(Hrsg.)

Mehr als nur eine Katze

Ein Trost- und Erinnerungsbuch

(1)
HardcoverNEU
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Dieses Buch ist ein Erinnerungsalbum und eine Liebeserklärung an eine verstorbene Katze. Es bietet der Katzenfreundin / dem Katzenfreund die Möglichkeit, nach dem Tod des Tieres Gedanken und Emotionen in Worte zu fassen. Das Buch setzt konzeptionell bei dem Zeitpunkt an, als die Katze in das gemeinsame Leben kam. Der Aufbau des Buches lädt ein, sich zu erinnern: an Fröhliches, an Trauriges, an Besonderes und schließlich an das Ende der Beziehung. Die Erinnerungen werden flankiert mit Katzenweisheiten, berührenden kleinen Geschichten, Sprüchen namhafter Literaten und zauberhaften Fotos.

  • Liebevolles, empathisches Erinnerungsalbum für Katzenliebhaber/innen

  • Wunderschön gestaltet – mit viel Raum für eigene Eintragungen

  • Mit zauberhaften Fotos und literarischen Weisheiten rund um das Thema Katzen

  • Für alle, die ein hochwertiges Geschenkalbum für trauernde Katzenliebhaber/innen suchen


Hardcover, Pappband, 80 Seiten, 19,0 x 22,0 cm
Mit Lesebändchen
ISBN: 978-3-579-01494-4
Erschienen am  26. August 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Special zu Kirstin Hoffmann: Mehr als nur eine Katze

Leserstimmen

Traurig, aber auch sehr schön

Von: umgeBUCHt

26.08.2019

Mit gemischten Gefühlen halte ich das Trost- und Erinnerungsbuch in Händen. Einerseits freue ich mich über das Buch, das verspricht mit wunderschönen Bildern, literarischen Texten und viel Platz für Persönliches eine Liebeserklärung für meine verstorbene Katze zu sein, andererseits fühle ich mich jedoch an den 15. Oktober 2018 erinnert, eben jenem Tag, an dem ich schmerzlich von Lara Abschied nehmen musste. Gut 10 Monate sind seitdem bereits vergangen und allein der Titel des Buches „Mehr als nur nur eine Katze“ treibt mir schon Tränen in die Augen. Dennoch nehme ich mir die Zeit und lese die knapp 80 Seiten in einem stillen Moment und in aller Ruhe durch. Das Buch setzt konzeptionell bei dem Zeitpunkt an, als die Katze in das gemeinsame Leben kam. Der Aufbau des Buches lädt ein, sich zu erinnern: an Fröhliches, an Trauriges, an Besonderes und schließlich an das Ende der Beziehung. Die Erinnerungen werden flankiert mit Katzenweisheiten, berührenden kleinen Geschichten, Sprüchen namhafter Literaten und zauberhaften Fotos. Ich weine beim lesen dieses Buches viel, aber es sind befreiende Tränen, die einerseits durch die berührenden Texte und Zitate, die allesamt Wertschätzung für die Katze ausdrücken, ausgelöst werden und andererseits durch die Einladung, den im Buch eingeräumten Platz mit eigenen Erinnerungen und Bildern zu füllen. Das macht das Lesen zu etwas sehr Persönlichem, aber auch sehr Schmerzhaftem, weil mir meine Katze immer noch sehr fehlt. Weil jedoch die Erinnerungen nicht durchweg traurig sind, sondern auch so manches Lächeln hervorzaubern können, wird gleichzeitig auch etwas sehr Schönes daraus. Als ich jedoch „Das Testament einer Katze“ von Margaret Trowton in dem Buch lese, hat es eine geradezu heilende Wirkung für mich. Ich fühle mich irgendwie erleichtert und beschließe loszulassen. Und die Lücken des Buches nicht nur gedanklich mit Fotos und Texten zu füllen, weshalb ich zunächst meine Fotografien der vergangenen 18 Jahre durchschaue, um die schönsten und kuriosesten Bilder von Lara herauszusuchen. Daraus entsteht eine schöne kleine Zeitreise und eine willkommene Gelegenheit die Lieblingsbilder der eigenen Katze zusammenzustellen und endlich auch mal in ausgedruckter Form anzuschauen. Viele schöne Erinnerungen finden schließlich auch ihren schriftlichen Ausdruck und ihren Weg in das Buch, das jedoch nur dann als Höchstbewertung 5 von 5 Sternen erhalten könnte, wenn es komplett mit den Fotos der eigenen Katze gefüllt wäre. Keine einfache Lektüre, aber ein durchaus lohnenswertes Buch, das mir ein wenig Trost verschaffen konnte und gespickt mit kleinen wertvollen Erinnerungen an meine Katze Lara in meinem Bücherregal einen Ehrenplatz erhalten wird.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kristin Hoffmann

Kristin Hoffmann, geboren 1961 in Westfalen, Zeit ihres Lebens katzenverliebt und –erfahren, auch leider im Umgang mit dem Verlust eines geliebten Tieres.

Zur HERAUSGEBERSEITE