Mein Feuerpferd - Ritt im Nordlicht

Ab 9 Jahren
(3)
HardcoverNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Mit wehender Mähne durch Island

Sechs Wochen Island! Für die zehnjährige Eva gibt es kaum etwas Schlimmeres. Einöde, Langeweile und dann auch noch Papas neue Frau, die Eva schon aus Prinzip nicht leiden kann. Allein die Herde Islandpferde des Nachbarn macht diesen Urlaub erträglich. Ganz besonders der braune Eldur, zu dem sie schnell eine enge Beziehung aufbaut. Als sie ihn schließlich reiten darf, geht ein Traum in Erfüllung – die beiden sind das perfekte Team! Doch nicht nur Eva hat erkannt, dass Eldur etwas ganz Besonderes ist, und schon bald muss sie alles daran setzen, ihr Traumpferd nicht zu verlieren ...

»Ein wundervolles Pferdebuch! Die Geschichte ist spannend, witzig und wunderschön und das Setting großartig«


ORIGINALAUSGABE
Hardcover, Pappband, 192 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-570-17594-1
Erschienen am  01. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Herzensempfehlung

Von: Zeilenfluegel

26.11.2018

Da ich bereits mehrere Pferdebücher von Chantal Schreiber gelesen und jedes von ihnen geliebt habe, musste ich "Mein Feuerpferd" einfach lesen. Zumal es auch noch in dem wunderschönen Island spielt und somit die Islandpferde eine ganz große Rolle spielen. Obwohl es ein Kinderbuch für Zehnjährige ist und auch Eva, die Hauptprotagonistin, diesem Alter entspricht, habe ich mich kein einziges Mal zu alt für die Geschichte gefühlt. Gerade bei Pferdebüchern habe ich nie Probleme damit, das Buch zu genießen und jede einzelne Seite zu lieben. Eva ist ein ganz tolles Mädchen, das die Schwierigkeiten geschiedener Eltern zu spüren bekommt. Als ihre Mutter ein unausschlagbares Angebot als Schauspielerin bekommt, fliegt Eva für sechs Wochen nach Island, in die Heimat ihres Vaters und seiner neuen Frau. Eigentlich ein Grund zur Freude, allerdings kann sie Hrönn seit ihrem ersten Aufeinandertreffen nicht ausstehen, da sie der Grund ist, warum ihr Vater zurück nach Island gezogen ist. Doch dem Zauber des Landes kann sie sich nur schwer entziehen, besonders die Herde Islandpferde des Nachbarhofs haben es ihr angetan. Und so schleicht sie sich jede Nacht heimlich auf die Koppel, um ihren neuen Freunden, und vor allem dem wunderschönen Braunen Eldur, Gesellschaft zu leisten. Mit ihm und ihrer pferdeverrückten Nachbarin Salka ist Island auf einmal gar nicht mehr so schlimm, sodass sie auch ihrer isländischen Familie noch eine Chance gibt. Doch als auf einmal Pferde verschwinden, müssen sie tatsächlich alle zusammenhalten, um Eldur und die anderen noch rechtzeitig zu retten. Mit einem zauberhaften Setting, viel Pferdeliebe und einer schönen Familiengeschichte drumherum, schafft es Chantal Schreiber wieder einmal, eine wunderbare und auch spannende Pferdegeschichte zu erschaffen, die jedes Herz höher schlagen lässt. Die atemberaubende Umgebung konnte ich mir bildlich vorstellen, auch wenn ich selbst noch nie in Island gewesen bin. Die Seiten flogen nur so an mir vorbei, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Charaktere haben mir alle total gut gefallen. Eva und Salka, aber auch ihre Familien, habe ich sehr ins Herz geschlossen. Gerade ihre Stiefmutter Hrönn hat mich positiv überrascht und ist neben den beiden Mädchen mein heimlicher Lieblingscharakter geworden. Eva ist sehr klug und selbstständig für ihr Alter, kann aber manchmal auch ziemlich stur sein. So bringt sie sich gerne mal ungewollt selbst in Schwierigkeiten, weiß sich aber auch gut selbst zu helfen. Mit ihrer lieben Art und ein paar coolen Sprüchen habe ich sie sofort lieb gewonnen. Ihre Verbindung zu Eldur hat mir besonders gefallen. Die beiden gehen toll aufeinander ein und bilden ein großartiges Team, von dem ich gerne mehr lesen möchte. Der zweite Band der Reihe ist bereits in Arbeit und ich freue mich schon sehr darauf. Fazit: Ein wunderschönes Pferde- und Familienbuch für kleine und große Leser. Eine Empfehlung von Herzen. Ich gebe "Mein Feuerpferd - Ritt im Nordlicht" 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

kurzweilige Unterhaltung

Von: Mattis Bücherecke

10.11.2018

Das Cover des Buches finde ich sehr ansprechend, ein Mädchen an den Kopf eines Islandpferdes gelehnt. Das Mädchen trägt einen Islandpullover. Eva muss Wochen bei ihrem Vater und seiner neuen Frau in Island verbringen, was ihr zuerst gar nicht gefällt. Aber die atemberaubende Landschaft und die besonderen Pferde sorgen dafür, dass sie sich sehr wohl fühlt. Als großer Fan von Island und Literatur, die in Island spielt, musste ich dieses Buch unbedingt lesen, obwohl es sich um ein Pferdebuch handelt, was ich normalerweise überhaupt nicht lese. Aber die Atmosphäre und die Geschichte haben mich von Anfang an sehr eingenommen, und meine Neugierde auf dieses kleine Land im Nordatlantik noch gesteigert. Die Geschichte wird aus der Sicht von der zehnjährigen Eva erzählt, der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte spannend. Ich war sehr schnell fertig mit dem Buch, was immer ein sehr gutes Zeichen bei mir ist. Mir hat das Komplettpacket der Geschichte sehr gut gefallen. Eine Leseempfehlung für alle großen und kleinen Leser.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Chantal Schreiber, in Wien geboren und aufgewachsen, wusste schon immer, dass sie schreiben wollte. Ihr Sprachstudium brach sie jedoch ab, um zu reisen und möglichst viel von der Welt zu sehen. Zurück in Österreich begann sie zunächst für das Kinderfernsehen Drehbücher zu schreiben und veröffentlichte 2007 schließlich ihr erstes Kinderbuch. Ihre Reise- und Abenteuerlust spiegelt sich in den meisten ihrer Geschichten wider. Chantal Schreiber lebt mit Familie, Hund und Pferd in der Nähe von Wien.

www.chantalschreiber.com

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Mir hat das Komplettpacket der Geschichte sehr gut gefallen. Eine Leseempfehlung für alle großen und kleinen Leser.«

»Ein wunderschönes Pferde- und Familienbuch für kleine und große Leser. Eine Empfehlung von Herzen.«