Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens

Ein Essay

Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens
HardcoverDEMNÄCHST
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Während die drohende Klimakatastrophe und der enorme Ressourcenverbrauch der Menschheit den Planeten zerstört, machen sich Informatiker und Ingenieure daran, die Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz voranzutreiben, die alles das können soll, was wir Menschen auch können – nur vielfach »optimierter«.

Das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz zwingt uns dazu, völlig neu über uns selbst nachzudenken. Welches Glück verspricht uns die immer intelligentere Technologie, und welchen tieferen Sinn kann sie stiften? Glück und Sinn liegen aber nicht in der Technik selbst, sondern in der Art, wie wir sie nutzen. Denn der wichtigste Wert menschlichen Lebens ist nicht irgendein Glück, sondern unser ganz subjektiver Lebenssinn – und der ist weit mehr als die Summe von Glücksmomenten. Ein verantwortungsvoller Umgang mit einem neuen Werkzeug setzt immer das Wissen um seine Grenzen voraus: Künstliche Intelligenz kann nicht über Menschen richten, ohne die Gesellschaft damit gleichzeitig unmenschlicher zu machen.

Aus diesem Grund plädiert Richard David Precht dafür, jede so genannte »ethische Programmierung« von Computern und Robotern zu verbieten. Er zeigt uns, welche Beziehung zur Welt uns Menschen ein Gefühl von Sinn verleiht – und welche nicht!


ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 13 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-31561-1
Erscheint am 15. Juni 2020

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seit seinem sensationellen Erfolg mit »Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?« waren alle seine Bücher zu philosophischen oder gesellschaftspolitischen Themen große Bestseller und wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.

Zur AUTORENSEITE

Events

27. Mai 2020

Vortrag Richard David Precht

20:00 Uhr | Hamburg | Lesungen
Richard David Precht
Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens

07. Sep. 2020

Sei du selbst, fordert Richard David Precht

19:00 Uhr | Köln | Lesungen
Richard David Precht
Sei du selbst