Im Schatten des Schwertes

Roman

Ab 14 Jahren
Hardcover
17,00 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das Fuchsmädchen Yumeko hat eine gefährliche Mission: Sie muss eine hochgeheime Pergamentrolle in Sicherheit bringen. Gerät das Schriftstück in die falschen Hände, könnte ein einziger böser Wunsch das ganze Reich für immer in die Finsternis stürzen. In dem wortkargen Samurai Tatsumi hat sie einen starken Begleiter gefunden, der ihr Freund und Vertrauter wurde – und sogar ein wenig mehr. Doch Yumeko hat auch einen unberechenbaren Feind: den Dämon Hakaimono, der Jahrhunderte lang in das Samuraischwert Tatsumis gebannt war. Jetzt ist Hakaimono frei und hat sich Tatsumis Körpers und Geistes bemächtigt. Der Dämon setzt alles daran, Yumeko die Rolle zu entreißen. Wenn sie ihr Ziel erreichen will, darf sie vor nichts zurückschrecken. Selbst dann, wenn Tatsumi dabei umkommen sollte …


Aus dem Amerikanischen von Beate Brammertz
Originaltitel: Soul of the Sword
Originalverlag: Harlequin
Hardcover mit Schutzumschlag, 496 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27206-4
Erschienen am  11. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine Geschichte die von Mut, Hoffnung und starker Freundschaft erzählt

Von: Mara

03.10.2020

Im Schatten des Schwertes Das Cover gefällt mir, wie auch das des ersten Bandes, unendlich gut! Schön gestaltet und wirklich passend zum Buch. Ich liebe es in meinem Regal. In die Geschichte finden, viel mir viel, viel leichter als in Band 1. Man kannte Begriffe schon und mit Julie Kagawas traumhaft, bildlichen Schreibstil, konnte mich der zweite Band sofort in seinen Bann ziehen. Die japanischen Einflüsse und sogar japanische Worte lassen die Gesichte so unendlich magisch und einfach neu wirken, dass hat mir auch diesmal sehr gefallen. Yumeko ist für mich eine so ausdrucksstarke Protagonistin und ich habe ihre Entwicklung auch in Ban d2 so gern mitverfolgt. Wie mutig und schlau sie ist, hat mich immer wieder beeindruckt und ich finde, dieses Mädchen ist einfach nur liebenswert! Tatsumi hingegen ist sehr geheimnisvoll und trotzdem ein toller Charakter den ich sehr mochte. Gerne würde ich in Band drei noch viel mehr über ihn erfahren. Die Liebesgeschichte war so sanft und wunderschön, man konnte nur mit den beiden träumen, mitfiebern und einfach die nächsten Ereignisse miterleben. Vielleicht habe ich mich ein bisschen zu sehr in die Charaktere und die Nebencharaktere verliebt. Vielleicht liebe ich, die Welt aus Dämonen, düsteren Zeiten und schlauen, witzigen Helden, die Julie Kagawa geschaffen hat, viel mehr als ich ursprünglich vermutet habe. Vielleicht habe ich diesen zweiten Band einfach in mein Herz geschlossen, mit samt seinen Charakteren und jedes einzelne Wort hat sich mit dem nächsten zusammengeschlossen und daraus ist eine wundervolle Geschichte geworden, die ich nicht vergessen will und auch nicht werde, Genauer auf die Geschichte kann ich nicht eingehen, es würde sonst Spoilern. Aber Im Schatten des Schwertes ist eine unendlich tolle Geschichte, die von Hoffnung, Mut und starker Freundschaft erzählt.

Lesen Sie weiter

Ein fesselndes Abenteuer voller Überraschungsmomente, faszinierender Hindernisse und Wesen.

