Im Schatten von San Marco

Roman

(6)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Venedig, kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs: Eines Nachts entdeckt der junge Fischer Cenzo in der Lagune eine junge Frau, die scheinbar leblos im Wasser treibt. Doch Giulia Silber ist nicht tot, sie schwimmt um ihr Leben, denn das Versteck, in das sich ihre Familie mit anderen Juden geflüchtet hatte, wurde verraten, und sie hat als einzige überlebt. Cenzo entscheidet sich, Giulia zu helfen. Doch nachdem er versucht hat, sie in Sicherheit zu bringen, verliert sich von ihr jede Spur. Cenzo macht sich auf die Suche, es ist ein Rennen gegen die Zeit, denn nicht nur er will das schöne eigenwillige Mädchen finden...

»Im Schatten von San Marco« ist ein spannender Liebesroman und eine mitreißende Schilderung der letzten Kriegstage in Norditalien.

»Ein literarischer Zwitter aus Thriller, Liebes-, Kriegs- und ein wenig auch Spionageroman. Diese Uneindeutigkeit bezüglich des Genres bekommt nicht allen Romanen gut, bei Cruz Smith aber funktioniert es: spannende Unterhaltungsliteratur.«

Hamburger Abendblatt (24. Mai 2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Rainer Schmidt
Originaltitel: The Girl from Venice
Originalverlag: Simon & Schuster, New York 2016
Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-570-10192-6
Erschienen am  16. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Actionreich und berührend

Von: Petra Radtke

21.08.2018

Der Leser wird von Anfang an die spannende Handlung, die in den letzten Kriegstage in Norditalien spielt, hineingezogen. Die Erzählweise ist sehr bildhaft und man glaubt direkt beim Geschehen dabei zu sein. Es geht um Liebe, Verrat, Spionage, Mut , aber auch um die Grausamkeit des Krieges... Im Mittelpunkt stehen zwei unterschiedliche Brüder, der eine, verdient seinen Lebensunterhalt mit Fischen, der andere ist ein berühmter Schauspieler, hat Geld im Überfluss und liebt die Frauen, macht mit seinen Verführungskünsten auch nicht vor den Ehefrauen seiner Brüder halt... Als eines Tages Cenzo, beim Fischen das jüdische Mädchen Guilia halbtot im Wasser entdeckt und rettet, ahnt er noch nicht, wie turbulent sich ab jetzt sein Leben gestalten wird. Er, der sich aus allen durch den Krieg entstandenen Problemen raushalten wollte, sieht sich nun in der Verantwortung dieses junge Mädchen vor der SS und der italienischen Polizei zu schützen und bringt sich dadurch selbst in Lebensgefahr...Das Mädchen ist die einzige Überlebende von Juden, die sich zusammen in einer psychiatrischen Klinik versteckt gehalten haben und verraten wurden. Nur sie kennt den Verräter und kann ihn identifizieren. Deshalb wird sie von den Deutschen Besatzern gejagt...Was folgt ist eine spannungsgeladene Geschichte, in dem die beiden in eine Netz von Intrigen, Verrat und Spionage gelangen. Wird es ihnen gelingen, daraus wieder zu fliehen ? Welche Rolle spielt Cenzos Bruder - ist er Handlanger der Faschisten oder hilft er seinem Bruder bei der Rettung von Guilia ? Wird der Verräter enttarnt? Die Geschichte ist voller unerwarteter Wendungen und gibt dem Leser einen guten Einblick in die damaligen letzten Tage des 2. Weltkrieges in Italien. Man erfährt viel historisches über das Leben der italienischen Menschen, den Kampf der Partisanen, die Verflechtungen der deutschen und italienischen Faschisten. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Spannend, actionreich und auch romantisch - Venedig kurz vor Ende des 2. Weltkriegs

Von: Marie's Salon du Livre

19.08.2018

Kurz vor Ende des 2. Weltkriegs entdeckt der Fischer Cenzo Vianello im Meer vor Venedig den Körper einer jungen Frau. Zuerst glaubt er, dass sie tot im Wasser treibt, doch Guilia erweist sich als sehr zäh. Sie kann gut schwimmen und ist am Ende ihrer Kräfte. Er rettet sie aus den Fluten und versteckt sie, während sein Fischerboot von einem Patrouilleschiff durchsucht wird. Anschließend müssen sie sich verstecken und da begeht Cenzo einen folgenschweren Fehler. Guilia ist Jüdin. Gemeinsam mit ihren Eltern versteckte sie sich in einem Krankenhaus. Doch das Versteck wird verraten und alle außer Guilia werden deportiert. Cenzo macht sich natürlich Gedanken, wie es mit der jungen Frau weitergehen soll. Nachdem er sich entschlossen hat, ihr zur Flucht zu verhelfen, überschlagen sich die Ereignisse. Cenzo gerät zwischen die Fronten, von Deutschen, Schwarzhemden und Partisanen. Wie hat es mir gefallen? Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen und möchte mich herzlich dafür bedanken. Dieses Mal habe ich sehr lange gebraucht, um mich der Geschichte zu widmen. Zwei Mal habe ich abgebrochen, weil ich mich einfach nicht auf das Buch konzentrieren konnte. Nun endlich war die Zeit reif. In diesem Buch begeben wir uns auf eine Zeitreise nach Venedig und an den Gardasee kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Welt liegt in Trümmern. Die deutschen Besatzer ziehen sich überall langsam zurück und dennoch verbreiten sie immer noch Terror. Die italienischen Faschisten halten verzweifelt an ihrer Macht fest. Dieses Durcheinander und das Machtvakuum sind höchst explosiv. In dieser angespannten Situation findet Cenzo die junge Guilia. Eine Jüdin, die auf der Flucht ist. Die zwei könnten nicht unterschiedlicher sein. Cenzo ist Fischer aus vollstem Herzen. Er versteht sein Handwerk. Guilia dagegen ist akademisch hoch gebildet. Sie spricht drei Sprachen und zitiert Byron. Mit der Rettung verbinden sich ihre Schicksale. In den Wirren der letzten Kriegstage werden sie in ein Netz auch Spionage, Verrat und Täuschung verwickelt, das an Action und Spannung kaum zu überbieten ist. Es ist nicht möglich diesen Roman in die Schublade des Genres zu stecken. Neben den Spannungselementen, kommt auch die Romantik nicht zu kurz ohne jedoch ins Kitschige abzugleiten. Mir war der Autor bisher nur bekannt durch „Gorki Park“ und einige andere Krimis. Sein Ausflug ins historisch, spannende Genre ist ihm gelungen. www.mariessalondulivre.at

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Martin Cruz Smith, 1942 in Philadelphia geboren, gelang mit dem Thriller "Gorki Park" ein Welterfolg, der auch in der Verfilmung ein Millionenpublikum begeisterte. Seine Romane werden weltweit gelesen. Zuletzt erschienen von ihm bei C.Bertelsmann die Thriller "Die goldene Meile" und "Tatjana".

Martin Cruz Smith lebt mit seiner Frau Emilie in der Bucht von San Francisco.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Dieser Roman hat alles: Spannung von der ersten Seite an, Romantik, historische Fakten und Figuren, und ganz viel Action. Der Altmeister Martin Cruz Smith hat es immer noch drauf!«

WDR 4 "Bücher" (26. Juni 2018)

»Martin Cruz Smith zeigt mit ›Im Schatten von San Marco‹, dass er noch immer im Konzert der großen Autoren mitspielen kann. Eine gelungene Mischung aus Romantik, Spionage und Action.«

krimi-couch.de (20. Mai 2018)

»Ein spannender Liebesroman mit plastischen Charakteren.«

Hersfelder Zeitung (20. Oktober 2018)

»Ein packendes und kurzweiliges Buch mit schnellen szenischen Wechseln, viel Action und Spannung. Großartig!«

Mokka (01. August 2018)

»Jüngere Geschichte trifft auf Liebesgeschichte, besser kann man die Wünsche anspruchsvoller Leser nicht bedienen.«

literatopia.de (21. Mai 2018)

Weitere Bücher des Autors