Kürbis - Neue Lieblingsrezepte

Die besten Ideen für Hokkaido-, Butternuss- und andere Kürbissorten

Hardcover
7,99 [D] inkl. MwSt.
7,99 [A] | CHF 11,50 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Die neue wunderbare Kürbisküche

Kreativ, einfach, gesund und verführerisch lecker - die neuen Kürbisgerichte lassen den Herbst bunter werden. Hier werden Gewürze, Gemüse, Salate, Fisch und Fleisch mit verschiedenen Kürbissen zu feinsten Gerichten komponiert. Einfach nachzukochen, gelingsicher und familientauglich.

Der Inhalt dieses Buches ist als Hardcoverausgabe mit anderem Cover unter dem Titel "Kürbis - Neue Rezepte für das beliebte Gemüse", ISBN 978-3-8094-3828-1, bereits 2017 erschienen.


Originaltitel: Zusammenstellung aus verschiedenen Zeitschriften und Büchern
Originalverlag: Bauer Medien/Women´s Weekly
Hardcover, Pappband, 96 Seiten, 21,0 x 26,0 cm
durchgehend farbig bebildert
ISBN: 978-3-8094-3968-4
Erschienen am  09. Juli 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Gaumenfreude mit vielen Zutaten

Von: unzensiert♡team

18.03.2020

Die Rezeptsammlung "Kürbis - Neue Lieblingsrezepte" vom Bassermann Verlag verspricht viele kreative neue Zubereitungsarten für die verschiedenene Kürbissorten. Dabei unterteilt sich das Buch in vier Rezeptkategorien: "Suppen, Snacks & Fingerfood", "Große Salate", "Warme Hauptgerichte" und "Desserts, Kuchen & Brot". Vorab findet sich "Eine kleine Warenkunde", die über Kürbissorten, Lagerung und Zubereitung aufklärt. Uns hat der Einstieg ins Buch gut gefallen, weil wir ehrlicherweise bisher nur mit Hokkaido und Butternusskürbis in Kontakt gekommen sind. Wusstet ihr zum Beispiel, dass man einen Butternusskürbis bis zu einem Jahr lang lagern kann? Verrückt! Nach der kurzen und praktischen Einführung ging es für uns gleich ans Kochen. Bei der Rezeptsuche fiel uns auf, dass die Rezeptübersicht am Ende des Buches steht, was für uns ein bisschen verwunderlich war. Das hätten wir uns am Anfang gewünscht, um nicht das ganze Buch durchblättern zu müssen auf der Suche nach den Hauptgerichten. Unser erstes Gericht war Kürbis im Wok mit Erdnuss, Chili und frittierten Basilikumblättern. Die Zutatenliste war übersichtlich, die Beschreibung der einzelnen Schritte verständlich und jedes Rezept ist mit tollen Bildern geschmückt, die einem Inspiration zum Anrichten geben. Allerdings ist uns auf Anhieb aufgefallen, dass nahezu alle Rezepte aus sehr vielen Zutaten bestehen, was das Kochen einkaufsintensiv und dadurch natürlich auch teurer macht. Doch geschmacklich können wir uns absolut nicht beklagen. Das Kürbis-Wok-Gemüse wirkte super schick und exotisch asiatisch, ist dabei aber absolut gelingsicher und selbst die frittierten Basilikumblätter sahen fantastisch aus. Lediglich die Kochzeit hat bei uns so gar nicht gestimmt, weil schon alleine das Schneiden des Kürbisses ziemlich lange dauert. Das gleiche gilt auch für die anderen Rezepte, wie zum Beispiel die Kürbislasagne oder das wirklich schöne Kürbis-Dattel-Nuss-Dessert, das sogar ganz ohne Backen auskommt. Insgesamt sind die Rezepte sehr abwechslungsreich und bieten vom orientalisch angehauchten Röstkürbis-Dip bis hin zum Winterlichen Grünkohlsalat eine große geschmackliche Vielfalt. Von uns erhält das Kochbuch "Kürbis - Neue Lieblingsrezepte" 4 von 5 Sternen. Die Rezepte bestehen für uns aus etwas zu vielen (teilweise exotischen) Zutaten, sodass man am Ende sehr viele Gewürze und angefangene Packungen rumzustehen hat. Allerdings lohnt sich der Aufwand, weil das Resultat ziemlich sicher gelingt und schmeckt.

Lesen Sie weiter

Viele neue Anregungen!

Von: readingmakesmefeellike

03.09.2019

Worum geht's? [Klappentext] "Die neue wunderbare Kürbisküche Kreativ, einfach, gesund und verführerisch lecker - die neuen Kürbisgerichte lassen den Herbst bunter werden. Hier werden Gewürze, Gemüse, Salate, Fisch und Fleisch mit verschiedenen Kürbissen zu feinsten Gerichten komponiert. Einfach nachzukochen, gelingsicher und familientauglich." Wie war's? Herbstzeit ist Kürbiszeit - und ich brauchte neben der altbewährten Kürbissuppe dringend neue Inspiration für dieses unglaublich leckere Gewächs. Das Kochbuch ist sehr übersichtlich aufgebaut. Nach einer kurzen Warenkunde gibt es Rezepte in den Kategorien Suppen, Snacks & Fingerfood, Große Salate, Warme Hauptgerichte und Desserts, Kuchen & Brot. Ein Rezeptregister und ein Verzeichnis der Abkürzungen befinden sich am Ende. Die einzelnen Rezepte nehmen jeweils eine Doppelseite ein, wobei es zu jedem Rezept ein appetitanregenden Vollbild gibt. Besonders gefallen hat mir, dass neben Portionsangaben noch zwischen Zubereitungs- und Koch-/Backzeit unterschieden wird. Dies erleichtert doch recht schnell das Einschätzen, wie lange man für das Gericht braucht. Obwohl das Buch, mal abgesehen vom Kürbis, keiner geraden Linie folgt (hier gibt es Risotto, Misosuppe, mediterrane Kürbistörtchen...) konnte ich doch schnell viele Rezepte mit einem Klebestreifen zum Ausprobieren markieren. Gerade die Parmesan-Kürbis-Polenta oder die Kürbisbrotstangen klingen einfach himmlisch. Den Großteil der Zutaten bekommt man im heimischen Supermarkt bekommt - für mich immer ein wichtiges Kriterium. Lediglich das 'Blindbacken' mit Linsen musste ich googlen (davon hatte ich tatsächlich noch nicht gehört und hätte hier eine Erklärung sinnvoll gefunden). Was war besonders? Zu jedem Rezept gibt es einen Tipp. So steht zum Beispiel dabei, ob das Gericht zum Einfrieren geeignet ist, ob man Zutaten im größeren Stil vorbereiten kann oder welche Alternativen zu Zutaten oder Beilagen passen würden. Reading Neue Lieblingsrezepte mit Kürbis makes me feel like... ...hier finden sich viele neue Anregungen - der Herbst kann kommen! Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Das könnte Ihnen auch gefallen