VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mein wunderbarer Blumengarten Floret Flower Farm

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 32,00 [D] inkl. MwSt.
€ 32,90 [A] | CHF 43,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-421-04088-6

Erschienen:  19.02.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Blumenfreude pur! Ein Must-have für jeden Gärtner und jede Blumenliebhaberin! (Thad Orr, Garden Design Magazine)

Willkommen in der wunderbaren Blütenpracht von Floret Farm, wo Hunderte von Schnittblumenvaritäten wachsen, aus denen Erin Benzakein, die Gründerin dieser zauberhaften Blumenpracht, hinreißende Sträuße und Arrangements zusammenstellt. Von einzelnen Prachtexemplaren an Rosen und Pfingstrosen über Gartenschönheiten wie Flieder und Narzissen bis hin zu ungewöhnlicheren Ergänzungen wie Japanische Anemonen und blühende Winterzweige – dieses Buch bietet Anregungen und Tipps für ungewöhnliche Zusammenstellungen und alle Jahreszeiten. Die wunderbare Fotografie von Michèle Waite fängt den Charme und Zauber des Gartens und der hier wachsenden Pflanzen ein.

Ein Buch für alle die, die Schnittblumen lieben und sich das ganze Jahr mit Blumen aus ihrem eigenen Garten versorgen wollen. Erin zeigt, wie's geht!

»«Man braucht im Buch (..) nur zu blättern, schon möchte man eine Blumenfarm gründen."

Donna (02.04.2018)

Erin Benzakein (Autorin)

Erin Benzakein ist Gründerin einer Blumengärtnerei in Vernon bei Seattle, die sich auf natürlich gezogene Schnittblumen spezialisiert hat. Ihre Blumen, ihr Garten und ihre Arrangements wurden in so unterschiedlichen Zeitungen und Zeitschriften wie New York Times, Country Woman und Martha Stewart Living veröffentlicht. Als Bloggerin hat sie mehr als 350.000 Follower auf Instagram und ist aktiv auf Facebook und Pinterest.


Karin Heimberger-Preisler (Übersetzerin)

Karin Heimberger-Preisler, alias @greenfingers.munich, ist Diplom-Biologin und schreibt für führende Garten- und Wohnmagazine über Blumen, Pflanzen, Gärten und grüne Leidenschaften. Sie lebt mit ihrer Familie in München. Nachdem sie ihr Greenfingers-Studio aufgeben musste, ist ihre nächste Mission, ein Büro- und Blumenstudio im Schrebergarten einzurichten. Stay tuned! www.greenfingers-munich.com

»«Man braucht im Buch (..) nur zu blättern, schon möchte man eine Blumenfarm gründen."

Donna (02.04.2018)

»Wunderschön fotografiert und voll von genauso nützlichen wie leicht umzusetzenden Profi-Tipps«

Living at Home (01.05.2018)

»Gartenliteratur voller praktischer Tipps, Anregungen - und wunderschöner Bilder«

Schöner Wohnen Spezial (01.04.2018)

»Ein Strauss voller Ideen!«

Schöner Wohnen (18.04.2018)

Aus dem Amerikanischen von Karin Heimberger-Preisler
Originaltitel: Floret Farm's Cut Flower Garden. Grow, harvest & arrange stunning seasonal blooms
Originalverlag: Chronicle Books

Gebundenes Buch, Pappband, 308 Seiten, 18,3x25,3
Mit 467 Farbfotos

ISBN: 978-3-421-04088-6

€ 32,00 [D] | € 32,90 [A] | CHF 43,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Bildband

Erschienen:  19.02.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein wahrer Genuss!

Von: Juliane - I AM JANE Datum: 19.08.2018

https://iamjane.de

Dieser Ratgeber ist ein wahrer Schatz! Als ich das Buch das erste Mal in den Händen hielt war ich völlig überwältigt von der Größe und Ausführlichkeit. 308 Seiten sind für einen Ratgeber / Bildband ziemlich viel. Auch beim Durchblättern merkte ich schon, dass dieses Buch etwas Besonderes ist.

Dennoch fällt es mir schwer, eine richtige Rezension dazu zu schreiben. Es handelt sich hier um eine Hilfestellung für Gärtner. Menschen, die viel Platz, Geld und Zeit haben. Für mich selbst (Wohnung mit Balkon) konnte ich recht wenig praktische Hilfe daraus ziehen. Später mehr dazu.

Die Autorin ist eine Star-Blumengärtnerin auf der Floret Flower Farm und es ist wirklich beeindruckend, wieviel Wissen sie hat und welche Expertise. Sie beschreibt ihren Alltag, ihren Job und ihre Leidenschaft zu Blumen. Die Liebe zu den Blumen merkt man auf jeder Seite und bei jeder Beschreibung. Es ist regelrecht ansteckend, und man möchte am liebsten sofort selbst umschulen.

An wen richtet sich dieser Ratgeber? Als allererstes an Gärtner, die eine Anleitung suchen, wie man sich einen “ertragreichen” und gesunden Blumengarten anlegt. Es gibt so viele praktische Tipps, z.B. welches Werkzeug geeignet ist, wie man Blumen anpflanzt – wie man sie anzüchtet, umtopft etc. Also alle Basics werden erklärt.

Als zweites natürlich auch an Blumenfreunde, an Freunde der Farm und Menschen, die ihren Horizont erweitern möchten. Man kann es definitiv auch als “Endkunde” lesen und sich Tipps holen, wie man z.B. einen Strauß bindet. Das Buch ist in die vier Jahreszeiten aufgeteilt und zum Ende jeder Jahreszeit, gibt es passend dazu Straußarrangements, zum Nach”basteln”.

Ich persönlich fühlte mich fast erschlagen von den Infos, wobei ich das Buch auch richtig gelesen habe. Damit meine ich, dass ich es aufgeschlagen habe und Seite für Seite durchgegangen bin. Viel besser funktioniert der Ratgeber allerdings, wenn man ihn als Nachschlagewerk nutzt. So hat die Autorin für mehr als 175 Blumenarten Tipps und Tricks erstellt.

Auch sie sind in die Jahreszeiten sortiert und man kann viel über die Unterarten lernen. Ich fand es beispielsweise sehr interessant, dass die beliebten Sonnenblumen gern in der Vase für trübes Wasser sorgen und man mit Bleiche gegenwirken kann. Solche feinen kleinen Infos mochte ich wirklich sehr!

Ein Großteil meiner Begeisterung rührt von den Fotografien. EINFACH NUR ‘WOW’!

Die Fotografin Michele Waite ist eine Künstlerin. Die Atmosphäre der Farm hat sie einzigartig eingefangen und jedes ihrer Bilder ist stimmungsvoll und so aussagekräftig. Ich wünschte von diesem Ratgeber würde es einen Kalender mit den Aufnahmen geben – ich würde gar nicht darüber nachdenken und sofort einen kaufen! Wirklich beeindruckende Bilder.


Fazit:

Dieser Ratgeber ist ein wahres Kunstwerk! Wunderschöne Fotografieren, gepaart mit interessanten und sehr detailreichen Informationen zu einzelnen Blumenarten. Für Blumenfreunde ein wahrer Genuss – und für Menschen, die sich einen eigenen Blumengarten anlegen wollen eigentlich sogar ein Muss. Hier bekommt man alle Grundlagen vermittelt, sowie ein umfassendes Nachschlagewerk präsentiert.

Wunderschöner Bildband - für jeden Blumenliebhaber ein Muss!

Von: Literally Sabrina Datum: 01.08.2018

literallysabrina.de

Heute gibt es eine etwas andere Rezension von mir. Neulich erwähnte ich bereits, dass ich meine Liebe zu Bildbänden (wieder-)entdeckt habe. Grund dafür ist Mein wunderbarer Blumengarten von Erin Benzakein, denn neben Büchern, sind Blumen bzw. das Gärtnern im Allgemeinen meine große Leidenschaft.

Ich bin in einem Haus mit großem Garten aufgewachsen, in dem es jeden Sommer bunt blühte. Nachdem ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin, hatte ich dort zwar nur einen Balkon, dieser war aber verhältnismäßig groß und so kam ich auch dort in den Genuss, mir eine kleine Oase in der Großstadt einzurichten.

In meiner aktuellen Wohnung habe ich auch wieder eine relativ große Terrasse, auf der ich mich austoben kann. Ich habe es wirklich gut getroffen, die Gärtnerin in mir ist wirklich zufrieden. Später möchte ich auch einen eigenen großen Garten haben, in dem ich neben allerlei Obst und Gemüse, auch Blumen anpflanzen kann. Und genau dort kommt Mein wunderbarer Blumengarten ins Spiel.

Große Blumen(garten)Liebe!

Dieser Bildband ist ein wahrer Schatz. Er ist viel größer und ausführlicher, als ich angenommen habe. Die Autorin selbst sagt, dass sie sich solch einen Gartenratgeber gewünscht hätte, als sie mit dem Gärtnern begonnen hat. Da es ihn nicht gab, schrieb sie ihn. Auf jeder Seite merkt man, wie viel Liebe sie in dieses bezaubernde Buch gesteckt hat.

Das Buch startet mit einigen Basics, die man beim Anbau von Schnittblumen beachten soll, damit ein erfolgreiches Blumenjahr vor einem liegt. Hier gibt Benzakein einige nützliche Tipps und macht auf Dinge aufmerksam, die mir als Hobbygärtner wirklich nie in den Sinn gekommen wären. Sie ist Betreiberin der familiengeführten Floret Flowers Farm in Washington und so bekommt man hier wirklich Ratschläge vom Profi. Das gefällt mir sehr gut!

Das restliche Buch ist in die verschiedenen Jahreszeiten gegliedert – damit man die Arbeit von Floret Flowers das ganze Jahr über begleiten kann, so Benzakein. Und genau so fühlt es sich auch an. Neben zahlreichen Blumenporträts, die gekonnt eingestreut werden, erzählt Benzakein, welche Arbeit wann auf der Farm anfällt, wann sie sich um das Unkraut kümmert, welche Samen wann gesät werden, wie sie den besten Standort auswählt, wann es an der Zeit ist, sich mit Blumenzwiebeln und -samen für das nächste Jahr auszustatten. Es ist wirklich an alles gedacht, man fühlt sich rundum gut versorgt.

Mehr als ein Gartenratgeber

Zugegeben, für einen (reinen) Bildband hat Mein wunderbarer Blumengarten (meines Erachtens) zu lange Textpassagen, aber als Gartenratgeber würde ich das Buch auch nicht bezeichnen. Dieser Begriff klingt irgendwie altmodisch, ein bisschen eingestaubt. Vielmehr ist Mein wunderbarer Blumengarten für mich ein Lifestyle-Buch, das neben wunderschönen Aufnahmen noch allerlei hilfreiche Tipps und Tricks mit an die Hand gibt, damit es auch im eigenen (Schnitt-)Blumengarten so prächtig wächst und gedeiht wie bei Floret Flowers.

Meine wunderbare Terrasse

In den Jahren zuvor habe ich immer ziemlich viel auf meinem Balkon bzw. meiner Terrasse angepflanzt. Obst, Gemüse, Blumen – immer eine gute Mischung. Doch wenn man sämtliche Pflanzen mit der Gießkanne versorgen muss, nimmt spätestens im Hochsommer der Spaß ab und der Frust wächst, zumindest ein bisschen.

Deswegen habe ich für mich beschlossen, meine Pflanzaktionen – zumindest solange ich keinen eigenen Garten habe – auf ein Minimum zu reduzieren. Gerade so viel, dass es mir den ganzen Sommer über noch Spaß macht, mich darum zu kümmern. Es fiel mir ehrlich nicht leicht. In diesem Jahr habe ich mich auf Tomaten, Salat, Kräuter und ein paar wenige bienenfreundliche Blumen beschränkt. Und das war eine gute Entscheidung.

Die Tomaten sind in diesem Jahr ein voller Erfolg. Es ist das erste Jahr, in dem ich die Tomaten den ganzen Sommer überdacht stehen lasse, denn Tomaten mögen kein Wasser von oben, das weiß ich jetzt. Mit jedem Jahr lerne ich auch ein Stück mehr, welches Gemüse und welche Kräuter gerne in direkter Nachbarschaft gepflanzt werden können und wer sich nicht leiden kann. Es ist ein wahres learning by doing, aber ich mag das.

Ein Muss für jeden Gartenliebhaber!

Mich hat Mein wunderbarer Blumengarten auf ganzer Linie überzeugt. Ich bin der Meinung, dass dieses Buch bei jedem Garten- und Blumenliebhaber im Regal stehen sollte. Denn es ist wirklich eine Bereicherung! Ich bin mir sicher, dass ich es später noch oft zur Hand nehmen werde, um mir hilfreiche Tipps zu holen. Dann, wenn ich meinen eignen Blumengarten anlegen werde. Oder um einfach darin zu blättern und mich an den wunderschönen Fotos zu erfreuen.

Voransicht