VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

(Hrsg.), (Hrsg.)

Meilensteine der Reformation Schlüsseldokumente der frühen Wirksamkeit Martin Luthers

Kundenrezensionen (3)

oder mit einem Klick
bestellen bei:

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-579-08170-0

Erschienen: 27.01.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Meilensteine der frühen Reformation Martin Luthers vorgestellt, im interdisziplinären Dialog erschlossen und anschaulich gemacht

Die Reformation war für die Geschichte Europas ein einschneidendes Ereignis. Sie veränderte christliche Religiosität und politisches Denken grundlegend, definierte ethische Auffassungen und rechtliche Normen neu und prägte gesellschaftliches Leben und verantwortliche Weltgestaltung. Auch wenn sie sich in vielfältigen Entwicklungssträngen vollzog, so lassen sich doch Meilensteine der Reformation benennen. An ihnen treten das Gemeinsame und zugleich Charakteristische, die Bedeutung für den Einzelnen und die Breitenwirkung beispielhaft vor Augen. Solche Meilensteine aus der frühen Reformation Martin Luthers, die neu in das UNESCO-Dokumentenregister »Memory of the World« aufgenommen wurden, werden in diesem Band vorgestellt, in interdisziplinärem Dialog erschlossen und anschaulich gemacht. Die Auswahl umfasst u.a. Luthers frühe Vorlesungen, sein Handexemplar der Hebräischen Bibelausgabe, die 95 Thesen und den Brief an Albrecht von Mainz, den Sermon von Ablass und Gnade und das Lied Nun freut euch, lieben Christen g’mein, die Schrift Von der Freiheit eines Christenmenschen, Luthers Bibelübersetzung, seinen Appell An die Ratsherren und die Deutsche Messe.

Mit Beiträgen von Dagmar Blaha, Stephen G. Burnett, Irene Dingel, Falk Eisermann, Jürgen Heidrich, Henning P. Jürgens, Ernst Koch, Ulrich Köpf, Robert Kolb, Christoph Mackert, Jun Matsuura, Claudine Moulin, Eberhard Nehlsen, Joachim Ott, Heimo Reinitzer, Stefan Rhein, Johannes Schilling, Cornelia Schneider, Christopher Spehr und Wolfgang Thönissen

Irene Dingel (Herausgeberin)

Prof. Dr. Irene Dingel, Studium der evangelischen Theologie und der Romanistik in Heidelberg und Paris. 1986 Promotion, 1993 Habilitation in Heidelberg. 1994–1998 Professur für Historische Theologie in Frankfurt/M. Seit 1998 o. Professur für Kirchen- und Dogmengeschichte am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Mainz, seit 2005 Direktorin des IEG, Abteilung für Abendländische Religionsgeschichte.
Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrats; Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz; Vorstandsmitglied des Vereins für Reformationsgeschichte; Mitglied des Kuratoriums der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel u.a.m.
Forschungsschwerpunkte: Reformation und Konfessionalisierung; Frühaufklärung in ihrem westeuropäischen Zusammenhang.
Forschungsprojekte u.a.: Controversia et confessio. Quellenedition zur Bekenntnisbildung und Konfessionalisierung in der Frühen Neuzeit; Herausgabe (im Auftrag der EKD) der Bekenntnisschriften der Evangelisch-Lutherischen Kirche; Veranstaltung der Frühjahrstagungen zur Wittenberger Reformation mit dem Institut für Kirchengeschichte der Universität Leipzig und der Leucorea-Stiftung.


Henning P. Jürgens (Herausgeber)

Dr. Henning P. Jürgens, Studium der Geschichte, Evangelischen Theologie und Philosophie in Hamburg, Münster und Göttingen. 1994 Magister Artium in Hamburg, Promotion (2000) zum Dr. phil. an der Universität Göttingen.
1994–1998 Stipendiat im Göttinger DFG-Graduiertenkolleg »Kirche und Gesellschaft im Heiligen Römischen Reich im 15. und 16. Jahrhundert«, 1998–2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Johannes a Lasco Bibliothek, Emden, 2003–2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Seit 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IEG.
Forschungsschwerpunkte: Reformationsgeschichte, Polnische Geschichte der Frühen Neuzeit, Geschichte des Kirchengesangs, Druckgeschichte, Historische Friedensforschung.

Gebundenes Buch, Pappband, 296 Seiten, 15,0 x 22,7 cm, 34 farbige Abbildungen
plus 32 Farbseiten

ISBN: 978-3-579-08170-0

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen: 27.01.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Meilensteine der Reformation - Schlüsseldokumente

Von: wortweg08 Datum: 06.06.2016

https://literaturoutdoors.wordpress.com

„Meilensteine der Reformation - Schlüsseldokumente“ Neuerscheinung Gütersloher Verlagshaus

Nur noch wenige „Meilen“ bis zum Beginn des Jubiläumsjahres der Reformation, die Europa und die Kontinente in diesen 500 Jahren wesentlich geprägt hat und nach vor mitgestaltet. Kirche, Kultur und Gesellschaft machten sich 1517 auf den Weg in eine neue Zeit und ein neues Verständnis von Gott, Kirche, Mensch und Welt. Ein Prozess des Denkens und Handelns begann, der wesentlich auch seinen Ursprung und seine Dynamik aus und in der Mitte des geschriebenen Wortes bezog. „Am Anfang war das Wort“, so der Prolog im Johannes-Evangelium und auch der Ablassstreit 1517 hat eine Vorgeschichte des geschriebenen Wortes. Am Anfang der Reformation war „das Wort“ - Geschrieben und gedruckt.

Das Buch der Herausgeber Irene Dingel und Henning P.Jürgens geht nun den „Schlüsseldokumenten“ Luthers der persönlichen wie gesellschaftlichen Entwicklung von Reformation nach und bietet so einen brauchbaren „Schlüssel“ zum Verständnis eines Wegbeginns wie der weiteren Entwicklung.

Ausgehend von einer Analyse der Hauptvorlesungen Luthers zur Bibelkunde in Wittenberg (Psalmen/Römerbrief), führt der Weg zur Besprechung der hebräischen Bibel-Rezeption und schließlich zum großen Meilenstein der 95 Thesen und des theologischen Umfeldes rund um das Jahr 1517. Grundbegriffe wie Freiheit und Recht, Bildung, Musik und Bibelrezeption werden in weiterer Folge geöffnet, vorgestellt und reflektiert.

Die Kompetenz der Autorinnen und Autoren lädt die Leserin/den Leser zum Verstehen wie weiterem Nachdenken über den Schriftsteller Luther ein. Die Neugierde auf die Lektüre der Originalschriften nimmt zu. Der ansprechende Farbteil wichtiger Drucke ist ebenso bemerkenswert. In Summe ein kompaktes theologisches Kompendium, das besonders im dialogischen Lesen mit den Originalschriften zum verlässlichen Reisebegleiter für 2017 und darüber hinaus wird.

Irene Dingel, Hennig P.Jürgens (Hg.), Meilensteine der Reformation – Schlüsseldokumente der frühen Wirksamkeit Martin Luthers, 2014

Walter Pobaschnig, Wien 6_2016
https://literaturoutdoors.wordpress.com https://literaturoutdoors.wordpress.com/Rezensionen

Wichtig

Von: Sergio Rostagno aus Rom (Italien) Datum: 16.06.2014

Toll. Wichtig. Endlich ein zuverlassiges und tiefgreifendes Buch zum Reformationsjubileum 2017.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren