VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Liebe auf drei Pfoten Roman

Kundenrezensionen (20)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-20447-2

Erschienen: 23.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Das ideale Geschenk für alle Büchernarren, Rom-Liebhaber und Katzenfreunde.

Eine schüchterne junge Frau, die versucht, sich hinter Büchern und Geschichten zu verstecken und dem Leben aus dem Weg zu gehen. Ein herrenloser Kater, der das letzte seiner sieben Leben schon aufgegeben hatte, als ihn ein Geruch unversehens in die Welt zurückholt. Zwei Kinder, deren Mutter ihre Tage unter einem Tisch zubringt, um der Angst zu entfliehen, und eine verrückte alte Frau, die ein großes Geheimnis hütet. Sie alle treffen während eines glühend heißen Sommers aufeinander, in Rom, dieser lauten, staubigen Stadt, deren unvergleichliche Schönheit sich nur demjenigen erschließt, der morgens um vier den Steinen zuhört und nicht an Zufälle glaubt.

„Fiona Blum berührt mit einem Roman über Selbstfindung und kluge Kater.“

Für Sie (16.03.2015)

Fiona Blum (Autorin)

Fiona Blum ist Jahrgang 1968. Sie studierte Rechtswissenschaften und Italienisch in Passau und Rom und arbeitete als Anwältin in Verona sowie in einer internationalen Anwaltskanzlei in München, bevor sie sich selbständig machte. Heute lebt sie als Schriftstellerin mit ihrem Mann, ihrer Tochter und einer Katze in einem alten Bauernhaus in Oberbayern. Unter ihrem richtigen Namen Veronika Rusch schreibt sie Kriminalromane, Theaterstücke und Dinnerkrimis. Für ihren Roman "Liebe auf drei Pfoten" erhielt sie den begehrten DeLia-Literaturpreis 2016.

„Fiona Blum berührt mit einem Roman über Selbstfindung und kluge Kater.“

Für Sie (16.03.2015)

»Eine wunderschöne, reizende Sommergeschichte mit viel Charme, besonders für Rom-Liebhaber und Katzenfreunde.«

Zeit für Tiere (01.10.2015)

05.04.2017 | 20:00 Uhr | Feldafing

Buchpremiere
mit musikalischer Begleitung
Einlass: 18:30 Uhr

VVK: 15 €
Karten-VVK bei:
Cafe Max II, Friseursalon Spöttl in Feldafing, Eselsohr in Tutzing

Tickets online

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Café Max II
Bahnhofsplatz 1
82340 Feldafing

Weitere Informationen:
Leseagentur Rothwinkler
82407 Wielenbach

Tel. 0881/49679, rothwinkler@t-online.de

21.04.2017 | 19:00 Uhr | Garmisch-Partenkirchen

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Hoffmanns Artgalerie
Marienplatz 10
Bistro und Waffelhaus
82467 Garmisch-Partenkirchen

27.04.2017 | 19:30 Uhr | Schwabach

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Lesezeichen
Königsplatz 29
Buch und Caffe
91126 Schwabach

Tel. 09122/2919, mail@lesezeichen-sc.de

28.04.2017 | 19:30 Uhr | Berching

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei
Johannesbrücke 1
92334 Berching

29.04.2017 | 19:30 Uhr | Berg

Lesung
mit musikalischer Begleitung
Eintritt: 16 €

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Gasthaus zum Kloster
Gnadenberger Str. 16
92348 Berg

19.05.2017 | 19:00 Uhr | Seefeld

Kochevent & Lesung

Eintritt: 119,00€ (inklusive 3-Gänge-Menü & aller Getränke + Lesung)

weitere Infos:

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kochschule Eisenherz GmbH
Schloßhof 6
82229 Seefeld

Tel. 08152/9990176

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 224 Seiten, 12,5 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-442-20447-2

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Page & Turner

Erschienen: 23.03.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein sehr bewegendes Buch

Von: Sonja Datum: 03.06.2016

www.sonjasbuecherinfos.blogspot.de

Ich muss ehrlich sagen am Anfang war ich von diesem Buch sehr enttäuscht. Ich habe viele gute Rezensionen darüber gelesen und habe natürlich viel erwartet. Ich bin am Anfang gar nicht in das Buch reingekommen, weil ich den Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig fand. Zum Glück hat es sich dann aber gelegt.

Federica ist eine faszinierende Frau, die uns Bücherwürmern doch sehr ähnlich ist. Sie liest lieber als sie irgendwo hingeht. Sie träumt sich gerne in fremde Welten und vergisst manchmal die Realität. Federica ist eine durch und durch liebevolle Frau, die sehr sensibel ist. Sie hat ihre Träume und lässt sich durch niemanden beeinflussen, sondern macht das was sie gerne möchte. Ihre aufopfernde Art wird gerne angenommen aber dennoch nicht ausgenutzt. Ich hätte gerne mal einen Tag mit ihr getauscht um in ihre Gedankenwelt einzutauchen.

