Lissabon - Das Kochbuch

Authentische Rezepte aus Portugals Hauptstadt

(9)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

So schmeckt Lissabon

Kommen Sie mit auf eine kulinarische Reise durch diese Stadt voller Leidenschaft, Künste und authentischer Geschichten. Hier in Lissabon lässt man keine Gelegenheit aus, sich um einen Tisch zu versammeln und gemeinsam zu genießen. Ob kleine, gefüllte Leckerbissen, deftig-würzige Suppen und Eintöpfe, pikante Fleischvariationen, vielfältige Fisch- und Meeresfrüchtegerichte oder berühmte Süßspeisen wie Pastéis de nata oder Flan – die Küche Lissabons besticht durch ihre Einfachheit und ihren einzigartigen, aromatischen Geschmack.


Originaltitel: Bienvenue à Lissbonne!
Originalverlag: Fleurus Éditions (Mango)
Hardcover, Pappband, 144 Seiten, 19,5 x 24,0 cm
ca. 80 Farbfotos
ca. 80 Farbfotos
ISBN: 978-3-517-09611-7
Erschienen am  12. März 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine Liebeserklärung für Lissabon

Von: sommerlese

12.12.2018

Sylvie Da Silvas Buch "Lissabon - Das Kochbuch" enthält authentische Rezepte und zahlreiche Farbfotos aus Portugals Hauptstadt. Der wunderschöne Band erscheint im Südwest Verlag. Dieses Buch ist ein Schmuckstück und es enthält neben typischen Rezepten auch einen Gesamteindruck über die Geschichte der Portugiesen, ihre Esskultur, den Fado und über ihre Hauptstadt. Es ist deshalb viel mehr als nur ein Kochbuch. Es ist eine Liebeserklärung an Portugal. Zwischen den Rezeptseiten verstecken sich immer wieder Impressionen von Land und Leuten und Bilder von Lissabon, die das Flair der Stadt aufleben lassen. Den meisten Menschen ist die portugiesische Küche weniger bekannt, dabei punktet sie mit vielen frischen Zutaten, reichlich Koriander und besonders die karlorienreichen Süßspeisen sind eine Sünde wert. Die Küche Portugals ist eher einfach und rustikal, verschiedene Fleischsorten, sehr viel Fisch und Meeresfrüchte kommen auf den Tisch. Als Beilagen reicht man generell Reis und Kartoffeln, häufig auch noch Brot. Wenn man den gezeigten Vorratsschrank mit dem heimischen vergleicht, finden sich viele gleiche Vorräte. Die Ausnahmen sind eventuell Piri-Piri, Koriander, Fischkonserven, Chorizo, Kichererbsen und Portwein. Das Buch gliedert sich in 5 Kapitel. Kapitel 1: "Kleine Happen", auch Petiscos genannt, sind für Portugiesen diverse Vorspeisen, die man in geselliger Runde verzehrt. Fischkroketten, Oktopussalat, Kichererbsensalat mit Thunfisch und verschiedene Empadas machen schon vom Anblick her Appetit. Das nächste Kapitel widmet sich der "Küche der Küste". Fisch gehört in Portugal auf jeden Tisch, egal ob frisch oder getrocknet und gesalzen wie der landestypische Bacalhau (Kabeljau), der im Buch Klippfisch genannt wird. Bacalhau geht immer, dieser Fisch findet sich in Suppen, Aufläufen oder auch gegrillt. Doch auch Sardinen, Muscheln und andere Meeresfrüchte finden sich auf den Speisekarten. "Arroz de marisco" heißt das beliebte Reisgericht mit Meeresfrüchten. Das nächste Kapitel ist die "Landküche", dort wird mit Fleisch, Geflügel und Gemüse gekocht. Schweinefleisch mir Herzmuscheln, Grillhähnchen mit Piri-Piri und Lammragout gilt es nachzukochen. Unter "Beilagen" gibt es Rezepte für Reis- und Kartoffelvariationen mit Gemüsen, wie Kohl, Erbsen, Zwiebeln, dicke Bohnen, Spinat und Kichererbsen. Zum Abschluß geht es um "Desserts & Backwaren". Großen Wert legen die Portugiesen aus traditionellen Gründen auf Süßspeisen. Hier geht es sehr süß und sehr kalorienreich zu. Wer einmal die berühmten Pastéis de nata gekostet hat, kann die Portugiesen verstehen. Sie schmecken einmalig gut, bestehen aus knusprigem Blätterteig mit sahniger Puddingfüllung. Als weitere Besonderheiten gibt es Rezepte für Orangenrolle, Karamellflan und für Kamelspucke (!). Was so gewöhnlich klingt, ist eine zuckersüße Offenbahrung für die Sinne. Besonders schöne Fotos machen Freude, das Buch nur anzuschauen, dank der übersichtlichen Zutatenlisten und einfachen Anleitungen der Zubereitung werden auch Anfänger keine großen Schwierigkeiten haben, die Rezepte nachzukochen. Bei einigen Gerichten wird ein Schnellkochtopf verwendet. Ein paar Adresstipps der Autorin und ein umfangreiches Register beschließen dieses wunderschöne Kochbuch. "Lissabon - Das Kochbuch" ist ein wundervolles Buch über Küche, Land und Leute Portugals. Es macht das Leben und Essen in Lissabon sichtbar. Von mir eine ganz große Empfehlung und gleichzeitig ein spezieller Tipp für Weihnachten.

Lesen Sie weiter

Ab nach Portugal

Von: Home of taste

29.09.2018

Wenn mich jemand fragen würde "Nathalie, was verbindest du mit der traditionellen portugiesischen Küche?", dann würden mir- Asche auf mein Haupt- leider nur Meeresfrüchte einfallen und Pastéis de nata. Letztere hab ich leider zwar noch nie in Portugal essen dürfen, dafür aber vor nicht allzu langer Zeit im wunderschönen Hamburg. Die kleinen Blätterteigküchlein sind noch lauwarm wirklich ein Genuss und im Handumdrehen selbst zubereitet. Leider hab ich die Küche des spanischen Nachbarlandes nie so wirklich auf dem Schirm gehabt, bis ich meinen Briefkasten vor ein paar Tagen geöffnet habe. Da lag sie also- meine Reise nach Lissabon. Leider vorerst nur in Gedanken und in der Küche, denn im Südwest Verlag ist jetzt das Buch "Lissabon - Das Kochbuch" erschienen. Hier kurz der Klappentext: " So schmeckt Lissabon. Kommen Sie mit auf eine kulinarische Reise durch diese Stadt voller Leidenschaft, Künste und authentischer Geschichten. Hier in Lissabon lässt man keine Gelegenheit aus, sich um einen Tisch zu versammeln und gemeinsam zu genießen. Ob kleine, gefüllte Leckerbissen, deftig- würzige Suppen und Eintöpfe, pikante Fleischvariationen, vielfältige Fisch- und Meeresfrüchtegerichte oder berühmte Süßspeisen wie Pastéis de nata oder Flan- die Küche Lissabons besticht durch ihre Einfachheit und ihren einzigartigen, aromatischen Geschmack. " Eingeteilt ist das Buch in verschiedene Kategorien, die darauf warten von euch gekocht zu werden: - Kleine Happen - Küche der Küste - Landküche - Beilagen - Desserts & Backwaren Zu Beginn und noch bevor wir uns über die ganzen schmackhaften Rezepte hermachen, werfen wir aber erstmal einen Blick in einen klassischen portugiesischen Vorratsschrank. Dort finden wir beispielsweise ein gutes Olivenöl, würzige Piri- Piri, aromatisierten Senf (der übrigens in jeder guten Taverne auf dem Tisch steht), jede Menge Fischkonserven und Pickels, die sich an Zimt, Koriander und Bohnen reihen. Was selbstverständlich auch nicht fehlen darf sind Nudeln, Bier, Portwein und Kaffee. Das klingt doch alles in allem schon mal ziemlich vielversprechend, oder? Schauen wir mal an, was bei den Portugiesen so alles auf den Tisch kommt. Da gäbe es bei den kleinen Vorspeisen beispielsweise Brötchen mit Chorizo nach Art von Mutter Violeta, Klippfischkroketten (besser bekannt als Pastéis de bacalhau) oder auch ein Teller Caldo verde, der klassischen Kohlsuppe. In der Kategorie "Küche der Küste" warten unter anderem Klippfisch- Kartoffel- Auflauf, Muschelpfanne und Meeresfrüchtereis darauf, von euch gekocht zu werden. Da ich nicht so der Meeresfrüchtefan bin, komme ich bei der "Landküche" eher auf meine Kosten. Zum Beispiel mit Schweinefleisch á la Alentejana, Hähnchen na Púcara oder Bitoque, einem saftigem Steak mit Spiegelei. Als Beilage wird in Portugal viel Reis, Kartoffeln oder Bohnen in sämtlichen Variationen gereicht, bevor man sich anschließend über das Dessert hermacht und da hat Portugal einiges zu bieten. Baiser mit Karamell, Baba de camelo (was übersetzt übrigens wirklich Kamelspucke heißt, aber ein köstliches Zusammenspiel von gezuckerter Kondensmilch, Eiern und Salz sein soll), Karamellflan oder auch die leckeren Krapfen Sonhos de Natal, die traditionell an Weihnachten serviert werden. Wie ihr seht, ist Portugal mehr als "nur" Meeresfrüchte und Pastéis de nata, wenngleich diese Dinge auch einen hohen Stellenwert in der traditionellen Küche einnehmen. Wie wäre es, wenn ihr statt mit euren Freunden einen Abend beim Italiener zu verbringen, ihr einfach mal selbst die Kochlöffel schwingt und euch Portugal in die eigenen vier Wände holt. Dank der vielen Fotos und verständlichen kurzen Rezepte in dem Buch von Sylvie da Silva gelingt euch das sicher im Nu. Bestellen könnt ihr das Buch mit der ISBN 978- 3- 517- 09611-7 für 20,00€ unter anderem auf der Website von Südwest Verlag.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sylvie da Silva wurde als Tochter portugiesischer Eltern in der Champagne-Region in Frankreich geboren und genießt seit ihrer Kindheit dieses doppelte Erbe. Sie startete ihr Berufsleben im Tourismusbereich, spezialisiert auf Kulturreisen auf der Iberischen Halbinsel. Ihre Leidenschaft für das Kochen wuchs mit ihren Reisen und verfestigte sich schließlich mit der Entdeckung der internationalen Küchen, als sie sich in Paris niederließ.

Zur AUTORENSEITE