VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Männerkochschule

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-517-09626-1

Erschienen: 06.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein Mann - ein Kochbuch

Hämmern und Schrauben war gestern, jetzt wird gekocht und gebraten, gegrillt und flambiert! Mit einfachen Rezepten ohne Schnickschnack, aber dafür mit besten Zutaten und kleinen Raffinessen. Ob Klassiker zum Schwelgen, neue Zubereitungsideen und -techniken für Fleisch, Fisch sowie Gemüse oder innovative Rezeptideen, um die Freunde zu beeindrucken – hier kommt geballtes Kochwissen für alle Männer mit Geschmack. Weg mit der Bohrmaschine, her mit den Kochmessern!

Thomas Krause (Autor)

Thomas Krause, geboren 1969 in Hamburg, ist gelernter Koch. Verschiedene Stationen – von der Vorstandsküche der Deutschen Shell AG über ein französisches Sterne-Restaurant bis zu Kochaufträgen in Italien und Südafrika – führten ihn 1995 schließlich zur Selbstständigkeit. 2003 eröffnete er eine der ersten professionellen Kochschulen und war Vorreiter in diesem Segment. TV-Beiträge, Expertenbeiträge in Zeitschriften und Zeitungen, Messeauftritte und Rezeptentwicklung gehören zu den weiteren Angeboten des Unternehmers. Mittlerweile ist Thomas Krause Inhaber des größten privat geführten Kochschulnetzwerks (viermal in Hamburg, in Hannover, Bremen, Berlin, Stuttgart, Köln und in Düsseldorf) und Initiator der „Männerkochschule“.

Gebundenes Buch, Pappband, 176 Seiten, 21,0 x 27,0 cm

ISBN: 978-3-517-09626-1

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Südwest

Erschienen: 06.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine Win-Win-Idee für alle! Ein wirklich kerniges Kochbuch, was einfach herrlich umgesetzt wurde! Top-Geschenkidee!

Von: Floh Datum: 14.04.2017

www.lovelybooks.de/mitglied/Floh/

Wie bringt man einen oder seinen Mann in die Küche, an die Töpfe und an den Herd? Ganz einfach, mit den richtigen Worten und Anreizen. So richtig männlich, kernig und ansprechend kann nämlich ein ultimatives Kochbuch sein, was mit einem Augenzwinkern, jeden Mann anspricht und ihm die verlängerte Werkbank a la Küchenzeile schmackhaft macht. In „Männerkochschule“ findet Mann alles, was er braucht, um auch dieses Projekt zu meistern. Der Kochbuchautor Thomas Krause spricht die Sprache der Männer und lädt sie ein, endlich den Kochlöffel zu schwingen. Wer glaubt, für die Gattung „Mann“ hier ein simples Einsteiger-Kochbuch vorzufinden, der irrt sich. Hier gibt es mehr als nur Rührei und vielleicht noch ein blutiges Steak vom Grill. Hier werden Sterneköche gemacht. Von Mann zu Mann. Eine geniale Idee. Mit „Männerkochschule“ hat der Autor eine ganz neuartige und innovative Kochbuchidee verwirklicht, die so interessant und vielverssprechend klingt, dass selbst kocherfahrene Frauen nicht die Finger vom Buch lassen können. Warum auch? Genial, für mich DIE Entdeckung und DIE ultimative Geschenkidee für jeden Kerl.
Erschienen im Südwest Verlag

Inhalt / Beschreibung:
"Hämmern und Schrauben war gestern, jetzt wird gekocht und gebraten, gegrillt und flambiert! Mit einfachen Rezepten ohne Schnickschnack, aber dafür mit besten Zutaten und kleinen Raffinessen. Ob Klassiker zum Schwelgen, neue Zubereitungsideen und -techniken für Fleisch, Fisch sowie Gemüse oder innovative Rezeptideen, um die Freunde zu beeindrucken – hier kommt geballtes Kochwissen für alle Männer mit Geschmack. Weg mit der Bohrmaschine, her mit den Kochmessern!"

Meinung:
Dieses Kochbuch ist nicht uneigennützig, egal von welchem Blickwinkel man es betrachtet. Mann kann einfach mehr, als nur Rührei oder Ravioli aus der Dose (womöglich noch kalt) oder den Lieferservice wählen. Man muss es nur wecken, das Talent im Manne. Thomas Krause vermag dies mit einem Augenzwinkern und einer wirklich genialen Ansprache. Er führt mit den männlichen und weiblichen Lesern einen Dialog und sorgt somit für eine gute Basis und Zusammenarbeit. Wer sich bisher hat nur bekochen lassen, für den könnte dieses Buch tatsächlich Tor und Hof öffnen und ihm die bisher fremde Welt des Kochens tatsächlich in seinen Grundprinzipien zu eröffnen. Da das Buch absolut modern anmutet und neben der gedruckten Fassung auch als digitales eBook erhältlich ist und nebenbei der Autor seine Geschäftsidee der wirklichen Männerkochschulen in ganz Deutschland betreibt, zudem eine sehr interessante Homepage mit allen Features hat, ist es wohl genau dass, was echte Kerle und Kochschürzenjäger brauchen und was sie anspricht. ….

In „Männerkochschule“ wird alles ganz einfach erklärt. Anhand von Grafiken, Bildern, Tabellen, schmackhaften Fotos und leckeren Variationen und mutigen Steigerungen.
Mir gefällt es einfach, auf welch lockere Art der Koch und Autor Thomas Kruse seine Leser anspricht. Die Portionsgrößen sind in der Regel für etwa 4 Männer bemessen. Aber keine Bange, ganz normale Portionen für einen gestandenen Mann. Human und nicht animalisch. So weit geht es hier dann doch nicht…. Hihi, machen Mann würde es jedoch freuen, alles in XXL zu wissen. Und da Kruse sogar Gemüse und Beilagen schmackhaft macht, freut sich Mann sogar auf Grünzeug und Hasenfutter. Ehrlich!
Der Aufbau und die Strukturierung dieses modernen und ansprechenden Kochbuchs ist ganz simpel und wirklich gut durchdacht. Thomas Kruse stellt ein Rezept ausführlich dar, ohne Trammtamm und ohne Schnickschnack. Einfach ganz klassisch und als Basis. Hat man das kapiert, geht es ans Gelingen und später an die mögliche Verfeinerung an und mit weiteren Tipps und Variationen gehen in der Küche die Ideen niemals aus. Das regt an, das spornt an und es schmeckt. Unglaublich viele und vielseitige Rezepte. Mit interessanten Gewürzen, Highlights und Handgriffen. In verständlicher und sehr lockerer Schritt-für-Schritt- Anleitung und passenden Fotos und Grafiken. Das benötigte Küchenmaterial wird vorgestellt, der Prototyp wird erklärt und dann wird es kreativ und der Ideenvielfalt werden kaum Grenzen gesetzt. Moderne Sprache, ansprechende Fotos, witzige Überschriften und eine lockere Umgebung. Zwanglos, männlich und animierend. … „Frauen lieben Köche“… Das würde ich unterschreiben. Kartoffelgratin, Steak, Veggie Burger, Ravioli, Rinderbraten, Straußengulasch (hihi*), Eintopf, Fischcurry, Saucenfond, Eis oder Creme Brulée und Co. … In diesem Buch wird es neben einfach auch kreativ und ganz edel. Von der Planung, zum Einkauf, bis hin zur Tischdekoration. Mann schafft alles! Bunt, gesund, munter und vielseitig. Basics, die niemals langweilig oder trist werden… „No risk - no fun“ – das ist das Motto für alle, die etwas erleben wollen. Und genau darauf zielen die Seiten dieses coolen Kochbuchs ab: Locker-leichtes Know-how zu allen wichtigen Prinzipien des Kochens. Locker, leicht ungezwungen, kumpelhaft, stark und agil.

Trotz der Vielseitigkeit der verschiedenen Rezeptidee, Vorspeisen, Menüs, Hauptgerichten, Beilagen, Grundlagen, Küchen-Hacks, Lagerhaltung, Bevorratung, der Verarbeitung und Zubereitung der Lebensmittel, ist dieses Buch ein Grundkochbuch. Ein Grundkochbuch allererster Güte für Venus und Mars. Eine Win-Win-Anschaffung. Denn mit diesem Buch kann man nur gewinnen. Für echte Männer, für Studenten, für junge Familien, für Junggesellen, für Leute mit ihrer ersten eigenen Küche und für die, die sich von Dosen und Lieferservice distanzieren möchten. Aber auch für Kocherfahrene, wie mich, bietet dieses Kochbuch neue und pfiffige Anreize und AHA-Momente. Denn, man lernt niemals aus! Nicht nur das Kochen kann erlernt oder vertieft und inspiriert werden, auch das Thema Zubereitung, Mut, Zuversicht und Vertrauen in sich selbst werden aufgebaut. Nix geht schief, es wird schon klappen. Und falls gar nichts geht, mach eine eigene Kreation daraus…

Hoch loben möchte ich den modernen Ton und die interessante Aufmachung des Buches. Das spricht wirklich die Zielgruppe Mann an, auch wenn ich nicht in Klischees denken möchte. Hier passt es einfach und sollte nicht anders sein, denn der Ton macht dieses Buch aus.
Zu den Gerichten gibt es auch gleich Vorschläge zu möglichen und schmackhaften Variationen oder auch regionale Vorzüge. Hier geht kaum Kochwissen und Tradition verloren, denn dem Autor scheint es wichtig zu sein, zu erklären, woher die Speisen kommen und warum sie so gern gegessen werden. Hier gibt es leckere, gesunde und abwechslungsreiche Küche. Ohne große Exotik oder zuuuu seltene und außergewöhnliche Zutaten. Die häufigsten Zutaten und Lebensmittel sind bekannt und problemlos im Supermarkt zu bekommen. Ein rundum gelungenes Kochbuch, welches übersichtlich ist, gut strukturiert und gegliedert und mit appetitlichen Bildern und Fotos das Kochen und Backen erleichtert. Dieses komplexe Kochbuch ist sehr großformatig und lässt sich auf der Küchenzeile gut platzieren und auch im Stehen sehr gut lesen. So verpasst man keinen Handgriff und keinen Schritt.
Hier wird sogar ausführlich erklärt wie man einen Fond zubereitet, den man aufbewahren und als Basis für gesunde und leckere Soßen nutzen kann. Ganz ohne Fertigprodukt und Geschmacksverstärker, Gesund und sogar für Kinder geeignet. Salz, scharfe Gewürze und/oder Wein kann man beliebig austauschen oder reduzieren.

eigene Erfahrung:
Vom Gucken und Anschauen wird man nicht satt. Aber es gibt Kochbücher, die so toll gestaltet sind, dass ich sie lese wie eine Illustrierte oder eine Fachzeitschrift. Dieses Buch wirkt so einladend und aufmunternd, dass man sogleich loslegen möchte. Da die Rezepte allesamt sehr einfach und fix anmuten, gibt es da auch keine große scheu etwas auszuprobieren und einfach zu machen. Also wurde auch bei mir gestern frisch gekocht und als schnelles Gericht gab es bei uns am Abend eine Variation der Nudel-Frittata und zwar in Muffinförmchen überbacken. Meine Kinder lieben es und haben ihr neues Leibgericht serviert bekommen. Die Idee ist einfach klasse. Zwar habe ich keine Nudeln vom Vortag verwendet, sondern Bandnudeln frisch gekocht, aber das war gar kein Problem, das Rezept stellt es dem Koch hier frei, ob er alte oder frische Nudeln verwenden mag. Dementsprechend ist die Menge schon umgerechnet. Perfekt. Dieses Buch denkt wirklich mit. Dau habe ich Kabeljau serviert, nach eigenen Rezept, da ich nicht alle Zutaten für Kabeljau mit Ciabatta-Chorizo-Crunch da hatte. Aber das genannte Rezept von Seite 118 wird auf jeden Fall probiert. Dazu ein kleiner Salat mit der „Shake-it-Vinagrette“ von Seite 21 und fertig ist das Traum-Mittagessen für die ganze Familie. Das Zubereiten, Verarbeiten, Kochen und Servieren scheint, war und ist mir ein leichtes. Wirklich gelungen und glückliche Gesichter am Tisch. Keine Probleme, sich das Geeignete herauszusuchen. Sehr schön. Ohne Schwierigkeiten und großer Kocherfahrung lässt sich aus diesem Kochbuch ein tolles Essen zaubern. Suppen, Soßen, Desserts, Häppchen, Basics, Gemüsiges, Fleischiges, Handfestes, kerniges, Exotisches, Orientalisches, Beilagen, Überbackenes, Gratiniertes, Geschmortes, Gebratenes, gedünstetes, Herzhaftes, Süßes, Flüssiges oder Festes, Basis oder Grundlage oder schon verfeinert und abgewandelt.....Hier gibt es alles, was der Gaumen liebt.
Da mir das Kochen im Alltag schon sehr viel Freude bereitet, brauchte ich als Motivation dieses Buch nicht, aber als kleinen Anreiz kann ich es auch für Kocherfahrene und Kochprofis doch auch mal ans Herz legen. Es wirkt locker und ungezwungen und das Gefühl der Freiheit und Leichtigkeit überträgt sich auf den Betrachter und Leser dieses Buches. Dieses Buch war ein Geschenk an meinen Mann, ein nicht ganz uneigennütziges Geschenk. Gekocht haben wir aber zusammen, das machen wir häufiger so und mein Mann ist kein Neuling auf dem Terrain der Küche.

Witziger Tippfehler im Buch, der mich sehr zum Schmunzeln gebracht hat:
Als ich mir das Rezeptregister hinten im Buch zur Inspiration vorgenommen habe, bin ich über ein „Straßengulasch nach südafrikanischer Art“ gestolpert, was mich sehr neugierig gemacht hat. Man kennt solche Mahlzeiten ja aus den Garküchen im asiatischen Raum, und immer öfters greifen andere Länder und Nationen die schnellen Gerichte an der Straße auf. Meine Neugierde war geweckt. Doch Seite 99 barg einen großen Schmunzler, denn das Straßengulasch ist in Wirklichkeit ein Straußengulasch…. Hier hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen und für eine witzige, wenn auch nicht ganz abwegige Inspiration gesorgt!


Illustrationen / Angaben:
Leider gibt es nicht zu jedem Gericht oder zu jedem Schritt eine bildhafte Anleitung. Hier sind wirklich die wichtigsten Schritte erklärt und die wunderbarsten und einladensten Gerichte fotografiert. Die Aufnahmen sind von guter und anschaulicher Qualität, kräftige Farben und klare Bilder. Gelungene Anordnungen und Farbspiele. Lockere Sprüche und einige Hintergründe. Mut, Motivation und Ansporn. Die fotografierten Speisen machen Appetit und Lust aufs Kochen. Eine schöne Auswahl, die noch Raum für eigene Phantasie und Vorstellungen lässt.
Die Mengenangaben sind klar und treffend. In der Regel für 4 Männer bemessen (diese Angabe ist wirklich cool). Hier findet man die Portionsgrößen, Zubereitungszeit, Vorbereitungszeit und die Garangaben für das entsprechende Rezept. Zudem gibt es stets auch eine kurze Erklärung und auch einige mögliche Varianten oder Tipps. Die Gerichte sind wie gesagt, in der Regel für 4 Personen (Männer) bemessen. Das kommt jedoch einer ganz humanen Menge gleich. Keine XXL-Portionen oder so, nicht animalisch, ganz menschlich. Das passte auch. Wir sind mit zwei Erwachsenen und einem Kindergartenkind und einem Kleinkind satt und zufrieden geworden. Reste gab es bei uns nicht. Wer zwei Tage schlemmen möchte, sollte dann als vierköpfige Familie die Menge verdoppeln.

Der Autor und Koch-Mentor:
"Thomas Krause, geboren 1969 in Hamburg, ist gelernter Koch. Verschiedene Stationen – von der Vorstandsküche der Deutschen Shell AG über ein französisches Sterne-Restaurant bis zu Kochaufträgen in Italien und Südafrika – führten ihn 1995 schließlich zur Selbstständigkeit. 2003 eröffnete er eine der ersten professionellen Kochschulen und war Vorreiter in diesem Segment. TV-Beiträge, Expertenbeiträge in Zeitschriften und Zeitungen, Messeauftritte und Rezeptentwicklung gehören zu den weiteren Angeboten des Unternehmers. Mittlerweile ist Thomas Krause Inhaber des größten privat geführten Kochschulnetzwerks (viermal in Hamburg, in Hannover, Bremen, Berlin, Stuttgart, Köln und in Düsseldorf) und Initiator der „Männerkochschule“."

Auch wenn Thomas Kruses Männerkochschulenbuch neben den Grundlagen noch unerschöpfliche Variationen, Ideen, Vielseitigkeit, Abwechslung und Spezialitäten bietet, so hat der Autor noch weitere Koch- und Backbücher, sowie brandaktuell zur Sommersaison eine Grillkochschule, veröffentlicht, die dann noch mehr Informationen, Zubereitungen und Rezeptvielfalt zu verschiedenen Themen oder Lebensmitteln bieten. Manche kochen vor Wut, hier kocht man mit Leidenschaft! Auf die neuen Kochschürzenjäger!!!!


Cover / Aufmachung:
Nun ja, das Buch ist rundheraus modern und innovativ. Das zeigt sich auch im Design und im Gesamtkonzept. Rundherum finde ich dieses Kochbuch ausgesprochen gelungen. Die Einleitung ist wirklich ansprechend und das Design ausgesprochen hübsch. Es ist mit witzigen Wortspielereien untermalt, es wirkt männlich, kernig, jung und frisch und die Sprache ist ganz ungezwungen und leger. Sehr gut organisiert und logisch strukturiert. Einfach, grundlegend und mit viel Raum für eigene Talente. Das Cover ist ein edler Blickfang. Es passt zum Konzept. Ein Augenschmaus wird zum Gaumenschmaus. Perfekt!!!

Kritikpunkte:
Mir fehlen Details zu den Nährwertangaben. Für Männer vielleicht nicht von hoher Priorität. Dennoch finde ich es immer gut, solche Angaben vorzufinden. Besonders für Menschen, die eine bestimmte Diät halten müssen. Der moderne Koch und Genießer, oder die junge Zielgruppe informiert sich oft über Nährstoffgehalt und Kalorien. Mich stört es persönlich wenig, aber um der Masse gerecht zu werden, finde ich, gehört es inzwischen zu jedem Rezept dazu.

Fazit:
Eine wirklich tolle Idee, die mir als das ultimative und weltbeste Männer-Geschenk erscheint. Für uns Frauen nicht ganz uneigennützig! Guten Appetit bei 4 Sternen für diesen Kochevent von mir.

Der Vorliebe fürs Kochen geschuldet

Von: Michael Lehmann-Pape Datum: 13.03.2017

www.rezensions-seite.de

Fast schon ist der Titel, den Krause wählt, überholt. Denn nicht nur, dass in den Küchen der Restaurants dieser Welt seit jeher Männer in absoluter Überzahl den „Löffel schwingen“, auch im privaten Bereich ist seit Jahren bereits Kochen zunehmend Hobby, Lust, Freizeitvergnügen auch und gerade für Männer, die eben nicht mehr nur am Grill das „Feuer“ bedienen.

Da passt es, dass Krause selbst das ein oder andere Augenzwinkern mitgelesen haben will, gerade wenn er sich leicht martialischer Sprache bedient (allein schon, wenn er die „Waffen“ beschreibt, die „Mann“ in der Küche dringend benötigt).

Nichtsdestotrotz, was den eigentlichen Kern des Kochbuches angeht, bietet Krause durchaus solide und abwechslungsreiche Hinführungen und anregende, weitgehende „kernige“ Gerichte, vom Matjes bis zum Schweinefilet. Fleisch ist hier (nicht nur, aber sehr!) Programm, aber durchaus auch sehr grundlegend und breit legt Krause seine Hinweise an.

Saucen und Dips, die grundlegende Bestückung des Vorratsschrankes mit „Basics“, um dann Fisch, Fleisch, Geflügel, Pizza und Nudel-Fritata, Rösti und Klöße, Vorspeise und Desserts sachgerecht, übersichtlich, klar im Rezept (und Konzept) und mit aussagekräftigen fotografischen Illustrationen versehen vorlegt.

Wobei gerade die Foots bereits im wahrsten Sinne des Wortes motivieren, das Ganze genauso und mit nicht allzu langer Wartezeit auf den Teller zu bringen.

Und je mehr man im Buch fortschreitet, desto klarer wird, dass der Titel „Männerkochbuch“ tatsächlich zutrifft. Nicht in der Grobheit des Vorgehens, sondern in der Wahl, der Gerichte, die, zum Glück, einiges ab sind von anderen aktuellen „Kochrichtungen“ mit vielfachen exotischen zutaten und einem doch teils sehr erkennbaren Schwerpunkt auf Gemüse und vegane Küche.

„Fish and Chip“ als Gericht ist zumindest nicht unbedingt weit verbreitet in der Rezeptliteratur.

Am ehesten erinnern die vorliegenden Rezepte an Tim Mälzers Art, „ehrlich“ zu kochen und bieten mit einer Zubereitungszeit von selten mehr als 30 Minuten (manchmal 45 Minuten plus eine gewisse Garzeit bei bestimmten Gerichten) eine anregende, wohlschmeckende, breit umfassende, in der Zubereitung dann aber übersichtliche Küche, die für jeden Geschmack nicht nur das ein oder andere, sondern vielfache Varianten bietet.

Ein Kochbuch, das zur alltäglichen Nutzung bestens geeignet ist, mit Zutaten, die ohne Studium der Feinschmeckerläden oder exotischen Anbieter ohne Weiteres zu besorgen sind.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors