Leben oder gelebt werden

Schritte auf dem Weg zur Versöhnung

Hardcover
18,99 [D] inkl. MwSt.
19,60 [A] | CHF 26,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Herausforderung: leben, statt gelebt zu werden

Viele Jahre lang lebte Walter Kohl ein Leben im Schatten eines übermächtigen Namens – als „Sohn vom Kohl“. Die Belastungen der CDU-Parteispendenaffäre und der Freitod seiner Mutter wurden für ihn schließlich zur existenziellen Prüfung. Doch er entdeckt einen Weg, um die Herausforderung seines Lebens zu meistern: Durch einen Prozess bewusster Versöhnung schließt er Frieden mit der eigenen Vergangenheit, mit den Eltern und mit sich selbst. So öffnet sich für ihn ein neuer Weg zu Selbstbestimmung und persönlicher Erfüllung.

Ein Buch, das Mut macht, sich aus fremdbestimmten Lebensumständen zu lösen und den eigenen Weg zu gehen.

"Es sind bemerkenswerte, ja bewegende Schilderungen, die sich in Walter Kohls Buch finden."

Spiegel online (26. Februar 2011)

Hardcover mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
8 Seiten Bildteil
ISBN: 978-3-7787-9204-9
Erschienen am  24. Januar 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Walter Kohl, Jahrgang 1963, Dipl. Volkswirt, MBA, BA, machte sich nach 15 Jahren als Angestellter in Großunternehmen selbstständig. Heute ist er in der Automobilzuliefererindustrie tätig. Gleichzeitig arbeitet er daran, Wege der Versöhnung zu entwickeln und zu vermitteln. Als studierter Historiker und überzeugter Christ findet er seine Vorbilder und Inspirationen in unserem kulturellen Erbe.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

"Beklemmend und fair: Walter Kohl, der Sohn Helmut Kohls, hat mit sehr viel Taktgefühl seine Leidens- und Befreiungsgeschichte geschrieben."

Frankfurter Allgemeine Zeitung (03. Februar 2011)