(Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.)

Lazarus Spengler

Schriften der Jahre Mai 1529 bis März 1530. Lazarus Spengler Schriften, Bd. 3

Hardcover
69,95 [D] inkl. MwSt.
72,00 [A] | CHF 93,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

- Erstmalige vollständige Edierung der Flugschrift »Ein kurzer Auszug aus dem päpstlichen Recht«

Der dritte Band der Spengler-Edition enthält die Schriften, die der Nürnberger Ratsschreiber Lazarus Spengler (1479-1534) von Mai 1529 bis März 1530 als eigenverantwortlicher Autor verfasste. Sie zeigen, wie intensiv sich Spengler mit der spannungsreichen religionspolitischen Lage beschäftigte. Nach der Speyerer Protestation von 1529 verteidigte er die Position der evangelischen Stände juristisch und griff dabei auch auf das Kanonische Recht zurück. Seine umfangreiche Flugschrift „Ein kurzer Auszug aus dem päpstlichen Recht“ wird in diesem Band erstmals vollständig ediert. Mit einer Trostschrift ermahnte Spengler Markgraf Georg von Brandenburg-Ansbach/Kulmbach, trotz politischer Risiken an der Speyerer Protestation festzuhalten. Mehrere Texte des Bandes dokumentieren eine Debatte über religiöse Toleranz, die der Nürnberger Kanzleischreiber Georg Frölich im Frühjahr 1530 auslöste, indem er ein Plädoyer für umfassende Kultfreiheit verfasste und Spengler übergab.


Hardcover, Leinen, 496 Seiten, 16,0 x 23,5 cm
ISBN: 978-3-579-05375-2
Erschienen am  14. Dezember 2010
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Berndt Hamm, geb. 1945, Dr. theol., ist ordentlicher Professor für Neuere Kirchengeschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Zur HERAUSGEBERSEITE

Felix Breitling, studierte Evangelische Theologie in Neuendettelsau, Göttingen, Lausanne und Erlangen, 2006-2009 wissenschaftlicher Mitareiter am Lehrstuhl für Neuere Kirchengeschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg, ist seit 2009 im Vikariat in Berlin.

Zur HERAUSGEBERSEITE

Gudrun Litz, geb. 1967, Dr., ist seit 2007 Leiterin des Sachgebietes Mittelalter und Frühe Neuzeit im Haus der Stadtgeschichte - Stadtarchiv Ulm.

Zur HERAUSGEBERSEITE

Andreas Zecherle studierte Evangelische Theologie und Germanistik. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere Kirchengeschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Zur HERAUSGEBERSEITE