ONE OF US IS NEXT

Die Fortsetzung des SPIEGEL-Bestsellers ONE OF US IS LYING

Bestseller Platz 24
Spiegel Hardcover Belletristik

Bestseller Platz 4
Spiegel Jugendbücher

HardcoverNEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Willkommen zurück an der Bayview High. Gib's zu. Du hast es vermisst.

Es ist ein Jahr her, seit Simon Kelleher starb. Maeve ist in der elften Klasse an der Bayview High. Über Simons Tod und dessen Folgen wird kaum mehr geredet. Da taucht ein anonymes Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel auf, das die gesamte Schülerschaft in Atem hält. Jeder, der nicht mitspielt, wird bloßgestellt. Doch als Maeve an der Reihe ist, weigert sie sich, mitzumachen — das virtuelle Spiel, ausgerichtet von »DarkestMind«, lässt bei ihr alle Alarmglocken läuten. Und dann sind sie plötzlich wieder da: die Schaulustigen. Die Reporter. Die Polizei. Denn es hat wieder einen Toten gegeben …

Die furiose Fortsetzung des Weltbestsellers »One of us is lying« – hochspannend, sexy, raffiniert.

»Liest sich wie eine süchtigmachende Netflix-Serie.«

The Observer über »One of us is next« (05. Februar 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Anja Galić
Originaltitel: One Of Us Is Next
Originalverlag: Delacorte Press, US
Hardcover mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16577-5
Erschienen am  11. Mai 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: San Diego, Vereinigte Staaten von Amerika

Die ONE OF US IS LYING-Reihe

Leserstimmen

Mein Must Read des Sommers!

Von: Pineapples BookNook

01.07.2020

Inhalt: Über ein Jahr ist es her, dass Simon Kelleher die Bayview High mit seiner Gossip-App in Angst und Schrecken versetzt hat. Mittlerweile spricht niemand mehr über ihn oder seinen Tod, bis plötzlich ein ominöses Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel auftaucht. Ein Unbekannter namens „Darkest Mind“ versucht in Simons Fußstapfen zu treten und zwingt die Schülerschaft zu waghalsigen Aufgaben, ansonsten droht die Preisgabe ihrer dunkelsten Geheimnisse. Auch Maeve wird vor die Wahl gestellt, aber sie weigert sich an dem Spiel teilzunehmen. Schließlich kann sie sich noch genau daran erinnern, wie ihre Familie unter Simon und seinen Spielchen gelitten hat. Gemeinsam mit ihren Freunden versucht sie die wahre Identität von „Darkest Mind“ herauszufinden, bevor er noch größeren Schaden anrichten kann. Doch dann gibt es plötzlich wieder einen Toten an der Bayview High. Cover: Das Cover orientiert sich in seiner Gestaltung komplett am Vorgängerband „One of us is lying“. Es setzt sich aus den Gesichtern der drei Hauptfiguren Maeve, Phoebe und Knox zusammen. Sie halten sich ebenfalls den Zeigefinder an die Lippen, da auch sie über einige Geheimnisse in ihrem Leben Stillschweigen bewahren. Meinung: „One of us is next” knüpft nahtlos an den Erfolg seines Vorgängers „One of us is lying” an. Karen M. McManus lässt den Leser erneut zu einem rasanten Katz-und-Maus-Spiel an die Bayview High zurückkehren. Ich bin wieder einmal vom spannenden Plot, dem unglaublichen Schreibstil und den tollen Charakteren begeistert. Wie schon im ersten Band der Reihe erlebt man die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive der Hauptfiguren Maeve, Phoebe und Knox. Dadurch schafft die Autorin einen starken Spannungsbogen, der dank zahlreicher unerwarteter Wendungen noch intensiviert wird. Man tappt als Leser lange im Dunkeln und man ist sich nie sicher, wer wirklich hinter „Darkest Mind“ steckt und die Schüler in Aufruhr versetzt. Die Auflösung am Ende des Buches hat mich extrem überrascht und ich hätte niemals damit gerechnet. Karen M. McManus hat bei „One of us is next” ihre Figuren mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Maeve, Phoebe und Knox, das neue Trio der Bayview High, kommen ganz ohne die Highschool Klischees des ersten Bandes aus. Man hat das Gefühl, dass die Protagonisten insgesamt reifer und tiefgründiger gestaltet worden sind. Das hat mir äußerst gut gefallen, denn dadurch gewinnt auch der Plot an Ernsthaftigkeit. Außerdem finde ich es sehr schön, dass es ein Wiedersehen mit alten Bekannten aus „One of us is lying“ gibt und man ihren weiteren Lebensweg mitverfolgen kann. Fazit: „One of us is next” ist ein Jugendthriller, der in keinem Bücherregal fehlen darf. Karan M. McManus liefert wieder einmal einen Pageturner der Extraklasse, der auf ganzer Linie punkten kann. Für mich ist „One of us is next” wirklich ein Must Read in diesem Sommer und ich vergebe somit natürlich verdiente 5 Ananas.

Lesen Sie weiter

Leider nicht ganz so stark wie der erste Teil

Von: Ivy Booknerd

30.06.2020

Erinnert ihr euch noch daran, dass ich in einer meiner letzten Rezensionen geschrieben hatte, dass ich stets versuche, mit nicht allzu hohen Erwartungen an ein Buch heranzugehen, ganz gleich, wie sehr ich mich auch darauf freue? Nun, bei diesem hier ist es mir leider nicht ganz gelungen. Band Eins, One of us is lying, hatte ich seinerzeit innerhalb weniger Tage verschlungen und da ich damals noch keine Vorstellung davon hatte, was mich erwarten würde, wurde ich positiv überrascht. Richtig positiv überrascht sogar: das Buch wanderte schnell auf meine Highlight-Liste. Für mich stellte One of us is lying ein mehr als gelungener Jugendthriller dar, weshalb ich den Release der Fortsetzung, One of us is next, kaum noch erwarten konnte. Leider, leider – und glaubt mir, es tut mir am meisten weh, das zu gestehen – konnte mich der zweite Teil nicht ganz so begeistern, wie es Teil eins seinerzeit getan hatte und wenn ich ehrlich bin, hat mich das Buch aufgrund seiner fehlenden Spannung sogar ein wenig enttäuscht. Doch dazu in nachfolgender Rezension mehr: Vorab noch eine kurze Information: rein technisch gesehen, muss man das erste Buch nicht kennen, um diesen zweiten Band lesen und verstehen zu können, doch aufgrund der vielen Verweise auf die Geschehnisse von damals und des Auftauchens altbekannter Charaktere würde ich dennoch jedem empfehlen, tatsächlich mit One of us is lying zu beginnen und sich dann weiter zu One of us is next durchzuarbeiten. In diesem zweiten Teil liegt der Fokus auf einem komplett neuen Cast. Wir begleiten unter anderem Maeve (Bronwyns jüngere Schwester), Knox (Maeve’s bester Freund und gleichzeitig Ex-Freund) und Phoebe. Maeve, Knox und Phoebe finden sich inmitten eines wahnsinnigen Wahrheit oder Pflicht Spieles wieder, als ein neues, unbekanntes und bis dato gesichtsloses Klatschmaul ein neues, hinterhältiges Spiel mit der gesamten Schülerschaft der Bayview High beginnt. Nach Simons Tod scheint es fast so, als würde ein neuer Gegenspieler der Bayview High seinen Platz einnehmen wollen. Doch nicht jeder lässt sich auf dieses neue verdrehte Spiel ein. Phoebe ignoriert die Aufforderung zum Spielen und manövriert sich dadurch in eine schier aussichtslose Situation, als ein Geheimnis über sie ans Licht gerät, das sie lieber für sich selbst behalten hätte. Traurigerweise wurde besagtes Wahrheit oder Pflicht Spiel mit weit weniger Spannung, Intensität und Intrigen betrieben, als das „Spiel“ im ersten Teil. Der Fokus lag nicht auf dem Spiel oder auf den hinterhältigen Machenschaften, mithin den Geheimnissen, der Schüler, vielmehr konzentrierte sich diese Geschichte mehr auf das Drumherum, was natürlich nicht unbedingt bedeutet, dass es schlecht ist, nur leider fehlte mir hier der gewisse Kick; das gewisse Etwas, das in Teil eins auf förmlich jeder Seite spürbar war. Während der erste Teil einer aufregenden Achterbahnfahrt gleich kam, bei der man nie wusste, wo oben unten, links oder rechts ist, so würde ich One of us is next lediglich mit einer gemütlichen Karussellfahrt vergleichen. Für den Moment hat es Spaß gemacht, doch atemlos zurückgelassen hat es mich nicht unbedingt. Es fanden auch viel weniger Verstrickungen statt und auch das Spiel mit der menschlichen Psyche kam hier meiner Meinung nach leider viel zu kurz. Das Buch tut sich auch leider selbst keinen großen Gefallen damit, immer wieder auf die Geschehnisse der Vergangenheit, mithin die aus Teil eins, zu verweisen. So bekommt man als Leser quasi stets vor Augen geführt, dass es im ersten Teil viel wilder, spannender und ereignisreicher zuging und dass dieser zweite Teil einfach mit dem, was alles in Teil eins passiert ist, nicht mithalten kann. Leider konnte auch das Tempo nicht ganz mit dem ersten Teil mithalten. Während ich in der ersten Buchhälfe immer mal wieder meine Gedanken dabei erwischte, sie gelangweilt abschweiften, so überschlugen sich die Ereignisse in der zweiten Hälfte förmlich. Hier fehlte eindeutig ein wenig Balance, ein gleichmäßiger Spannungsbogen. Obwohl mich der letzte Plottwist dann aber tatsächlich überrascht und schon beinahe kalt erwischt hat, kann ich nicht leugnen, dass ich dennoch enttäuscht war – enttäuscht darüber, wer nun der Täter ist. Es fehlte mir irgendwie an allen Ecken und Kanten, die Intrigen fehlten mir, die Pretty Little Liars Vibes fehlten mir ebenfalls und alles in allem war ich stellenweise eher gelangweilt, statt unterhalten, was nicht bedeutet, dass das Buch schlecht ist. Ganz im Gegenteil, Schreibstil und insbesondere auch die Charaktere konnten mich von Anfang bis Ende überzeugen. Die Atmosphäre allerdings ließ meiner Meinung nach zu wünschen übrig und während die Geschehnisse in Teil eins noch irgendwie plausibel und realistisch erschienen, so wirkte einiges an Band zwei einfach zu realitätsfern – aus irgendeinem Grund konnte mich die Story einfach nicht fesseln. Für Fans der Autorin lohnt sich das Buch allemal, denn auch, wenn mich dieser zweite Teil nicht unbedingt überzeugen konnte, so bin ich doch nach wie vor der Auffassung, dass die Autorin wirklich ganz hervorragende Jugendthriller schreibt, die nicht nur unterhalten, sondern auch an den Nerven zerren. Vielleicht waren es auch tatsächlich meine etwas zu hohen Erwartungen, mit denen ich an das Buch herangegangen bin. Dennoch warte ich gespannt darauf, was die Autorin in der nächsten Zeit noch alles auf den Buchmarkt bringen wird und ich kann schon jetzt sagen, dass ich mir definitiv auch ihre weiteren Bücher kaufen werde.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Karen M. McManus Debütroman »One of us is lying« stürmte auf Anhieb die Bestsellerlisten, so wie auch »Two can keep a secret« und »One of us is next«. Ihre Romane wurden in über 40 Länder verkauft und sind internationale Bestseller; »One of us is lying« wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 nominiert. Karen M. McManus wohnt in Massachusetts und hat ihren Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University gemacht.

www.karenmcmanus.com

Zur AUTORENSEITE

Anja Galić lebt und arbeitet in der Kölner Südstadt, wohin es sie des Studiums wegen verschlug, und hat badische Wurzeln. Dass man beim Übersetzen Dinge recherchiert und erfährt, denen man sonst nie begegnet wäre, findet sie bei jedem Buch aufs Neue spannend.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Voller aufregender Wendungen und einem schockierenden Ende – die Geschichte wird den Erwartungen der Fans gerecht und neue Leser begeistern.«

Publisher's Weekly über »One of us is next« (05. Februar 2020)

»McManus handhabt die reizvollen Nebenstränge und die schrittweise Enthüllung der Handlung so präzise wie eine Infusion.«

The Guardian über »One of us is next« (05. Februar 2020)

»Deutlicher kann ein Jugendroman kaum sein! [...] Das kann spannend und sehr unterhaltsam werden.«

Deutschlandfunk Kultur (12. Mai 2020)

»Am besten hat mir das Ende gefallen. […] Dann wurde ich von der letzten Wendung so richtig überrascht.«

Radio Bremen (06. Juni 2020)

»Für alle, die den ersten Band verschlungen haben, bietet auch ›One Of Us Is Next‹ absolut spannenden Lesestoff!«

Abendzeitung München (25. Mai 2020)

»Hochspannend bis zur letzten Seite und dabei sehr berührend.«

»Nun weiß ich nicht, ob man zugeben darf, dass ich von dieser raffinierten Jugendstory entzückt bin, obwohl das Prinzip denkbar einfach ist. […] Klasse!«

Neue Westfälische (23. Mai 2020)

»Spannende und raffinierte Fortsetzung des Jugendbestsellers ›One of us is lying‹.«

OWL am Sonntag (14. Juni 2020)

»Gute Unterhaltung für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene.«

Eschborner Stadtmagazin (01. Juli 2020)

»Spannungsreich, perfide und emotionsgeladen – perfekte Voraussetzungen, damit One of us is next ebenfalls zu einem Beststeller wird. Verdient hat es das Buch allemal!«

»Ein überraschendes und fulminantes Ende [...]. Gute Unterhaltung ist deshalb garantiert!«

»Ich [war] irgendwann so gefesselt, dass ich vor Spannung das Buch kaum aus der Hand legen wollte.«

»Grandios aufgebaut und extrem spannend!«

hartliebs flieger (01. Juni 2020)

»Eine gute Erzählerin, die weiß, wie man rund um Geheimnisse eine packende Geschichte strickt.«

»Dieses Buch hat irgendwie etwas total Außergewöhnliches an sich [...]. Es zieht einen in seine Welt und man fühlt sich wieder Zuhause. «

»Ich fand das Buch fantastisch. Die Story, Atmosphäre, Protagonisten, der Spannungsbogen, Gefühle, alles hat mir richtig gut gefallen und alles hat gepasst.«

»Eine sehr gelungene Fortsetzung, mit unglaublich toll umgesetzten Ideen, die einen als Leser total dazu animieren mit zu rätseln.«

»Unterhaltsam, spannend und unvorhersehbar: […] Große Empfehlung!«

»Ich kann das Buch nur empfehlen, ich habe es gradezu verschlungen!«

»Diese Reihe ist so cool! Monty und ich können euch die Bücher echt nur ans Herz legen!«

»Niemals hätte ich damit gerechnet, dass es SO gut wird. Es war durchweg spannend und hat mich von Seite 1 total gepackt.«

»Gerade zum Ende läuft die Geschichte zur Hochform auf und wird einige Leser überraschen können.«

»Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und bin von Seite zu Seite geflogen.«

»Eine gut durchdachte Mischung aus persönlicher Geschichte und Spannung. [...] Von mir gibt`s eine Leseempfehlung für dieses Jugendbuch.«

»Für mich war ›One Of Us Is Next‹ definitiv ein Highlight, es hatte von allem was ein gutes Jugendbuch braucht die nötige Portion.«

»Das Buch [konnte mich] auf den letzten Seiten doch nochmals komplett aus der Bahn reißen.«

»Wahnsinnig unterhaltsam.«

»Insgesamt wieder ein gutes und ziemlich spannendes Buch.«

»Nur wenige schreiben so meisterhafte Jugendthriller wie McManus.«

Entertainment Weekly über »One of us is next« (18. Mai 2020)

»Kann man nicht aus der Hand legen!«

Kirkus Reviews über »One of us is next« (09. Oktober 2019)

»Voller schockierender Überraschungen und Wendungen, die man nicht kommen sieht.«

Paste über »One of us is next« (18. Mai 2020)

»Spannender als die ›Wer war es?‹-Frage ist ohnehin eine andere: Wie viel Macht gewährt man Menschen über sein Leben?«

ZEIT über »One of us is lying«

»Atemloses Thrillervergnügen – ein Genuss!«

The Guardian über »One of us is lying«

»›One of us is lying‹ ist viel mehr als ein Thriller, den man mit jeder Seite atemloser liest.«

Berliner Zeitung über »One of us is lying«

»Eine mitreißende Whodunnit-Geschichte, die gleichzeitig ein einfühlsam geschriebenes Psychogramm der Heranwachsenden ist. Spannend bis zur überraschenden Lösung. Das Buch ist phänomenal!«

BuchMarkt über »One of us is lying«

»Ein spannender, erfrischend anderer Whodunnit, der zeigt, wie manipulierbar der Mensch ist.«

Bücher Magazin über »One of us is lying«

»Pures Lesevergnügen!«

Bravo Girl! über »One of us is lying«

»Man versucht fieberhaft mitzugrübeln, wer denn nun der Täter gewesen sein könnte!«

Buchjournal über »One of us is lying«

»Ob am Ende die große Bombe platzt? Findet es heraus, es lohnt sich.«

Goslarsche Zeitung über »One of us is lying«

»Diese temporeiche Mischung aus Gossip Girl, Pretty Little Liars und John Hughes lässt den Leser bis zur letzten Seite mitfiebern.«

KIRKUS REVIEWS über »One of us is lying«

»Nuancierte Figuren und zu der Spannung gesellen sich Tiefe und Facettenreichtum.«

VOYA über »One of us is lying«

»Mitreißend, einnehmend!«

Booklist über »One of us is lying«

»Ein smarter Jugendroman voller überraschender Wendungen.«

School Library Journal über »One of us is lying«

»Je mehr sich die Thrillerhandlung entfaltet, desto komplexer und nuancierter wird jede Figur, und zu der Spannung gesellen sich Tiefe und Facettenreichtum.«

VOYA, Starred Review über »One of us is lying«

»Pretty Little Liars meets The Breakfast Club

ENTERTAINMENT WEEKLY über »One of us is lying«

Weitere Bücher der Autorin