(Hrsg.), (Hrsg.)

Heimatland

... und andere Geschichten aus Norwegen
Mit Texten von Siri Hustvedt, Karl Ove Knausgård, Dag Solstad u.v.a

(4)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Zwölf literarische Stimmen aus Norwegen. Darunter so prominente Namen wie Karl Ove Knausgård, Siri Hustvedt, Dag Solstad and Tomas Espedal. Herausgeber von "Heimatland" sind IKH Kronprinzessin Mette-Marit und der Schriftsteller Geir Gulliksen - die in ihrem Vorwort die norwegische Mentalität, Gesellschaft und Literatur beleuchten.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Originaltitel: Hjemlandet
Originalverlag: Aschehoug
Hardcover mit Schutzumschlag, 328 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 12 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-630-87608-5
Erschienen am  30. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Norwegisch? Norwegisch! Zwölf Autoren auf der Suche nach dem Norwegischen

Von: Stephan Kottkamp & Christian Funke

24.11.2019

Norwegen – das große kleine Land im Norden Europas ist nicht nur ein Sehnsuchtsort der Deutschen, sondern war in diesem Jahr auch Gastland der Frankfurter Buchmesse. Und pünktlich zum Treffen der Buchbranche erschien bei Luchterhand ein Sammelband unter dem Titel „Heimatland und andere Geschichten aus Norwegen“. Herausgeber sind Kronprinzessin Mette Marit und der Autor Geir Gulliksen. Die Herausgeber haben zwölf norwegische Literaten eingeladen, über das Norwegische zu schreiben und sich dabei der Frage zu nähern, was das Norwegische ausmacht. Bei der Auswahl wurde darauf Wert gelegt, Stimmen zu berücksichtigen, die den Herausgebern selber wichtig sind. Herausgekommen ist eine abwechslungs- und kontrastreiche Riege norwegischer Literatur. Unter den zwölf Autorinnen und Autoren befinden sich die auch in Deutschland bekannten Schreiber Siri Hustvedt, Tomas Espedal, Karl Ove Knausgard und Dag Solstad. Beim Stöbern in dem Sammelband trifft man aber auch auf bislang unbekannte Autorinnen und Autoren, wie z. B. Wencke Mühleisen, Demian Vitanza oder auch Maria Navarro Skaranger, deren Texte die Lust wecken, weitere Werke von ihnen zu lesen. In einem bemerkenswerten Gespräch zwischen Mette Marit und Geir Gulliksen, das der Textsammlung vorangestellt und viel mehr als ein Vorwort ist, beschäftigen sie sich mit der Mentalität, der Gesellschaft und natürlich mit der Literatur des Landes und dessen Einwohnern. Noch bevor man also die eigentlichen Texte liest, bekommt man schon reichlich Input, der das hier vorherrschende Bild von Norwegen mitunter verändert. Unterschiedliche Perspektiven auf Norwegen Die zwölf Schreiber nähern sich der Ausgangsfrage auf ganz unterschiedliche Art und Weise (u.a. historisch, sprachlich, literarisch, familiär) und liefern dem Leser somit ein Kaleidoskop menschlicher Gedankengänge und eröffnen interessante Perspektiven auf das skandinavische Land. Eines haben alle Texte gemeinsam: Sie haben etwas Wesentliches über Norwegen zu sagen. Dass das Wesentliche auch mal durch die in Minnesota lebende Großmutter transportiert wird, macht es umso spannender. Der Sammelband zeigt auf beeindruckende Art und Weise, dass Norwegen ein literarisch reiches Land ist. Texte von der aktuell extrem erfolgreichen Maja Lunde und des seit Jahrzehnten auch in Deutschland sehr populären Jostein Gaarder sucht der Leser vergeblich. Trotzdem taugt „Heimatland“ als Pageturner im besten Sinne und bietet ganz neue Erkenntnisse über das 4 Millionen Einwohner zählende Land. Mette Marit und Geir Gulliksen (Hrsg.): „Heimatland und andere Geschichten aus Norwegen“, erschienen im Verlag Luchterhand, 2019, 324 Seiten.

Lesen Sie weiter

Was Norwegen ausmacht

Von: Marina Büttner

17.11.2019

Interessant scheint mir diese neue Anthologie mit so namhaften Autoren wie Tomas Espedal, Dag Solstad, Siri Hustvedt, Karl Ove Knausgård, Helga Flatland und mit Übersetzungen von Hinrich Schmidt-Henkels, Gabriele Haefs, Elke Ranzinger u.v.m. Der Band mit Erzählungen über Norwegen als Heimat wurde herausgegeben von der Kronprinzessin Mette-Marit. Sicher ein guter Einstieg in die Landesliteratur.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

IKH Kronprinzessin Mette-Marit ist seit Jahren eine der wichtigsten Botschafterinnen der norwegischen Literatur und Kultur im In- und Ausland.

Geir Gulliksen ist einer der herausragenden Persönlichkeiten des Literaturlebens in Norwegen, ein legendärer Lektor, Autor und Lyriker.

Zur HERAUSGEBERSEITE

Geir Gulliksen (geb. 1963) ist einer der herausragenden Persönlichkeiten des Literaturlebens in Norwegen. Als Verleger und Lektor war er u. a. verantwortlich für die Entdeckung so wichtiger skandinavischer Autoren wie Karl Ove Knausgård oder Linn Ullmann. Bekannt wurde er zunächst als Lyriker und Essayist; Romane, Theaterstücke und Kinderbücher folgten. 2014 erhielt er den Aschehoug-Preis für sein Gesamtwerk. »Geschichte einer Ehe« stand auf der Shortlist des Nordischen Literaturpreises.

Zur HERAUSGEBERSEITE

Paul Berf

Paul Berf, geboren 1963 in Frechen bei Köln, lebt nach seinem Skandinavistikstudium als freier Übersetzer in Köln. Er übertrug u. a. Henning Mankell, Kjell Westö, Aris Fioretos und Selma Lagerlöf ins Deutsche. 2005 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie ausgezeichnet.

zum Übersetzer

Ulrich Sonnenberg

Ulrich Sonnenberg, geboren 1955 in Hannover, arbeitet als freier Übersetzer und Herausgeber in Frankfurt/Main. 2013 erhielt er den Übersetzerpreis des Staatlichen Dänischen Kunstrats. Er übersetzte u.a. Bücher von Hans Christian Andersen, Carsten Jensen, Karl Ove Knausgaard und Jens Andersens Astrid Lindgren-Biografie.

zum Übersetzer

Gabriele Haefs

Dr. Gabriele Haefs studierte in Bonn und Hamburg Sprachwissenschaft. Seit 25 Jahren übersetzt sie u.a. aus dem Dänischen, Englischen, Niederländischen und Walisischen. Sie wurde dafür u.a. mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, zuletzt 2008 mit dem Sonderpreis für ihr übersetzerisches Gesamtwerk. Sie hat u.a. Werke von Jostein Gaarder, Håkan Nesser und Anne Holt übersetzt. Zusammen mit Dagmar Mißfeldt und Christel Hildebrandt hat sie schon mehrere Anthologien skandinavischer Schriftsteller herausgegeben.

zum Übersetzer

Weitere Bücher der Autoren