Meditieren - Freundschaft schließen mit sich selbst

(2)
Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Meditieren ist »in«, – ein willkommener Weg zur Gesundheit, den jeder gern mal ausprobieren möchte. Aber die Vielfalt an Meditationsrichtungen macht die Wahl nicht leicht: Welche Meditationsform eignet sich am besten für mich? Wie finde ich einen guten Einstieg? Was kann ich beherzigen, damit sich mit der Meditation auf Dauer die erwünschten Fortschritte einstellen? Wie werde ich mich verändern und wohin?

Die weltbekannte Meditationslehrerin Pema Chödrön gibt hier klare Orientierung für alle, die mit Meditation beginnen, oder für jene, die während längerer Praxis in Situationen von Frust und Stagnation geraten, u.a. mit folgenden Themen: Zur Ruhe kommen – Mit dem Atem gehen – Eine freundliche Grundhaltung einnehmen – Schwierige Momente als Tor für Erwachen und Liebe – Den Geist stabilisieren – Umgang mit Gedanken und Emotionen, u. v. a. m.

Anschaulich, einfühlsam, mit weisem Wissen geschrieben. Für jeden, der mit Meditation zu mehr Authentizität, Miteinander, Mitgefühl und Lebendigkeit finden möchte.

»Sehr lesenswert und für Anfänger sowie Erfahrene jeder Tradition gleichermaßen geeignet.«

Buddhismus Aktuell (01. Oktober 2013)

Aus dem Amerikanischen von Stephan Schuhmacher
Originaltitel: How to meditate
Originalverlag: Sounds true
Hardcover, Pappband, 192 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
3. Auflage 2019
ISBN: 978-3-466-34592-2
Erschienen am  02. September 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Für Einsteiger und Fortgeschrittene, Ein echter Wegbegleiter

Von: Die BuchDompteurin

05.09.2020

Durch Yoga bin ich zur Mediation gekommen. Aber es ist mit irgendwie nie besonders gut gelungen und dann ist mir „Wie wir unsere Gedanken beruhigen – Die Grundlage der Meditation“ von Pema Chödrön ins Auge gestochen. Das harmonische Cover und der Titel haben mich direkt angesprochen. Denn genau nach einer kleinen Anleitung in die Meditation habe ich gesucht. Etwas ernüchternd war dann als ich die erste Seite aufgeschlagen habe. Ich habe mit Ornamenten wie auf dem Cover gerechnet, leider war davon nix zu finden. Dafür findet man im Buch eine geradlinige Unterteilung der einzelnen Themen (Meditationstehniken, Mit den Gedanken spielen u.v.m.) und Unterthemen. Der Inhalt ist sehr anschaulich beschrieben und hat mich sehr unterstützt und auch Fehler aufgezeigt, die ich mache und warum mir der Einstieg schwergefallen ist, aber auch hier gibt es ein ABER. Der Text ist einfach so runtergeschrieben. Der Text hat was Gefühlloses und Lebloses, wobei der Inhalt nicht so ist. Pema Chödrön spricht über eigene Erfahrungen und erklärt alles mit Beispielen. Dennoch viel es mir schwer an dem Buch dran zu bleiben. Durch kurzen die Unterthemen war es jedoch kein Problem mal eine Pause zu machen. Was mir aber sehr gut gefallen hat war, dass hier wirklich alle Fachbegriffe erklärt werden, denn Pema Chödrön beginnt von vorne und das Buch baut sich dann immer weiter auf. Mir hat das Buch im Großen und Ganzen sehr gut gefallen. „Wie wir unsere Gedanken beruhigen“ ist auf jeden Fall für einen Anfänger geeignet und kann ihn durch seine Lebenslange Meditation begleiten. Ein paar farbliche Verschönerungen wären großartig gewesen. Ich empfehle es weiter und es wird einen Platz auf Lebzeit bei mir im Schrank bekommen.

Lesen Sie weiter

Leichtigkeit des Seins

Von: Ulrike Ziemer aus Celle

17.10.2013

Sehr gut geschriebenes, sachliches Buch. Führt den Leser in einzelnen Schritten in die unterschiedlichsen Medtationsformen ein ohne zu bevormunden. Ansichten werden erläutert und beschrieben, der Leser kann sich so hineingeben wie er es möchte. Empfehlenswerte Lektüre mit überschaubaren Kapiteln. Einzelne Schritte sind so immer wieder gut zu finden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Pema Chödrön, geb. 1936, Bestsellerautorin, US-Amerikanerin und buddhistische Nonne in der Tradition des tibetischen Meditationsmeisters Chögyam Trungpa, zählt zu den bekanntesten buddhistischen Lehrerinnen der Welt. Bevor sie ihr Gelübde als Nonne ablegte, wurde sie Mutter und ist somit bestens mit dem weltlichen wie auch dem geistlichen Leben vertraut. Pema Chödrön hat zwei Kinder und drei Enkelkinder. Sie leitet das tibetische Kloster Gampo Abbey auf der kanadischen Insel Cape Breton sowie Kurse, Seminare und Retreats in Europa, Australien und in den USA.

www.pemachodronfoundation.org

Zur Autor*innenseite

Stephan Schuhmacher studierte Soziologie, Psychologie, Japanologie und Sinologie. Er wurde 20 Jahre im Zen geschult, darunter fünf Jahre in Kamakura, Japan. Nach seiner Arbeit als Lektor und Programmleiter zog er nach Südwestfrankreich und gründete das Redaktionsbüro und internationale Netzwerk ENSO Publishing. Er ist als Verlagsberater, Herausgeber sowie Übersetzer und Autor tätig.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Die buddhistische Nonne Chödrön erschließt den Weg zum eigenen Ich – damit es gelingt, sich selbst gern zu haben. Eine Horizonterweiterung auch für Christenmenschen.«

Der Sonntag (15. September 2013)

Weitere Bücher der Autorin