VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mein Roboter ist wasserscheu! Pop-up-Buch

Ab 4 Jahren

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 18,00 [D] inkl. MwSt.
€ 18,50 [A] | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-7913-7180-1

Erschienen: 25.08.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Auch Roboter müssen mal zum Doktor

• Das neue Pop-up von Erfolgskünstler Philippe UG

• Lieblingsthema von kleinen und großen Jungs

• Geniale Papierkunst

Roboter sind wasserscheu und das aus gutem Grund: Als es regnet, bekommt der kleine Roboter die Rostkrankheit und seine Kolben geraten durcheinander. Krick, krack, knirschen die Zahnräder. Oh je! Er muss schnell zum Doktor! Bald ist er mit neuen Einstellungen und neuen Federn wieder gesund. Glücklich über seine Reparatur richtet sich der Roboter zu voller Größe auf. Das perfekte Pop-up-Buch für kleine und große Jungs, in einer farbenfrohen, grafisch modernen und überzeugenden Gestaltung.

Britta Teckentrup erzählt im Prestel Blog, wie die Grafiken zu "Manche sind anders" entstehen Zum Prestel Blog

Ein Buch wie ein Kunstobjekt, für Kinder und Erwachsene.

Kölner Stadt-Anzeiger Magazin (05.12.2014)

Philippe UG (Autor)

Der Papierkünstler Philippe UG wurde 1958 geboren, studierte an der Kunstakademie in Paris und experimentiert heute mit unterschiedlichen Kunstformen als Illustrator, Drucker, Designer und Papieringenieur.

Ein Buch wie ein Kunstobjekt, für Kinder und Erwachsene.

Kölner Stadt-Anzeiger Magazin (05.12.2014)

Originaltitel: Les robots n'aiment pas l'eau!
Originalverlag: éditions des grandes personnes

Gebundenes Buch, Pappband, 16 Seiten, 15x21, 16 farbige Abbildungen
7 Pop-up-Bilder

ISBN: 978-3-7913-7180-1

€ 18,00 [D] | € 18,50 [A] | CHF 24,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Prestel

Erschienen: 25.08.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

ein such-buch übers anders sein

Von: Frieda Friedlich Mama-Blog Datum: 13.01.2016

www.frieda-friedlich.de

Anderssein ist ja immer und überall ein ziemlich großes Thema. Wir alle wollen ein Anderssein tolerieren, ja sogar respektieren und selber auch immer ein kleines bißchen anders als andere Leute sein. Für kleine Mini-Menschen ab 4 Jahren gibt es aus dem Prestel-Verlag seit einiger Zeit ein tolles Such-Buch über das Anderssein. Natürlich geht das da thematisch nicht in erster Linie über Ethik, Respekt und den Umgang mit dem Anderssein, aber er zeigt einfach, dass Tiere, die anders sind, trotzdem wunderschön in die Menge hineinpassen, dazugehören und vor allem nicht auf den ersten Blick hinausstehen. Die Rede ist von "Manche sind anders... Ein Such-Buch" von Britta Teckentrup. Ich finde es total toll.

Auf jeder Seite des Buchs hat sich ein Tier versteckt, das sich ein klitzekleines bisschen von den anderen Tieren unterscheidet. Wie bei einem Wimmelbild muss man so manches Mal auch zweimal hingucken oder sogar länger suchen. Das ist auch für Erwachsene immer wieder schön und spannend. Begleitet und somit in eine kleine Rahmengeschichte gebettet, wird jedes Suchbild von einem Gedichtchen. So findet sich zum Beispiel auf der sehr dunklen Seite mit den nachtaktiven Fledermäusen: "Der Mond sagt der Sonne: "Das war's, geh schnell unter!" Doch die Fledermäuse werden jetzt erst munter. sie strecken die Flügel und flattern weit hoch - nur eine von ihnen schläft immer noch!" Dass die noch schlafende Fledermaus tatsächlich leicht zu finden ist, muss ich wahrscheinlich nicht erwähnen. Andere Tiere, die sich nur durch klitzekleine Kleinigkeiten von ihresgleichen unterscheiden, sind da schon weitaus schwieriger zu erkennen. Von Seite zu Seite werden die Aufgaben übrigens immer etwas schwieriger, bis sich auf der letzten Seite ein Tier zwischen all den anderen versteckt, das bis dahin noch gar nicht im Buch vorgekommen ist. Ich bin begeistert. Das Grafikdesign und die hochwertige Ausstattung dieses gebundenen Buches mit seiner Leinenstruktur und dem geprägtem Titelschild auf dem Cover erinnern mich total an Bücher aus meiner Kindergartenzeit. Ja, es sieht Dank der Illustrationen sogar ein bißchen wunderschön-retro aus und unterscheidet sich somit von vielen kunterbunten und völlig überfrachteten Kinderbüchern.

Natürlich kann unsere Frieda mit ihren 12 Monaten noch überhaupt keinen einzigen Unterschied innerhalb der einzelnen Tierarten und -gruppen erkennen, geschweige denn benennen. Dennoch können wir Liebhaber von wunderschönen, durchdachten, toll Illustrierten, und spannenden Kinderbücher den Kauf dieses Retro-Such-Buchs total ans Herz legen. Das Buch eignet sich wunderbar als Geschenk für Menschen mit Mini-Menschen, die sich gerne vorlesen lassen, aber auch gerne ganz viel selbst Blättern, Schmökern, Suchen und Finden. Ich freue ich schon jetzt darauf, wenn unsere Frieda Spaß an diesem Buch bekommt. Außerdem freue ich mich riesig, dass es inzwischen bereits ein Pondon gibt: das "Wir gehören zusammen - Such-Buch". Ebenfalls von Britta Teckentrup im Prestel-Verlag erschienen.

Wer sich übrigens für die Entstehung dieses tollen Kinderbuchs mit seinen Grafiken interessiert, der findet dazu im Prestel Blog eine schöne Beschreibung der Autorin. Auf jeden Fall mal einen Klick wert.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors