein Blickfang im Garten.«

Das neue Blatt, 12.05.2015

»Ein großartig praxistaugliches Standardwerk.«

Dolomiten-Magazin (A), 08.05.2015

»Die Autorin stellt auf fast poetische Weise die schlanken Schönheiten vor. Sie erzählt ihre lange Geschichte, ihre Vorlieben und ihre Vorzüge.«

Ruhr Nachrichten - Dortmunder Zeitung Süd, 04.07.2015

»Die schönsten Gestaltungsideen mit diesen aparten Zierpflanzen.«

Mein schöner Garten, 08/15

»Betrachtens- und lesenswert!«

Ludwigsburger Wochenblatt, 23.07.2015

mehr anzeigen

Mit Fotos von Elke Borkowski

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 160 Seiten, 19,5 x 21,0 cm, 176 farbige Abbildungen
Mit 250 Farbfotos

ISBN: 978-3-421-03967-5

€ 24,99 [D] | € 25,70 [A] | CHF 33,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Bildband

Erschienen: 30.03.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gräser, eine neue Leidenschaft und eine Buchvorstellung

Von: Daniela ~Mayodan~ Datum: 02.10.2017

mayodans.blogspot.com

Für jeden der Gräser gerne mag ist das Buch ein tolles Nachschlagewerk. Darüber hinaus erfährt man auch interessante Details zur Geschichte und Entdeckung der Ziergräser. Im Kapitel Gestaltung werden die gängigen Gartensorten ausführlich beschrieben und im Kapitel Raumelemente erhält man Vorschläge, wie man sie im Garten am besten einsetzen kann.
Darüber hinaus gibt es herrliche Einblicke, wie Gärtner ihre Beete mit Ziergräsern auflockern und ihnen dadurch Struktur verleihen. Das rote Blutgras finde ich einfach klasse und es bringt auf jeden Fall genausoviel Farbe ins Beet, wie jede Blühpflanze!
Wie schon erwähnt, ist für mich gerade das Kapitel Topfgarten interessant, damit ich lange Freude an meinen neuen Schätzen habe.
Sehr gut gefällt mir, dass auf das Thema Winter ebenfalls eingegangen wird. Ein Aspekt der für meinen Geschmack oft zu kurz kommt in Gartenbüchern.

Gräser

Von: Jochen Wegner Datum: 14.01.2016

wildstauden.blogspot.de/

Gräser sind, spätestens seit Karl Foersters "Einzug der Gräser und Farne in die Gärten", 1. Auflage 1957, ein wervoller Bestandteil von Staudenpflanzungen. Sollte man meinen. Doch als ich mit einigen Gräsern auf dem Schweriner Staudenmarkt stand, wurde nicht ein Topf von meinen Mecklenburger Gartenfreunden gekauft. Also ist auch das soundsovielte Gräserbuch immer noch notwendig.
Mit diesem Buch bekommt der Leser einen wunderschönen Bildband mit einer unterhaltsamen Plauderei über die faszinierende Leichtigkeit der Gräser. Darin enthalten sind Ideen und Tipps zur Gestaltung mit Gräsern unter Berücksichtigung des Lichtes und des Herbst- und Winteraspektes. Sowohl in der Bildern als auch im Text spielt immer auch die Vergesellschaftung der Gräser mit den Stauden eine wichtige Rolle. Ein von Piet Oudolf mit Gräsern und Stauden gestalteter Garten wird im Buch gezeigt. In übersichtlichen Porträts werden, verstreut im ganzen Buch, nur die häufigsten Gräser und ihre Sorten vorgestellt. Im schon erwähnten Gräserbuch von Karl Foerster werden mehr als 100 Arten beschrieben, hier nur weniger als 30. In einem abschließenden Praxisteil, der entsprechend der Überschrift "Wenig Arbeit, viel Vergnügen", sehr kurz gehalten ist, wird die elektrische Heckenschere und der Balkenmäher zum jährlichen Entfernen der Gräser empfohlen. Eine Motorsense bzw. ein sogenannter Freischneider ist nach Meinung des Rezensenten wesentlich besser geeignet.

Ein schönes Buch zum Einstieg in den Gräsergarten.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren