Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte

Roman

Ab 14 Jahren
HardcoverNEU
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Rosa und Frank begegnen sich am anderen Ende der Welt. Durch Zufall oder weil es so sein soll. Sie sind sich ähnlich und doch grundverschieden – Rosa widersprüchlich, Frank ruhig. Zusammen sind sie nicht nur weniger allein, sondern ziemlich nah dran an vollständig. Sie beschließen, gemeinsam weiterzureisen und einen alten Camper zu kaufen. Doch dann taucht unerwartet Franks bester Freund David auf, und mit ihm ändert sich alles. Sind drei einer zu viel oder hat genau er noch gefehlt? Diese Frage stellt sich immer wieder, während sie zu dritt Tausende Kilometer durch Australiens unendliche Weite fahren, vor ihnen nur der Horizont, über ihnen nichts als Himmel und zwischen ihnen mehr, als Worte je beschreiben könnten.

»Freytag erzählt temporeich mit trickreicher Spannung«

Süddeutsche Zeitung

Hardcover mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 10 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-27194-4
Erschienen am  27. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Roadtrip durch Australien

Von: anku

18.08.2019

Ein großartiges Buch! Feinfühlig, mitreißend, realistisch, emotional - Anne Freytags Schreibstil begeistert vom ersten Kapitel an. Ein Roadtrip durch die Weite Australiens mit drei sehr unterschiedlichen, doch auch wieder ähnlichen Protagonisten: Frank und Rosa, die sich erst am anderen Ende der Welt kennenlernen und beschließen, die Reise durch Australien gemeinsam durchzuführen - und kurze Zeit später noch David, Franks bester Freund, der unerwartet dazustößt. Zwei junge Männer und eine junge Frau, die nicht nur ein fremdes Land erkunden wolen, sondern auch auf der Suche nach sich selbst sind und zu einer intensiven Freundschaft finden. Sie erleben dabei Höhen und Tiefen, bedingt durch die unglaubliche Vielschichtigkeit von Gefühlen und Gedanken. Gerade diese Gefühle und Gedanken jeder einzelnen Figur vermittelt Anne Freytag auf einzigartige und nachdenklich stimmende Weise. Für mich war das Buch ein besonderes Leseerlebnis!

Lesen Sie weiter

Schöne Geschichte mit einem Abenteuer und Freundschaften...

Von: jasbuecherliebe

18.08.2019

Endlich wieder Freytag! Um dieses Buch war so viel Trubel und da musste ich es mir ansehen, zum Glück. Das Buch ist vom Cover her wunderschön, allerdings verbirgt sich im Buch auch noch einiges, wir finden eine von Hand geschriebene 'Three sides to every sotry' Playlist, die wir auch auf Spotify wieder finden, sowie einige Zeichnungen und Chatverläufe, welche das Lesen angenehmer gestalten. Ich finde es immer wieder toll, da die jeweiligen Zeichnungen alles etwas unterstreicht. Der Schreibstil ist einfach und gut zu lesen, man kommt sehr schnell vorran, was auch an den kurzen Kapiteln liegt. Zu Beginn lernen wir Rosa und Frank kennen, warum Sie alleine verreisen und in Australien gelandet sind. Wir lesen es abwechselnd aus Ihrer Sicht, mit der Zeit kommt ein weiterer Charakter ins Spiel, dass wir zwischen den drei Sichten der Charaktere lesen. Rosa und Frank sind wir sofort Sympathisch, Sie sind unterschiedlich und da wir von beiden nach und nach mehr erfahren, wurden mir beide um so lieber. Doch auch zu Beginn lernen wir David kennen, mir war er sofort unsympathisch und ich habe etwas Zeit gebraucht um mit Ihm warm zu werden, genau wie Rosa diese Zeit brauchte. Rosa ist offen und ganz anders als Frank, er ist zurückhaltend und grübelt viel und Zardenkt alles, David kam als verletzende Rolle in die Geschichte, also dass er derjenige ist, der andere verletzt. Er interessiert sich mehr für sich, als für andere und möchte seinem Vater ein guter Sohn sein, wodurch er jedoch andere verletzt. David kommt aus keinem Armen Verhältnisse, womit Rosa unteranderem einen ersten schlechten Eindruck bekam, da David sich nicht sträubt 'anzugeben'. Ich denke, dass genau dies die Absicht von Anne Freytag war, David als 'Buhmann' in die Geschichte zu packen und wir die gleichen Probleme wir Rosa mit Ihm haben, sehr gut durchdacht. Natürlich verfallen wir zu Beginn auf die Seite von Frank und teilen wie Rosa die Meinung. Die Idee mit einer Reise durch Australien finde ich super, da ich bislang nur Bücher in dem das Thema vorkam gelesen habe, wo die Reise in Spanien, Amerika oder Italien stattfand. Das Abendteuer war total gut und spannend, ich konnte jeden gut kennen lernen und habe mich Teil der Gruppe gefühlt und nach dem lesen Rosa und Frank echt vermisst. Fazit: Eine schöne Geschichte, mit vor allem zwei unglaublich schönen Charakteren, die mir ans Herz gewachsen sind! Ich muss unbedingt weitere Bücher der Autorin lesen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin und Desktop-Publisherin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Erwachsenen- und All-Age-Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde die Autorin zwei Mal in Folge für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Für ihren dritten Roman »Nicht weg und nicht da« erhielt sie den Bayerischen Kunstförderpreis 2018 in der Sparte Literatur. Zuletzt bei Heyne fliegt erschienen: »Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte«.

Zur AUTORENSEITE

Events

09. Nov. 2019 10. Nov. 2019

Anne Freytag zu Gast auf der lit.Love 2019

München | Lesungen
Anne Freytag
Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte

Pressestimmen

»Anne Freytag ist Königin der Jugendliteratur. Das Buch ist so erfrischend anders geschrieben, dass man von Seite Eins schockverliebt in ihren Schreibstil ist.«

»Ist es den Hype wert? Aber hallo! Geht ins Herz, bleibt im Kopf.«

JOY (01. Juli 2019)

»Jedes Kapitel ein wohlgemeintes Geschenk an den Leser, jeder Absatz so ehrlich und voller Weisheit, jeder Satz eine kleine Kostbarkeit.«

Buchkultur (AT), Ausgabe 03-2019

»Ein hinreißend schöner Sommerroman mit starken Gefühlen und einem schönen Ende. Eine perfekte Urlaubslektüre.«

Ludwigsburger Kreiszeitung (04. Juli 2019)

»Leicht ist er geworden, dieser neue Roman, doch das ist keinesfalls gleichzusetzen mit oberflächlich. Ganz nah führt die Autorin uns an ihre Protagonisten heran.«

Kölner Stadtanzeiger (02. August 2019)

Weitere Bücher der Autorin