VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

New York Luftbilder von den Anfängen bis heute

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 39,95 [D] inkl. MwSt.
€ 41,10 [A] | CHF 52,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7913-8294-4

Erschienen:  29.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

The Big Apple von oben

New York City gilt vielen Menschen als die faszinierendste Stadt der Welt. Auch von oben betrachtet ist die Megacity einzigartig: Das vom Wasser umgebene Manhattan ist schon an seiner Form erkennbar, an seinem rasterartigen Straßennetz und natürlich an den stachelartig in die Luft ragenden Hochhäusern in den unterschiedlichsten Höhen und Formen. Dieser großformatige Bildband betrachtet die Entwicklung der Stadt über einen Zeitraum von über 100 Jahren. Zunächst mit Karten und Zeichnungen aus der Zeit vor der Erfindung der Fotografie, erschließen weitere Kapitel einen Gesamtzeitraum von 1900 bis 2016. Zu sehen sind atemberaubende Bilder des 20. und 21. Jahrhunderts, sowohl in beeindruckenden Aufnahmen in Schwarzweiß als auch in Farbe. Begleitet von aufschlussreichen Kommentaren und umfangreichen Essays des New-York-Experten Peter Skinner, ist diese Publikation eine wahre Fundgrube für alle, die diese Traumstadt in ihrer Komplexität verstehen und genießen wollen.

Peter Skinner (Autor)

Peter Skinner ist ein gefragter Experte rund um New York City. Der Historiker und Absolvent der Oxford University schreibt für zahlreiche städtische und universitäre Institutionen. Themen seiner zahlreichen Bücher sind unter anderem die USA, Irland und immer wieder New York City.

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 240 Seiten, 25,5x33, 160 farbige Abbildungen, 20 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-7913-8294-4

€ 39,95 [D] | € 41,10 [A] | CHF 52,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Prestel

Erschienen:  29.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

New York von oben

Von: Katjes Datum: 31.07.2017

www.ruhrpottkatjes.wordpress.com

Der Fotoband hat 240 Seiten mit über 180 Karten, Zeichnungen und wirklich beeindruckenden Luftaufnahmen. Es fängt mit dem ersten Kapitel an, New York in Bildern von 1630-1899 und dazu erfährt man auch viel Geschichtliches.
Wusstet ihr, dass die Niederländer die ersten europäischen Siedler in New York waren? Der Hudson River erhielt seinen Namen von dem Engländer Henry Hudson, der 1609 den Fluss hochgesegelt ist. Was ich allerdings wirklich sehr schade finde und auch irgendwo traurig finde, dass die Brooklyn Bridge zwar erwähnt wird, aber der Bau nur mit kurz erwähnt wird. „Der Bau zog sich in die Länge und dauert schlussendlich von 1870 bis 1893.“ (S. 22 im Buch). Es wird noch nicht mal erwähnt, dass John August Roebling (übrigens ein Deutscher) die Idee und Pläne zu diesem Brückenbau hatte oder warum der Bau so lange dauert. Das finde ich gerade bei diesem „Wahrzeichen“ doch erschreckend und darf in so einem Buch nicht fehlen. Wer die Geschichte dazu mal nachlesen möchte, sollte hier mal vorbei schauen: http://momentum-magazin.de/de/130-jahre-brooklyn-bridge/.

Sehr interessant fand ich die Bilder und Zeichnungen vom alten New York. Die Bilder, Zeichnungen, Karten und Fotos werden gut erklärt. Allerdings ist mir auch hier wieder aufgefallen, dass einige Fotos dann doch etwas ungenau „beschriftet“ sind. Denn bei dem Foto auf Seite 180, wo man die Brooklyn Bridge mit dem neuen One World Trade Tower und dem sogenannten Beekman Tower sieht, steht doch nur wortwörtlich im Buch: Das „geriffelte“ Gebäude vo dem One World Trade Center ist ein Appartmentturm. Schade, dass der Autor sich da nicht die „Mühe“ gemacht hat, das Gebäude beim Namen zu nennen.

Mal abgesehen von den Kritikpunkten hat mir der Fotoband gut gefallen. Die Fotos sind einfach nur toll. Klar, nicht immer astrein scharf, was bei Nachtaufnahmen in der Luft auch recht schwierig ist. Trotzdem ist es schön, wenn man viele Orte entdeckt, die man selber gesehen und auch fotografiert hat (wenn dann auch aus der Bodenperspektive). Für mich als New York Fan trotzdem ein schönes Buch.

Schöner Bildband!

Von: RainReads Datum: 18.06.2017

https://rainreads.wordpress.com/

Ein sehr schöner und interessanter Bildband!
Die Texte und kurzen Infoboxen sind sehr aufschlussreich und man erfährt so einiges über die Stadt und ihre Geschichte. Von der amerikanischen Revolution bis zum Bau des One World Trade Center zeigt der Bildband eine Bandbreite an historischen Karten, Zeichnungen und Fotografien.
Besonders spannend waren für mich die Zeichnungen aus dem 17. Jahrhundert, da ich mich (ausgelöst durch das Broadway-Musical „Hamilton“) besonders für diesen Zeitraum in den USA interessiere. New York war allerdings schon immer eine meiner Lieblingsstädte und steht auf meiner Liste (Orte, die ich noch sehen möchte) recht weit oben.

Die vielen verschiedenen Ansichten des Central Park waren für mich auch sehr spannend. An dieser Stelle hätte ich mir allerdings eine Doppelseite mit dem Ablauf der Jahreszeiten gewünscht. Frühling – Sommer – Herbst – Winter. Das wäre wirklich noch das Tüpfelchen auf dem i gewesen!

Beeindruckende Luftbildaufnahmen bei Tag und bei Nacht gemischt mit historischen Karten und begleitenden Texten machen diesen Bildband wirklich sehenswert und macht sich natürlich auch schick im Regal. ��
Einen klitzekleinen Stern Abzug musste ich leider geben, da der Jahreszeitenablauf der Stadt bzw. speziell des Central Park definitiv fehlen. Für das Cover hätte ich eventuell eher eine der monochromen Aufnahmen aus dem Inneren gewählt – meist sehen diese (für mich) ansprechender aus.

Voransicht

Genres