VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Novellen Band II

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,90 [D] inkl. MwSt.
€ 25,60 [A] | CHF 32,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7175-2122-8

Erschienen: 16.10.2006
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Dieser Band versammelt eine Auswahl von fünfzig meisterhaften Erzählungen eines der bedeutendsten und originellsten Novellisten der Weltliteratur. Auf oft nur wenigen Seiten entfaltet Maupassant mit klarer, knapper Sprache und großer atmosphärischer Dichte die Schicksale seiner Figuren.

Guy de Maupassant (1850–1893) schrieb nahezu dreihundert Novellen, die zu den meistgelesenen der Weltliteratur gehören. Dem Leser begegnen darin alle Facetten des französischen Lebens: Die vornehme Pariser Gesellschaft ist ebenso vertreten wie die kleinen Bürger in der Provinz, die Bauern in der Normandie, die Beamten, Soldaten und Geistlichen. Maupassants scharfer Blick auf das Wesentliche und sein klarer, prägnanter Ausdruck lassen seine Gestalten als Individuen wie als Vertreter ihrer Zeit und ihres Milieus lebendig werden. Mit beißender Ironie entlarvt er die Triebhaftigkeit und Habsucht seiner Figuren.

In der berühmten Erzählung «Das Haus Tellier» etwa, deren Schauplatz ein Bordell in einer normannischen Kleinstadt ist, stellt er die gebräuchlichen Kategorien von Moral und Unmoral in Frage. Die späte Schauergeschichte «Der Horla» offenbart einen anderen, dunkleren Aspekt im vielschichtigen Werk Maupassants. Sie führt in die seelischen Abgründe eines Mannes, der von einer geheimnisvollen Krankheit gequält wird.

Inhalt:

Simons Papa / Es war einmal / Ein unbekanntes Blatt Weltgeschichte / Die Familie / Im Frühling / Ein Pariser Abenteuer / Das Haus Tellier / Liebesworte / Auf Reisen / Eine Witwe / Der Kuchen / Der Dieb / Mondschein / Die Verzeihung / Die Strohflechterin / Eine Leidenschaft / Eine List / Die Reliquie / Das Scheit / Eine Überraschung / Madame Baptiste / Der Kuß / Das Testament / Mein Onkel Sosthène / Das Treibhaus / Das Kind / Ein Atelierfest / Armseliges Drama / Das Modell / Ein guter Spaß / Mutter Sauvage / Kellner, ein Bier! / Idyll / Der Regenschirm / Das Glück / Die Wirtin / Die Beichte / Die Mitgift / Die Gefangenen / Die Anschauungen des Obersten Laporte / Die Unbekannte / Madame Parisse / Die Flucht vor der Krankheit / Nach fünfzehn Jahren / Der Horla / Abendunterhaltung / Der Vater / Ein Porträt / Hautot, Vater und Sohn / Wer weiß?

Guy de Maupassant (Autor)

Guy de Maupassant wurde 1850 auf Schloss Miromesnil bei Dieppe geboren und stammte aus einer alten lothringischen Adelsfamilie. Er studierte für einige Zeit Jura in Paris und nahm 1870/71 am Deutsch-Französischen Krieg teil. Ab 1871 war er in Paris als Ministerialbeamter tätig. Gustave Flaubert, ein Freund seiner Mutter, unterstützte seine ersten literarischen Versuche. Mit der Veröffentlichung seiner Novelle «Boule de Suif» im Jahr 1880 erlangte Maupassant Ruhm und ein Vermögen, das ihm ausgedehnte Reisen ermöglichte. Er schrieb etwa 260 Novellen sowie einige Romane («Bel Ami», 1885), die in teils pessimistisch-schwermütigem, teils satirisch-groteskem Ton sein Bild vom Menschen als banalem, habsüchtigem und triebhaftem Wesen thematisieren. Seit 1891 in geistiger Umnachtung lebend, starb Maupassant 1893 in Passy bei Paris.



Guy de Maupassant

wurde 1850 geboren und erlebte als Elfjähriger die Scheidung seiner Eltern. Ab 1871 arbeitete er als kleiner Beamter in Paris, wo er Gustave Flaubert kennenlernte und von diesem zum Schreiben angeleitet wurde.

Aus dem Französischen von N. O. Scarpi

Mit Nachwort von N. O. Scarpi

Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag, 664 Seiten

ISBN: 978-3-7175-2122-8

€ 24,90 [D] | € 25,60 [A] | CHF 32,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Manesse

Erschienen: 16.10.2006

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die vielseitigen Novellen sind witzig, bissig, versöhnlich, spannend, einfach nur unterhaltsam und machen einfach süchtig

Von: Tobi Datum: 19.02.2016

www.lesestunden.de

Maupassant ist einer meiner absoluten Lieblingsautoren und mit dieser Sammlung an weiteren fünfzig Novellen trifft er bei mir genau so wie mit dem ersten Band genau meinen Geschmack. Die vielseitigen Novellen, die gnadenlos menschliche Schwächen offen legen, aber auch oft witzig, bissig, versöhnlich, spannend und einfach nur unterhaltsam sind, machen einfach süchtig. In aller Kürze schafft es Maupassant den Leser zu fesseln und immer wieder einzelne Einblicke in das Leben höchst unterschiedlicher Menschen aus allen sozialen Schichten zu geben. Seine Themen sind so zeitlos, wie die schönen, kleinen, handlichen und wertigen Manesse Bücher, die diesen Texten eine mehr als angemessene Heimat geben. Ein Buch, das mein Herz inhaltlich wie von der Aufmachung höher schlagen lässt.

Ausführliche Rezension mit Fotos dieser schönen Ausgabe: http://www.lesestunden.de/2016/02/novellen-band-2-guy-de-maupassant/

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors