VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Leben eben! Religion für Sinnsucher - eine Anleitung

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,99 [D] inkl. MwSt.
€ 18,50 [A] | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-579-08156-4

Erschienen: 25.03.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Religion als Kraftquelle individueller Lebensgestaltung

Religion ist weit mehr als Kirchenzugehörigkeit, mehr und anderes auch als Glaube. Sie ist Inspiration und Kraftquelle, und sie kann »Lebenssteigerung« bedeuten. Daher gilt ihr eine wachsende Neugier. Wie aber ist man religiös? Hier öffnet Joachim Kunstmann Wege zu einer neuen Religiosität, die mit der Unmittelbarkeit Gottes rechnet und die Existenzfragen des modernen Menschen aufnimmt.

Wer bin ich? Wozu bin ich da? Wo finde ich einen Zugang zu der Tiefendimension des Lebens, die Gott genannt wird? und: Wie kann ich dann leben? – Diesen Fragen wendet sich der Autor zu. Er zeigt, welche klugen und oft überraschenden Perspektiven die Religion bereithält, wenn man sie von den Verkrustungen eingespielter Verstehensweisen befreit. Und er macht deutlich, wie diese Perspektiven zu einer sinnvollen, autonomen Lebenspraxis führen können. Dazu gibt er konkrete Hinweise auf religiöse Praxisvollzüge, die zur individuellen Aneignung einladen. Am Ende steht die Idee einer un-sakralen, selbst verantworteten Religiosität.

Eine spannende Anleitung für alle Sinnsucher und religiös Fragenden!

  • Entdeckungen und Anleitungen auf dem Weg zu einer unsakralen Religiosität

"Fazit: ein schlaues Buch, das sich zu lesen lohnt, auch wenn man meint, Gott schon gefunden zu haben."

Sonntagsblatt - Wochenzeitung für Bayern (13.10.2013)

Joachim Kunstmann (Autor)

Joachim Kunstmann, geb. 1961, ist Professor für Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten. Über seine Arbeit schreibt er: „Wir leben in einer Zeit des Reichtums. Die Seele der Menschen aber scheint zu leiden. Zeitknappheit, Stress, innere Leere und Vereinsamung nehmen zu. Daher wird die Frage immer wichtiger, wie wir leben können. Welche Entscheidungen sind sinnvoll? Wo gibt es Kraftquellen und Orientierung? Was lohnt sich wirklich? Die Geistes- und Kulturgeschichte des Abendlandes gibt hier ausgesprochen kluge Hinweise, die viele dort gar nicht mehr vermuten würden. Vor allem die christliche Religion lässt sich – anders als in ihrer üblichen Ausdeutung – auch als ein Lebenswissen von großer Kraft und Tiefe verstehen. Nichts scheint den Menschen heute so sehr zu fehlen wie das Wissen der Religion. Wie sie das Leben bereichern kann, wird freilich weder in der kirchlichen Arbeit, noch in der wissenschaftlichen Theologie, noch in der etablierten christlichen Frömmigkeit mehr wirklich deutlich. Der christliche Insider-Blick scheint die Menschen sogar auf Distanz zur Religion überhaupt zu halten. Daher ist zunächst einmal die Perspektive des säkularen Menschen einzunehmen. Sinnvolle Zugänge zum Wissen der Religion bieten auch therapeutische Konzepte, Ästhetik, Soziologie und Hirnforschung.‟

"Fazit: ein schlaues Buch, das sich zu lesen lohnt, auch wenn man meint, Gott schon gefunden zu haben."

Sonntagsblatt - Wochenzeitung für Bayern (13.10.2013)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 240 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-579-08156-4

€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 24,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen: 25.03.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Religion für den modernen Menschen

Von: Bianka Angermeier Datum: 04.08.2013

Prof. Kunstmann empfliehlt mit diesem Buch die Religion der eigenen Verantwortung, jenseits von Eingliederung, Systemzwang und Autoritätshörigkeit gegenüber der kirchlichen Institution. Hintergründe und Zusammenhänge der kirchlichen Kultur werden klar und verständlich beleuchtet, ohne langatmig zu sein.

Lebendige, erfahrungsbezogene Religion ist es, wofür der Autor eintritt. Er vermittelt, dass Religiosität in seiner ursprünglichen Form das Leben bejaht und den Menschen auffordert, dem Leben ohne Zwang und Leistungsdruck zu begegnen. Echte Religion will Veränderung und neue Orientierung. Es geht dabei um Sinnfindung, also um die Frage, was dem eigenen Leben Sinn und Lebendigkeit gibt und wo man es im alltäglichen Leben suchen und finden kann.

Prof. Kunstmann sagt aber auch klipp und klar, dass dieser Weg der Eigenverantwortlichkeit bedarf, des Sich-Bewusst-Machens, welche Werte man leben möchte, für diese einzutreten und Schritt für Schritt umzusetzen. Er gibt wenig direkte Anleitungen bzw. Übungen, vielmehr wird aufgezeigt was man ändern kann; das Wie ist mehr in Beschreibungen des Was verpackt. Das gibt dem Leser genug Freiraum, sich an seinen eigenen Ansichten und Werten zu orientieren. Dieses Buch ist ideal für Menschen die bereit sind, sich ihr Leben genauer anzuschauen und mit Eigenverantwortung daranzugehen Veränderungen einzuleiten, zu welchen wertvolle Hinweise und Optionen gegeben werden.

Das Buch liest sich flüssig, denn der Schreibstil ist prägnant, durchgehend leicht verständlich und ich empfand es stellenweise sogar als spannend. Wer mit seiner Lebensausrichtung unsicher oder unzufrieden ist, dem kann dieses Buch viel geben.
Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass Prof. Kunstmann aufzeigt, dass es wichtig ist, das Leben so zu akzeptieren wie es ist. Zum einen kommt man dadurch nicht darum herum, die Verantwortung für sich selbst und das eigene Leben zu übernehmen, zum anderen befreit es aber von der Opferhaltung und eröffnet so die Option, nach eigenen Lösungen zu suchen, um letztendlich innerlich frei zu werden und Vertrauen in das Leben zu finden.
Auch die Beschreibung des Weges der Heilung Schritt für Schritt (S. 195), die Ausführungen über die Balancebereiche des Lebens (S. 209) sowie die vielen Einsichten und wertvollen Informationen machen dieses Buch für mich zu einem Juwel auf der Suche nach einem Weg, dem Leben mit Vertrauen und Akzeptanz zu begegnen.

PS.: Falls Sie für Sie wichtige Stellen markieren wollen, empfehle ich, einen Bleistiff zu benutzen, denn meine Erfahrung ist, dass erstens zu viele Unterstreichungen bei wiederholtem Lesen sehr stören können und zweitens, dass sich mit der Zeit auch die Schwerpunkte zu einem Thema verändern und dann kann man dies bei Marker oder Buntstiften nicht mehr korrigieren. – Das Leben ist ständige Entwicklung, nichts bleibt wie es ist.

In diesem Buch geht es um christliche Religion.

Von: Walter Hediger Datum: 08.07.2013


[Religion = Glaube an und Auseinandersetzung mit einer überirdischen Macht sowie deren kultische Verehrung (gem. Fremdwörterlexikon)]

Der Autor Joachim Kunstmann zeigt verschiedene Ursachen auf, warum es dem Menschen in der modernen Zivilisation an wirklichem Leben fehlt. Die epidemisch anwachsenden seelischen Schwächeerscheinungen unserer Zivilisation – Lustlosigkeit, innere Leere, Depression, Burnout und Demenz – zeigen das mit zunehmender Deutlichkeit [17]. Wie kann der Mensch aus diesem Dilemma herausfinden? Das klügste Reservoir für die eigene Identitätsfindung ist seit jeher die Religion gewesen [23].

Aber für den modernen Menschen bietet das verkrustete, dogmatische Christentum mit seinen Sühne- und Erlösungstheorien keine Hilfe. Stattdessen nimmt die Entfremdung von der christlichen Religion zu. Joachim Kunstmann analysiert diese Problematik detailliert und er zeigt, dass der Religionsstifter Jesus aus Nazareth ein ganz anderes Verständnis von Religion und zum Leben hatte als der heutige Klerus und viele Gläubige. Jesus liebte alle Menschen. Jedermann war bei ihm eingeladen, keiner wurde ausgeschlossen. Dabei hielt Jesus mit Kritik und mit Provokation am damals etablierten Religionssystem nicht zurück.

Joachim Kunstmann zeigt dem Leser Wege in eine neue, freiheitliche und lebendige Religiosität. Der Mensch findet seinen Urgrund wieder und kann ganz neue Erfahrungen mit Gott machen. Möglichkeiten dazu bieten z.B. die Mystik, die Stille, die Naturbeobachtung aber auch die religiöse Tradition. Gott ist alles und in allem! (Meister Eckhart)

Der Leser bekommt ein ganz neues Lebensgefühl. Man lernt neue Prioritäten zu setzen. Die Liebe zum Leben, zu den Menschen und zur ganzen Schöpfung nimmt zu.

Das Buch Leben eben ist eigentlich ein Hand - und Arbeitsbuch. Es ist ein Buch das fordert und nach dem ersten Lesen nicht einfach im Regal verstauben sollte. Es lohnt sich, die wichtig erscheinenden Aussagen mit dem Farbstift zu markieren und den Text immer wieder mal zu verinnerlichen.

Suchende Menschen und solche die an Religion interessiert sind, werden in diesem Buch fündig. Ich kann es allen empfehlen!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors

  • Empfehlungen zum Buch