Von: Bibliaphilia

02.10.2020

Inhalt „Das Schicksal ist eine wankelmütige Geliebte […]. Es hat ein Händchen dafür, sich selbst und den Ausgang für all jene, die in seinem Fluss gefangen sind, zu beschützen. Man muss wissen, wie weit man drängen, wie viel man verändern darf, um den Strom der Zukunft umzuleiten.“ – JULIE KAGAWA Schon kurz nachdem es Hakaimono gelungen ist, vom Dämonenjäger der Kage Besitz zu ergreifen, findet er einen mächtigen Verbündeten, von dem er sich die Befreiung von Kamigoroshi im Austausch gegen zwei Teile der Drachenrolle erhofft. Für Yumeko und ihre Freunde bedeutet dies eine weitere Gefährdung ihrer wichtigen Mission, die Schriftrolle sicher zum Tempel der Stählernen Feder zu bringen. Wird es ihnen gelingen, Hakaimonos Rachezug aufzuhalten ohne ihre Hoffnung, Tatsumi retten zu können, aufgeben zu müssen? Meine Meinung Auch in diesem Band nimmt Julie Kagawa ihre Leser mit auf ein fesselndes Abenteuer voller Überraschungsmomente, faszinierender Hindernisse und Wesen. Elemente der japanischen Sagenwelt sind wieder einmal sehr abwechslungsreich und interessant in die Geschichte eingewoben. Durch Kagawas bildhafte und detaillierte Beschreibungen konnte ich mir die beeindruckenden Orte, brutalen Kämpfe und grauenvollen Anblicke sehr gut vorstellen und bin nur so durch die Seiten geflogen. Auf dem abenteuerlichen Weg der Freunde habe ich ein neues Lieblingspärchen gefunden und mich riesig über die neuen Hüter gefreut. Die Geschichte bekommt mit neuen Informationen über die Geheimnisse des Schattenclans, ihre Magie, Ausbildung der Dämonenjäger, Vergangenheit mit der Drachenrolle und Interessen Lady Hanshous, sogar noch mehr Tiefe. Die Erzählperspektive wechselt dieses Mal zwischen Yumeko und dem Dämon Hakaimono. Tatsumi kommt etwas kurz, was natürlich schade ist, aber es hätte mich auch gestört, wenn es einen schnellen Weg aus seiner ausweglosen Situation gegeben hätte. So fiebert man gebannt mit Yumeko mit, ihn doch noch einmal wiedersehen zu können. Hakaimonos skrupelloser, brutaler Charakter und sein Jahrtausende altes Wissen über das Kaiserreich Iwagoto steuern der Geschichte eine interessante, neue Perspektive bei. Ich muss zugeben, dass ich ihn sogar ab und zu auf eine fiese Art witzig gefunden habe. Yumeko hat sich großartig weiterentwickelt. Sie wirkt viel taffer und mit sich selbst mehr im Reinen, fängt an, ihre dämonische Hälfte zu akzeptieren und ihre Fuchsmagie auszuprobieren. Ihre Naivität und Neugier hat sie sich aber nach wie vor beibehalten, was auch in diesem Band wieder für lustige Momente sorgt. Nach dem nervenaufreibenden Finale von Band 1 habe ich mich gefreut, ihre Freunde wiederzusehen und zu erleben, wie sich aus der seltsamen Truppe mittlerweile eine eingeschworene Gemeinschaft gebildet hat. Diesmal waren es in erster Linie die für Yumeko oftmals unverständlichen Schlagabtausche zwischen dem „Baka Ronin“ und dem „herumstolzierenden, eitlen Pfau“, die mich immer wieder zum Lachen gebracht und die Stimmung aufgelockert haben. Es prallen Welten aufeinander und es ist schön zu sehen, wie Unterschiede und Vorurteile überwunden werden. „Tu so, als würdest du mit einem Bauerntrampel oder einem Affen reden. Ich kann mit all den Metaphern und versteckten Botschaften nicht mehr mithalten.“ – OKAME S. 350 Auch Yuki ist wieder dabei und ermöglicht diesmal Einblicke in Seigetsus rätselhafte Handlungen. Es ist spannend zu verfolgen, wie er die Züge der Figuren im Blick stets behält und lenkt, ohne dabei etwas über seine eigenen Ziele preiszugeben. Am besten gefallen hat mir aber der spannungsgeladene und actionreiche letzte Teil, wo es für Yumeko darauf ankommt, ihr eigenes Wesen anzunehmen und sich zu fragen, was ein kluger, listiger Fuchs gegen einen wütenden Bullen ausrichten kann. Das Ende war für mich etwas vorhersehbar, was meine Neugier auf den letzten Band aber nicht im Geringsten gemindert hat. „Die Figuren sind gesetzt. Das letzte Spiel kann beginnen“ – Ich bin sowas von bereit!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr Interesse zum Beruf. Mit ihren Fantasy-Serien »Plötzlich Fee« und »Plötzlich Prinz« wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Die darauffolgende Erfolgsserie »Talon« stand ganz im Zeichen der Drachen. Mit »Im Schatten des Fuchses«, »Im Schatten des Schwertes« und »Im Schatten des Drachen« erfüllt sich Julie Kagawa nun ihren Traum: die Mythen Japans in einer großen Fantasy-Saga lebendig werden zu lassen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Zur AUTORENSEITE

Links