VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

, ,

Oscar de la Renta

Sprache: Englisch

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 69,00 [D] inkl. MwSt.
€ 71,00 [A] | CHF 85,00*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7913-5523-8

Erschienen: 22.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Präsidentengattinnen und Berühmtheiten aus der Welt der Reichen und Schönen trugen seine Kleider. Dieser Band präsentiert die Kreationen, die Oscar de la Renta zu einem der weltweit wichtigsten Modedesignern gemacht haben. Das Buch folgt de la Rentas Werdegang von den Jugendjahren in der Dominikanischen Republik über seine frühen Lehrjahre in Spanien, der Zeit als gesuchter Designer für internationale Modehäuser bis hin zur Gründung seines eigenen Labels Oscar de la Renta. In brillanten Farbabbildungen sind de la Rentas Kleider für Glamourgrößen wie die Schauspielerin Sarah Jessica Parker oder die Sängerin Taylor Swift ebenso zu bestaunen wie seine Exklusiventwürfe für die First Ladies Hillary Clinton und Laura Bush. Die Textbeiträge des Bandes widmen sich eingehend der Entwurfstechnik und den Stildimensionen de la Rentas und beleuchten, wie seine visionären Entwürfe die Welt der Haut Couture bis heute verändert haben. Eine beeindruckende Hommage an einen großen Modeschöpfer und einzigartigen Menschen.

Ausstellung in: de Young Fine Arts Museums, San Francisco, 12. März - 30. Mai 2015 Zur Website des Museums

Seine schönsten Looks zeigt der Bildband "Oscar de la Renta" als Nachruf auf Leben und Werk des Modeschöpfers.

Vogue (08.02.2016)

André Leon Talley ist Mitherausgeber der Vogue und Autor zahlreicher Bücher über Mode. Jennifer Park ist Modehistorikerin und war Kokuratorin der Ausstellungen Oscar de la Renta: American Icon und Oscar de la Renta: Five Decades of Style. Molly Sorkin hat als Kuratorin für Modegeschichte am Fashion Institute of Technology in New York gewirkt und mehrere Ausstellungen zum Oeuvre Oscar de la Rentas kuratiert.

Seine schönsten Looks zeigt der Bildband "Oscar de la Renta" als Nachruf auf Leben und Werk des Modeschöpfers.

Vogue (08.02.2016)

Ein Fest für die Augen!

Kurier am Sonntag (07.02.2016)

Gebundenes Buch, Pappband mit Schutzumschlag, 280 Seiten, 25,5 x 33,2 cm, 188 farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-7913-5523-8

€ 69,00 [D] | € 71,00 [A] | CHF 85,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Prestel

Erschienen: 22.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Beeindruckender Bildband mit tollen Essays!

Von: Madamecherie Datum: 07.06.2016

www.madamecherie.de

Ich war direkt hin und weg von dem Buch und dem wunderschönen Einband, das eine Mischung aus Bildband und Essay-Sammlung ist. Das Buch ist 279 dick und 30 cm groß. Mir hat vor allem die Erinnerung von André Leon Talley an Oscar de la Renta gefallen, ein sehr persönliches Essay. Man merkt, dass die Beiden sehr verbunden waren. Man erfährt viel über die Anfänge von Oscar de la Renta und seinen Skizzen, bis hin zu den atemberaubenden Bildern der Werbekampagnen. Ihr werdet auch diverse Promis in Oscars Roben auf den Bildern finden.
Oscar de la Renta ließ sich auch oft von den verschiedenen Styles der Kontinente inspirieren. Man sieht Kleidung die durch spanische, asiatische und russische Stile geprägt wurden, sowie florale Mode, die durch Gärten inspiriert wurden. Zum Schluss gibt es noch seine legendären Ballroben zu betrachten. Einfach wunderschön. Ich hätte gerne alles einmal in meinen Kleiderschrank gebeamt ;-D

Ich bin wirklich begeistert von dem Katalog zur Ausstellung, ich habe auch schon ein paar andere Mode Bildbände, aber da fehlt irgendwie der persönliche Touch, den dieses Buch definitiv hat! Beeindruckende Bilder und Entwürfe gepaart mit interessanten Essays über Oscar de la Renta. Für mich ist das als Fashion Begeisterte ein totales Liebhaberstück <3

Oscar de la Renta – von klassischen Silhouetten und großem Glamour

Von: Manja Datum: 10.04.2016

www.modespitze.de/blog

Denkt man an glamouröse Roben, fällt einem sofort Oscar de la Renta (1932-2014) ein. Wie kaum ein zweiter steht er für opulente Kleider. Er zählt zu den 20 einflussreichsten Designern des 20. Jahrhunderts. Ganz druckfrisch ist im Prestel Verlag ein wunderbares Buch über Oscar de la Renta erschienen.
Das Buch ist eine Würdigung seines Lebenswerkes. Das in englisch erschienene Buch beschäftigt sich mit seinen größten Themen anhand traumhafter Bilder die für Modemagazine entstanden sind, aber auch mit Bildern von Modenschauen oder Backstagebildern. Ergänzt wird es mit Zeichnungen von Oscar de la Renta. Besonders informativ sind die drei Essays von Molly Sorkin, die sich seinem Leben und den Einfluss, den es auf seine Arbeit hatte, widmet. Jennifer Park reflektiert seinen Einfluss auf die moderne Frau von heute und die Modefotografie. Abschließend teilt André Leon Talley persönliche Einblicke auf die gemeinsame Arbeit und die Freundschaft mit Oscar de la Renta. All das macht das Buch zu einem sehr informativen und wunderbaren Kompendium über den großen Designer.
Die frühen Jahre
Aufgewachsen ist Oscar de la Renta in armen Verhältnissen gemeinsam mit seinen sechs Schwestern in der Dominikanischen Republik. Mit 18 wanderte er nach Spanien aus um eigentlich Malerei zu studieren. Aber er wechselte schon bald zum Modedesign. Seine Lehrjahre verbrachte er bei keinem geringeren als Balenciaga, der ihn unterrichtete.
Oscar de la Renta 1960 zog er nach Paris - hier wurde er Assistent von Antonio Castillo bei Lanvin. Von nun an lies ihn die Haute Couture nicht. Nur drei Jahre später ging er nach New York und arbeitet für Elizabeth Arden. Die dort gesammelten Erfahrungen nutzte er, um 1967 sein eigenes Label unter seinem Namen zu lancieren.
Der Stil von Oscar de la Renta
Den Entwürfe von Oscar de la Renta sieht man sowohl sein Faible für den Pariser Stil und die Haute Couture, aber auch seine dominikanischen Wurzeln an. Seine Schnitte betonen die Weiblichkeit und sind immer mit aufwendigen Details wie Rüschen, Voilants und Stickereien verziert. All das paart sich mit seiner Vorliebe für kräftige Farbe.

Wer nun Lust auf mehr bekommen hat, dem empfehlen wird das Buch Oscar de la Renta aus dem Prestel Verlag. Es ist eine eindrucksvoll Hommage an einen großartigen Modeschöpfer. In brillanten Bildern kann man seine wundervollen Entwürfe bestaunen.

Voransicht