VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mediterrane Sommerküche für heiße Tage und beste Freunde

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-572-08141-7

Erschienen:  23.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Urlaubsfeeling!

Sommerzeit ist Urlaubszeit und die schönste Gelegenheit für eine gelungene Party im Freien mit Freunden, Verwandten und Nachbarn. Dieses wunderschön gestaltete Buch liefert Ihnen die passenden Rezepte, um Ihre Gäste mit leichten kulinarischen Leckereien zu begeistern. Vom köstlichen Tomaten-Gazpacho mit Melone und Koriander über verführerische Garnelen in Kokosmilch bis hin zu Hühnchenspieße kombiniert mit Zitronengras werden die vielfältigen Geschmackserlebnisse den Partyerfolg garantieren. Erdbeer-Tiramisu, Mirabellen-Kompott mit Vanilleeis und fruchtige Aprikosentarte mit Lavendel bilden dabei den krönenden Abschluss. Ihre Gäste werden jederzeit wiederkommen!

Corinne Jausserand (Autorin)

Corinne Jausserand ist im Südwesten Frankreichs in einer Region groß geworden, die für ihre ausgezeichnete Küche bekannt ist. Obwohl sie nun bereits seit 15 Jahren als Foodstylistin arbeitet, kocht sie immer noch leidenschaftlich gern und üppige Marktstände oder ein schön angerichteter Teller von dem köstliche Aromen aufsteigen versetzen sie nach wie vor in Verzückung.

Originaltitel: Recettes de Vacances
Originalverlag: LaRousse

Gebundenes Buch, Pappband, 112 Seiten, 18,7x24
90 Farbfotos

ISBN: 978-3-572-08141-7

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann Inspiration

Erschienen:  23.03.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Richtig gutes Kochbuch für Liebhaber der leichten mediterranen Küche

Von: Areti Datum: 17.04.2018

https://yunikas-buecherwelt.blogspot.de/

Dieses Kochbuch lässt einem schon beim ersten Durchblättern das Wasser im Munde zusammenlaufen, denn ein Rezept klingt leckerer als das andere. Besonders Liebhaber von viel Gemüse beim Essen kommen hier ganz auf ihre Kosten.

Das Buch ist sehr übersichtlich gestaltetet und die Rezepte sind nach sieben Themen gegliedert.
1. Kleine Köstlichkeiten zum Aperitif
2. Erfrischende Vorspeisen, Salate und Suppen
3. Herzhaft Gebackenes
4. Fisch und Meeresfrüchte haben Saison
5. Fleischgerichte für warme Tage
6. Sommerliche Beilagen
7. Desserts

Auch die Rezepte selbst sind immer sehr übersichtlich auf je einer Doppelseite.
Links ist eine Spalte mit den Zutaten, dann steht dort für wie viele Personen (überwiegend 6) es gedacht ist und wie lange die Zubereitung dauert. Diese ist sehr verständlich formuliert und auch die Schritte sind sehr einfach. Das sollte also auf jeden Fall gelingen.
Auf der rechten Seite befindet sich dann jeweils ein Bild der zubereiteten Speise.
Manchmal sind auch Variationen angegeben oder Alternativzutaten, falls man etwas austauschen möchte.

Am Ende des Kochbuchs befindet sich noch ein Register, das alphabetisch nach Zutaten geordnet ist und unter den einzelnen Zutaten die Rezepte auflistet, in denen die jeweilige Zutat vorkommt.
So lässt sich alles schnell und einfach finden.

Die Rezepte sind sehr vielfältig und ansprechend. Da ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei.
Ich werde auf jeden Fall (fast) das ganze Kochbuch einmal durchprobieren, da mich so gut wie alles anspricht.

Fazit:
"Mediterrane Sommerküche" von Corinne Jausserand ist ein sehr übersichtliches und ansprechendes Kochbuch, das mit einer Vielfalt an Rezepten und einer Einfachheit der Zubereitung überzeugt.
Da ist sicherlich für jeden etwas dabei und ich kann es auf alle Fälle weiter empfehlen.

Leckere Sommer-Rezepte

Von: Libellchen Datum: 26.06.2017

libellchen11.blogspot.de

Die Französin und langjährige Foodstylistin Corinne Jausserand fasst in ihrem Sommer-Kochbuch den Flair der mediterranen Küche in über fünfzig leckeren Rezepten zusammen.

Auf den 112 Seiten des gebundenen Buches gibt es neben dem Inhaltsverzeichnis, sowie einer ganzseitigen Einführung und jeder Menge leckerer Rezepte, auch ein Register. Hier sind nicht wie sonst üblich die Namen der Rezepte aufgelistet, sondern das Ganze ist alphabetisch nach Zutaten sortiert! Wenn ich also beispielsweise etwas mit Auberginen zubereiten möchte, schaue ich ganz einfach unter dem Buchstaben A nach und und finde dort gleich sieben Rezepte mit Auberginen. Klasse!

Der eigentliche Rezeptteil gliedert sich in Aperitif, Vorspeisen, Salate & Suppen, herzhaft Gebackenes, Fisch & Meeresfrüchte, Fleischgerichte, sommerliche Beilagen und Desserts. Jedes der 56 Rezepte findet sich auf einer Doppelseite mit ganzseitigem Foto. Die Gerichte auf den Bildern sind dabei ausnahmslos ansprechend gestaltet und regen zum Nachkochen an.

Die sich auf den klar strukturierten Seiten befindenden Rezepte sind verständlich formuliert und problemlos nachzuvollziehen. Der ein oder andere Absatz im Rezept-Text hätte die Übersichtlichkeit allerdings noch verbessert!

Alle Rezepte in diesem Buch sind dabei für 6 Personen ausgelegt. Durch einfaches Halbieren oder Verdoppeln der Zutaten kann man ohne viel Aufwand die Gerichte natürlich auch auf drei oder zwölf Personen umrechnen. Die zu verwendenden Zutaten sind zudem nicht exotisch und finden sich in jedem größeren Markt.
Neben Zutaten, Rezept und Zubereitungszeit, gibt es auf jeder Seite ein zusätzliches kleines Extra, in Form von Küchentipp, Serviervorschlag oder einer Variante des Gerichtes.

Ausprobiert:
Die Rezepte des Kochbuchs lassen sich einfach und ohne großen Aufwand nachkochen. Besonders gut gefällt mir die Rubrik "Kleine Köstlichkeiten zum Aperitif"! Die meisten Zutaten für diese appetitlichen Kleinigkeiten habe ich ohnehin vorrätig und die raffinierten Leckerbissen sind jederzeit schnell zubereitet. Zudem lassen sich die Gerichte nach Lust und Laune variieren. Ausprobiert habe ich unter anderem das Aperitif mit Tomaten, Burrata, Schinken und selbstgemachter Basilikum-Pesto. Anstatt Burrata kann man übrigens auch Büffelmozzarella verwenden. Das Ergebnis schmeckt in beiden Fällen einfach göttlich!!!

Voransicht