VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Ludwig II. Der unzeitgemäße König

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,99 [D] inkl. MwSt.
€ 25,70 [A] | CHF 33,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-88680-898-4

Erschienen: 08.10.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Machtmensch und Märchenkönig

König Ludwig II. von Bayern (1845–1886) war und ist ein Mythos. Sein Leben ist die royale Erfolgsgeschichte in Deutschland, Millionen Menschen besuchen jährlich seine Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee. Erstmals legt Bestsellerautor Oliver Hilmes nun eine Biographie des »Märchenkönigs« vor, die ihn als Herrscher und historische Gestalt ernst nimmt. Denn Ludwig, so Hilmes, wusste trotz aller scheinbaren Widersprüche seines Lebens genau, was er wollte – ein absoluter König sein.

Unzählige Gerüchte und Anekdoten ranken sich um Ludwig II., der bis heute als »Märchenkönig« verehrt oder vorschnell als geisteskrank abgetan wird. Oliver Hilmes nähert sich dem Rätsel Ludwig, indem er die Fassade der Kunstfigur aufbricht und den Menschen dahinter zum Vorschein bringt. Dazu bettet er den so unzeitgemäßen König in die Politik- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts ein und zeigt, welche Auswirkungen Ludwigs verspätete Form des Absolutismus hatte, für den König und sein Reich. Auf Basis zahlreicher unveröffentlichter Quellen entsteht so das differenzierte Bild eines der faszinierendsten und einflussreichsten deutschen Monarchen.

Oliver Hilmes über seine Bücher: Video-Interview Zum Special

Oliver Hilmes auf dem blauen Sofa der Buchmesse 2013 - zdf.de

"Ludwig ohne Zuckerguss" - ZDF Morgenmagazin

»Wirklich ein neuer Blick auf diese Legendengestalt.«

Wolfgang Herles, ZDF, Blaues Sofa (10.10.2013)

Oliver Hilmes (Autor)

Oliver Hilmes, 1971 geboren, studierte Geschichte, Politik und Psychologie in Marburg, Paris und Potsdam. Er wurde in Zeitgeschichte promoviert und arbeitete in der Intendanz der Berliner Philharmoniker. Seine Bücher über widersprüchliche und faszinierende Frauen „Witwe im Wahn. Das Leben der Alma Mahler-Werfel“ (2004) und „Herrin des Hügels. Das Leben der Cosima Wagner“ (2007) wurden zu Bestsellern. Zuletzt erschienen „Liszt. Biographie eines Superstars” (2011) und „Ludwig II. Der unzeitgemäße König” (2013).

»Wirklich ein neuer Blick auf diese Legendengestalt.«

Wolfgang Herles, ZDF, Blaues Sofa (10.10.2013)

Er wollte Minister auspeitschen und beauftragte Bankräuber: Eine Biografie über König Ludwig II. enthüllt bizarre Details über sein Leben, das mehr Albtraum war als Märchen.

Focus (04.11.2013)

»Brauchen wir noch eine Biografie über Ludwig II.? Ich sage ja. Und zwar die von Oliver Hilmes, denn die klopft den Zuckerguss vom Märchenkönig.«

ZDF Morgenmagazin, Peter Twiehaus (09.12.2013)

»Oliver Hilmes ist ein schmissiger Schreiber, ein unterhaltsamer Erzähler, und so werden seine gut 400 Seiten über den Märchenkönig nie langweilig.«

Der Tagesspiegel (05.12.2013)

»Hilmes schreibt die maßgebliche Biografie Ludwigs II. für unsere Zeit. Niemand [hat] so viel erbarmungslos herausgearbeitet wie Hilmes in seinem straff erzählten, effektvoll inszenierten Buch.«

Tilman Krause, Die Welt (02.11.2013)

mehr anzeigen

12.10.2017 | 20:00 Uhr | Bonn

Gespräche über Musik
mit Oliver Hilmes und WDR-Redakteur Christoph Vratz

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abbildungen

ISBN: 978-3-88680-898-4

€ 24,99 [D] | € 25,70 [A] | CHF 33,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Siedler

Erschienen: 08.10.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Akte des Märchenkönigs

Von: Edda Eule Datum: 06.03.2015

www.eulengezwitscher.de

Oliver Hilmes legt eine souveräne Biografie über Ludwig II. vor, die spannende Einblicke in die höfischen Intrigen, die diplomatischen Gepflogenheiten und Winkelzüge zur Zeit der Reichsgründung gewährt. Dieses Buch ist ein Fest für Hobbyhistoriker und solche, die es werden wollen, denn auf interessierte Laien nimmt Hilmes gekonnt Rücksicht. Ein Ziel, das er eingangs in einem Nebensatz formuliert – der Person Ludwigs näherzukommen – hat er aufgrund zweifelhafter Grundannahmen aber nicht ganz erreicht. Denn die Person des Märchenkönigs ist von seinem Mythos nicht zu trennen – auch nicht von einem ausgezeichneten Historiker, der es glänzend versteht, sein Sujet für ein breiteres Publikum zu öffnen. Oliver Hilmes hat kurzweilig durch die Akte Ludwig moderiert. Was Ludwig auch ausmacht: den Zauber des ewig geheimnisvollen Lebens als Kunstwerk hat er weniger abgebildet – allerdings hat er das auch nicht gewollt...

Die ausführliche Rezension findet sich im Biografien-Blog Eulengezwitscher.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

[Rezension] „Ludwig II. Der unzeitgemäße König“

Von: Ninespo Datum: 26.02.2016

www.ninespo.de

Das Buch in drei Worten?

Strukturiert, übersichtlich, fesselnd.

Der Inhalt?

Oliver Hilmes Biographie zu Ludwig II. von Bayern konnte mich vollauf begeistern. Oliver Hilmes geht dabei strukturiert und wissenschaftlich geordnet vor, ohne trocken, langatmig oder überfordernd zu sein. Es wird dem Leser ein umfassendes Bild des Lebens Ludwig II. präsentiert, das einen Bogen zwischen Wahrheit, Mythos und Verborgenem schlägt. Dabei wurden erstmals Briefe und Dokumente aus dem Geheimarchiv ausgewertet, die einen vollkommen neuen Blick auf bislang umstrittene Ereignisse im Leben des Monarchen ermöglichen. Dabei konnte mich die Biographie begeistern und mitreißen. Man lernt einen unzeitgemäßen Monarchen zwischen Pflicht und Lustprinzip kennen, der sich seine eigene Phantasiewelt verwirklichte.

Der Schreibstil?

Oliver Hilmes hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Wissenschaftlicher Sprachduktus und populärliterarische Nutzbarkeit halten sich die Waage. Es fiel mir dadurch nicht schwer, seinen Gedankengängen, Theorien und Ideen zu folgen. Im Gegenteil, der Autor lädt dazu ein, sich näher mit dem unzeitgemäßen Monarchen zu beschäftigen. Unterstützt wird dies vor allem durch die wissenschaftliche Arbeitsweise, Zitate und Bibliografien. Mehr als einmal habe ich mir in der Bibliografie Belegstellen herausgesucht und mir die verwendeten Stellen angesehen (soweit das möglich war, da Oliver Hilmes auch einige, bislang unzugängliche Quellen nutzen durfte). Es hat mir vor allem sehr gefallen, wie das Buch strukturiert wurde. Ein Leben über einen Verstorbenen zu verfassen, dessen Leben aus heutiger Sicht nur noch schwer nachzuvollziehen ist, ist keine leichte Aufgabe. Daher wurde die Biografie chronologisch angeordnet, zeitgleiche Ereignisse wurden dann thematisch gebündelt präsentiert.

Positives?

Ich hatte die Biografie Ludwig II. unterstützend zu einer Vorlesung durchgearbeitet, was mir ein besseres Verständnis sowohl für Ludwig als auch dessen Zeit ermöglichte. Oliver Hilmes schafft es mit seiner Biografie, Ludwig als einen Menschen darzustellen. Er fällt kein Urteil oder mythologisiert den Märchenkönig noch weiter. Durch die bislang ungesehenen Dokumente werden eine Reihe neuer Ereignisse beleuchtet, die vorher im Dunkeln lagen. Zwar konnte auch Oliver Hilmes die mysteriösen Umstände des Todes des Monarchen nicht aufdecken, dafür aber eine allumfassende, fesselnde und informative Biografie schaffen.

Empfehlung?

Jedem, der sich für Ludwig II. oder die Zeit des 19. Jahrhunderts interessiert, findet hier eine informative und umfassende Beschreibung eines Monarchen, der seiner Zeit voraus war. Wissenschaftlich wird verständlich dargestellt, sodass sich diese Biografie nicht nur an Geschichts- und Literaturwissenschaftler wendet. Mit einer ausgefeilten Wortwahl und viel Sinn fürs Detail berichtet Oliver Hilmes vom Leben des Märchenmonarchen Ludwig II. von Bayern. Herzlichen Dank an den Pantheon Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars zu „Ludwig II. Der unzeitgemäße König“.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors