VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Öffne die Tür zu deinem Herzen Die kleine Schule der liebevollen Achtsamkeit

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,00 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7787-8268-2

Erschienen:  29.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Nicht Achtsamkeit allein, sondern »liebevolle Achtsamkeit« ist laut Ajahn Brahm der Schlüssel zu einem erfüllten, friedvollen Leben: Indem wir uns voller Mitgefühl mit uns selbst und unseren Mitmenschen verbinden, öffnet sich die Tür zu unserem Herzen. Wir erfahren dabei die grenzenlosen Möglichkeiten des gegenwärtigen Augenblicks und entwickeln eine innere Kraft, die nach außen strahlt und Gutes in die Welt bringt. Wie wir diese Geisteshaltung der liebevollen Achtsamkeit in uns entfalten können, zeigt der weltbekannte buddhistische Mönch auf einzigartige Weise: in klarer, alltagsnaher Sprache, gewürzt mit seinem sanften, unverwechselbaren Humor und illustriert durch sechs der berührendsten Geschichten aus seinen Bestsellern "Die Kuh, die weinte" und "Der Elefant, der das Glück vergaß".

Ajahn Brahm (Autor)

Ajahn Brahm, geboren 1951 in London, studierte Theoretische Physik an der Universität von Cambridge und ist seit mehr als 40 Jahren buddhistischer Mönch. Neun Jahre lang lebte, studierte und meditierte er in einem thailändischen Waldkloster unter dem Ehrwürdigen Meister Ajahn Chah. Heute ist Ajahn Brahm Abt des Bodhinyana-Klosters in Westaustralien und einer der beliebtesten und bekanntesten buddhistischen Lehrer unserer Zeit.


Karin Weingart (Übersetzerin)

Karin Weingart war unter anderem als Hörfunk- und Fernsehmoderatorin, Übersetzerin und Autorin tätig. Seit vielen Jahren liest sie hauptberuflich - Hör- und andere Bücher.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Karin Weingart, Martina Kempff
Originaltitel: Kindfulness
Originalverlag: Wisdom Publications

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 160 Seiten, 10,0 x 15,5 cm, 76 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-7787-8268-2

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Lotos

Erschienen:  29.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein schönes kleines Achtsamkeitsbuch

Von: Judith Datum: 08.02.2018

https://judiths-meditationen.com

Der buddhistische Mönch Ajahn Brahm zeigt mit diesem kleinen, schönen Büchlein auf, dass es nicht nur Achtsamkeit braucht, um zu innerer Kraft, Klarheit und Freude zu finden, sondern auch Liebende Güte. Er kombiniert die zwei Strömungen zu "Liebevoller Achtsamkeit", was allerdings im Englisch mit dem Begriff "Kindfulness" besser überliefert wird (Kombination aus "mindfulness"=Achtsamkeit und "kindness"=Freundlichkeit).

Wie auch in seinen anderen Büchern beschreibt Ajahn Brahm liebenswürdig, humorvoll und manchmal pointiert, woran wir Menschen so zu leiden haben und wie wir uns selbst und anderen mit "liebevoller Achtsamkeit" helfen können. Er gibt praktische Tipps zur Atemmeditation, zur Metta Meditation und zum Umgang mit Schwierigkeiten in der Meditation. 

Auch bei diesem Buch wäre eine ergänzende Audio-Version für die Übungen hilfreich gewesen. Als fortgeschrittene Meditierende waren mir die Beispiele und Erklärungen zwar meistens einleuchtend, allerdings denke ich, dass es für Anfänger nicht immer selbsterklärend ist. Jedenfalls ist es eine schöne, positive Lektüre und das kleine Format des Buches macht es besonders handlich zu lesen.

Liebevolle Achtsamkeit

Von: Achtsamkeit und Begegnung Datum: 20.10.2017

https://achtsamkeit-da.de/

Vor ein paar Tagen bin ich auf ein kleines Buch gestoßen, das ich euch sehr empfehlen kann. Vielleicht kennt ihr den buddhistischen Lehrer Ajahn Brahm ja schon durch seine anderen Bücher „Die Kuh, die weinte“ oder „Der Elefant, der das Glück vergaß“. Ich mag die Geschichten in diesen Büchern sehr, weil sie die Einsichten und Lehren immer wieder humorvoll und klug auf den Punkt bringen.

In fünf Schritten baut Ajahn Brahm zunächst einen Weg auf, der uns zu unserem „schönen Atem“ führt. Dieser bildet die Basis für den darauf folgenden Prozess, liebevolle Achtsamkeit zu erwecken. Er beschreibt, wie wir zunächst ein „warmes Feuerchen“ in unserem Herzen entfachen, indem wir uns beispielsweise ein kleines hilfloses Kätzchen vorstellen, ein Wesen also, dass unsere ganze Liebe und unser grenzenloses Mitgefühl wecken kann. In den nächsten Schritten weiten wir die liebevolle Achtsamkeit auf andere Menschen aus – und auf uns selbst.

Sehr hilfreich ist auch der dritte Abschnitt, der sich in kurzen aber prägnanten Absätzen dem Umgang mit Störungen widmet. Trägheit, Reue, Unrast, Wut, Zorn, unser ständig „nörgelnder Geist“ – wer meditiert kennt diese Zustände… Ajahn Brahm aber schreibt so freundlich und liebevoll über diese Störungen, dass man sie schon beim Lesen dahinschmelzen sieht. Ein kleines Zitat, um zu zeigen, wie das klingen bei ihm kann:

„Wenn sie voller Abneigung mit dem Meditieren beginnen und es zwar tun, aber eigentlich nicht mögen, wird es nie funktionieren. So bauen sie von vornherein ein Hindernis vor sich auf. Versuchen Sie doch einmal, die Meditation wie eine liebe alte Freundin zu behandeln, mit der sie gerne Zeit verbringen und für die sie alles stehen und liegen lassen würden. Wenn ich in einem Kilometer Entfernung einer Meditation ansichtig werde, renne ich einfach auf sie zu, nehme ich sie fest in den Arm und lade sie irgendwo zu einem Kaffee ein. „

Die amerikanische Meditationslehrerin Jan Chozen Bays hat dieses Büchlein als „kleines Juwel“ bezeichnet. Und wirklich braucht es nicht viel mehr, um mit liebevoller Achtsamkeit zu beginnen und sich führen zu lassen.

Ajahn Brahm: Öffne die Tür zu deinem Herzen. Lotos Verlag 2017

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors