VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Liköre und Ansatzschnäpse selbst gemacht Mit 50 Schritt-für-Schritt-Rezepten

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
€ 7,99 [A] | CHF 11,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-8094-2683-7

Erschienen:  09.04.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Wer Sorgen hat, hat auch ...

Feinste Liköre und aromatische Schnäpse mit Früchten, Kräutern und Gewürzen ganz einfach selber machen! Nur wenig ist nötig, um sie selbst herzustellen - und dabei eine wunderbare Qualität zu erzeugen! In diesem bewährten Standardwerk steht alles Wissenswerte über die nötigen Geräte, die Zutaten und die Lagerung. Die 50 verlockenenden Rezepte - vom Nusslikör zum Russischen Zitronenwodka, vom Apfellikör zum Himbeerbrand - wecken unbedingt die Lust aufs Ausprobieren.

Franz Severin Berger (Autor)

Franz Severin Berger ist Journalist und Autor. Sein besonderes Interesse gilt der Kulturgeschichte der Ernährung und der damit verbundenen Volksmedizin. Daneben ist er ein begeisterter Hobbygärtner.


Christiane Holler (Autorin)

Christiane Holler ist Journalistin und Autorin von Sachbüchern. Sie hat seit vielen Jahren praktische Erfahrung beim Ansetzen eigener Liköre und Schnäpse aus den Erzeugnissen ihres Gartens gesammelt.

Gebundenes Buch, Pappband, 128 Seiten, 15,2x21,5

ISBN: 978-3-8094-2683-7

€ 7,99 [D] | € 7,99 [A] | CHF 11,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann

Erschienen:  09.04.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

„Liköre&Ansatzschnäpse selbst gemacht“ Franz Severin Berger und Christiane Holler. Bassermann Verlag.

Von: wortweg08 Datum: 25.01.2018

https://literaturoutdoors.wordpress.com

„Liköre&Ansatzschnäpse selbst gemacht“ Franz Severin Berger und Christiane Holler. Bassermann Verlag.

Einleitend ist es eine kulturgeschichtliche Zeitreise, zu der die Journalisten und Autoren einladen. Es beginnt in einem gallischen Dorf…ja, genau, nämlich mit Asterix&Obelix und der Kultur der Kelten, die mit der griechischen und römischen Kultur im umfassenden wirtschaftlichen Austausch wie auch politischer Rivalität stand. Die berühmte Comic_Reihe nimmt dabei durchaus historische Anleihen in Kleidung, Frisuren, Essgewohnheiten und Getränken. Besonders herausstechend ist da natürlich der sogenannte Zaubertrank des Druiden Miraculix, welcher ungeahnte Kräfte verleiht und die gut organisierten römischen Legionen reihenweise durch die Luft fliegen lässt. Ist dies einfach Phantasie und Witz oder steckt vielleicht doch etwas kulturgeschichtliche Wahrheit im Wundergetränk? Die Autoren meinen, dass die Zutaten des Miraculix zum Wein, den die Kelten besonders gerne zu sich nahmen, durchaus die besondere Wirkung rasender Kampfemotionen bewirkt haben könnten. Die Ursprünge dieses kampfstimulierenden Zaubertrankes sind also wohl auch jene des besonderen späteren und heutigen „Hausliköres“…

Dieser interessanten und kurzweiligen Einleitung folgen viele praktische Tipps zum Umfeld der Likörherstellung. Etwa werden umfassende Empfehlungen zum Arbeitsplatz gegeben, den Aufstellungsort für den Ansatz und die Lagerorte für Filtrate, Geiste und reifende Liköre. Ebenso werden umfassende Empfehlungen zu Ansatzgefäßen und Geschirr gegeben und die jeweiligen Vorteile wie Arbeitsschritte erläutert.
Danach folgt eine sehr einladende kompakte Darstellung unterschiedlicher Fruchtvarianten für die Likörgewinnung. Dabei werden bekannte (Kirsch-, Heidelbeerlikör) und auch eher exotische Varianten wie etwa Salbei- oder Löwenzahnlikör in genauer Herstellungsanleitung vorgestellt.

Ein Buch also, das mit großer Liebe wie praktischer Sachkenntnis geschrieben ist und viel Lust auf den ersten eigenen unverwechselbaren „Hauslikör“ macht.

Franz Severin Berger und Christiane Holler, Liköre&Ansatzschnäpse selbst gemacht. Bassermann Verlag.

Walter Pobaschnig, Wien 1_2018
https://literaturoutdoors.wordpress.com https://literaturoutdoors.wordpress.com/Rezensionen

Voransicht