Der Kater ist unheimlich süß und ich fand es toll, dass die Autorin auch seine Gedanken beschrieben hat. Das geht richtig ans Herz und es ist einfach grausam, was manche Menschen für Monster sind.

Es spielen einige weitere Protagonisten eine Rolle, die man nach und nach kennenlernt. Ich persönlich hätte gerne mehr über die jeweiligen Personen erfahren, denn sie haben allesamt eine sehr starke Persönlichkeit und ich mochte jeden von ihnen gerne. Es waren sehr unterschiedliche Charaktere dabei und das wurde dem Leser auch vermittelt, doch ich hätte mir einfach etwas mehr Ausarbeitung gewünscht, um wirklich in die jeweiligen Leben versinken zu können.

Die Umgebungsbeschreibungen sind perfekt gelungen. Gerade die Bücherei von Federica ist traumhaft und schon alleine wie sie das alles aufgebaut hat verdient wirklich großen Respekt. Rom wird natürlich von seiner schönen Seite dargestellt und ladet zum Träumen ein. Sehr gerne hätte ich einfach meine Koffer gepackt um dorthin zu verreisen.

An den Schreibstil wie schon erwähnt musste ich mich erst gewöhnen. Es war am Anfang etwas wirr und umständlich geschrieben. Doch ich habe mich daran gewöhnt und dann wollte ich es nicht mehr zur Seite legen.

Eine Geschichte, die verzaubert!

Von: Monika Schulte Datum: 22.04.2016

monikaschulte.blogspot.de

Rom. Es ist heiß. Es ist staubig. Die junge Federica geht wie jeden Tag ihren zwei Jobs nach. Mitten in der Nacht steht sie auf, um Post zu sortieren, um dann später auch noch als Frühstücksmädchen zu arbeiten. Als sie durch ihr Viertel läuft, entdeckt sie eine verlassene Bücherei. Federica möchte diese Bücherei wieder zum Leben erwecken. Es sieht so aus, als würde dies ein Traum bleiben, denn niemand interessiert sich wirklich für ihre Bücherei. Dann eines Tages kommt eine verrückt aussehende alte Frau bei ihr vorbei. Bevor sich Federica richtig um die alte Frau kümmern kann, ist diese auch schon wieder verschwunden. Zurückgelassen hat sie einen verletzten dreibeinigen Kater. Federica versucht alles ihn zu retten. Sie nennt ihn kurzerhand Bruno, wie den Philosophen Giordano Bruno, mit dessen Skulptur sie öfter Zwiesprache hält. Der kleine Kater schafft es ins Leben zurückzukommen. Eines Tages beschließt er, in Federicas Bücherei zu wohnen. Schnell geht die Geschichte umher, dass er die Bücher bewachen würde. Und so kommt es, dass die Bücherei immer mehr Besucher erhält. Erst ist es die alte Frau, Flavia Buonacuore, die Katzenfrau, die ein Geheimnis umgibt. Dann sind es die beiden Kinder, erst sehr verschüchtert, deren Mutter die meiste Zeit unter einem Tisch verbringt. Doch immer mehr Menschen kommen, um sich Bücher auszuleihen, um zu reden, um sich zu treffen.

"Liebe auf drei Pfoten" - eine Geschichte mit einer ganz besonderen Anziehungskraft. Eine Geschichte zum Verlieben! Jede einzelne beschriebene Figur ist mir umgehend ans Herz gewachsen. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, auf dem Platz vor der Bücherei zu stehen, das Geschehen mitanzusehen. Die Geschichte hat mich gepackt und ist doch von einer mitreißenden Leichtigkeit. Ein Sommerroman vom Feinsten, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

Das Cover lässt eine vollkommen andere Geschichte vermuten. Ich gebe zu, im Buchladen hätte ich das Buch nicht in die Hand genommen, doch dann war ich in Iserlohn bei der Delia-Literaturpreis-Verleihung. Fiona Blum hat den ersten Preis mit ihrem Roman "Liebe auf drei Pfoten" gemacht. Ich war etwas verwundert, doch dann begann die Autorin zu lesen und ich von der ersten Zeile an verzaubert. Ich wusste, ich "muss" dieses Buch kaufen und alle guten Vorsätze an diesem Abend kein Buch zu kaufen, waren dahin. Ich habe es nicht bereut. Diesen Roman muss man unbedingt lesen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin