(Hrsg.)

Martin Bucer (1491-1551) - Bibliographie

Mit Unterstützung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Hardcover
168,00 [D] inkl. MwSt.
172,70 [A] | CHF 207,00 * (* empf. VK-Preis)
Fortsetzungspreis:
148,00 [D] inkl. MwSt.
152,20 [A] | CHF 190,00

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Martin Bucer: Reformator von europaweiter Bedeutung

- Erstmalig zugänglich: eine umfassende Gesamtbibliographie

Mit diesem Band wird zum ersten Mal eine umfassende Gesamtbibliographie zum Werk des Straßburger Theologen und Kirchenpolitikers Martin Bucer (1491-1551) vorgelegt. Bucers Eintreten für die Einheit der reformatorischen Bewegung wie auch für den Dialog zwischen den entstehenden Konfessionen machten ihn zu einem Reformator von überregionaler und sogar europaweiter Bedeutung. Die vorliegende Bibliographie macht die ganze publizistische Produktivität Bucers und die international breite Rezeption seines Wirkens erstmalig sichtbar.

Ein zuverlässiges Hilfsmittel für Fachwissenschaftler (Theologen, Historiker, Philologen, Buchkundler, Bibliothekare) und Antiquare.


Bearbeitet von Zita Faragó-Günter
Hardcover mit Schutzumschlag, 752 Seiten, 16,2 x 24,3 cm
ISBN: 978-3-579-04893-2
Erschienen am  05. April 2005
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Gottfried Seebaß

Dr. Gottfried Seebaß (1937-2008) war evangelischer Theologe. Von 1978 bis 2002 war er Professor für Historische Theologie an der Universität Heidelberg, von 1996 bis 2000 war er Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Er hielt Gastvorlesungen in den USA und Australien.

Zur HERAUSGEBERSEITE

Holger Pils

Holger Pils ist Geschäftsführer der Stiftung Lyrik Kabinett in München und war von 2009 bis 2014 Leiter des Buddenbrookhauses in Lübeck.

mehr Infos

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich