VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Pasta & Sauce aus 1 Topf Blitzschnelle Nudelgerichte

Kundenrezensionen (9)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-572-08215-5

Erschienen: 22.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

One Pot Pasta

Pasta blitzschnell und (fast) ohne Abwasch. Diese geniale Art des Nudelkochens begeistert! Alle Zutaten kommen in einen Topf und garen mit etwas Wasser zu einem köstlichen Gericht. Denn die Nudeln garen nicht wie sonst nur in Salzwasser, nein, bei dieser Methode nehmen sie die Aromen aller Zutaten auf und werden herrlich aromatisch.

Emilie Perrin (Autorin)

Emilie Perrin ist eine in Frankreich sehr bekannte Food-Bloggerin und Kochbuchautorin.

Originaltitel: One Pot Pasta, Recettes de Pâtes tout en un
Originalverlag: Hachette Livre (Hachette Pratiqu)

Gebundenes Buch, Pappband, 80 Seiten, 18,3x24
durchgehend farbig bebildert

ISBN: 978-3-572-08215-5

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann Inspiration

Erschienen: 22.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Einfach, schnell und lecker!

Von: Missappledome Datum: 11.01.2017

missappledome.wordpress.com

Dieses Kochbuch ist geradezu eine Offenbarung für mich! All die verschwendeten Jahre in denen ich Pasta und Sauce getrennt zubereitet habe! Dabei kann alles doch so viel einfacher sein. Die Lösung lag so nah: Pasta & Sauce aus 1 Topf! Ehrlich gesagt habe ich diesem Food-Trend im vergangen Jahr eher kritisch gegenüber gestanden. So ganz konnte ich mir das nicht vorstellen wie die Nudeln den richten Gargrad bekommenen und gleichzeitig eine leckere Sauce enstehen soll. Aber dank den Inspirationen aus diesem Buch habe ich mir zum Ziel gesetzt der Sache einmal genauer auf den Grund zu gehen. Blitzschnelle Nudelgerichte wurden mir versprochen – also genau das richtige für die Zubereitung in der Mittagspause. So geplant und auch direkt umgesetzt, denn auf eines ist immer Verlass und das ist mein gesunder Appetit zur Mittagszeit. Diesen galt es zu stillen. Also habe ich mir das Rezept „Tomaten-Basilikum Nudeln“zu Testzwecken auserkoren. Alle Zutaten sind zusammen in den Topf gewandert und nur circa 10 Minuten später saß ich glücklich vor meinem perfekten Teller Pasta! Die Nudeln sind exakt dann al dente wenn sie die vorgegebene Wassermenge aufgenommen haben. Einfacher geht es nun wirklich nicht. Dieses One-Pot-Pastakochen wird in Zukunft noch öfter geschehen. Die restlichen Rezepte im Buch bieten für jeden Geschmack etwas und überzeugen alle durch ihre einfache aber leckere Zusammensetzung.

Einfach, praktisch, gut. Sollte griffbereit stehen, wo es in der Küche schnell und unkompliziert gehen muss.

Von: Bücherfüllhorn-Blog Datum: 08.12.2016

https://buecherfuellhorn.wordpress.com

Wer liebt es nicht, wenn es schnell gehen muss und überhaupt alles in einem Topf zu kochen? Ich liebe Eintöpfe, aber an spezielle One-Pot Rezepte mit eher untypischen Lebensmitteln habe ich mich noch nicht getraut. Unter Eintöpfen verstehe ich etwas anderes, als das was hier im Buch gezeigt wird. Auch ein Auflauf ist etwas anderes. Oder etwas das nach dem Kochen erst zusammen vermischt wird. Also, ich war gespannt.

Das Buch ist nicht sooo umfangreich, aber sehr übersichtlich aufgebaut. Links das Rezept und rechts das Foto. Bei den Fotos ist das besondere, dass die Zutaten sehr oft „roh“ fotografiert sind, also so, wie sie in den Topf kommen. Wie beim Eintopf ist es auch hier wohl eher so, dass manche Sachen vielleicht nicht mehr sooo appetitlich aussehen, wenn sie erst mal 20 Minuten zusammen geschmurgelt haben. Geschmacklich wird es sicherlich sehr genüsslich sein. Es gibt insgesamt 30 Rezepte, davon 8 für Vegetarier.

Weiterhin angegeben ist die Vorbereitungszeit und die Garzeit, für wie viel Personen das Rezept gedacht ist, die Kosten und wie schnell geht. Zudem gibt es auf eine der ersten Seiten einen Mini-Überblick über die verschiedenen Nudelformen und Namen. Dieser ist für meinen Geschmack leider sehr unvollständig geraten. Aber das Buch ist auch nicht so umfangreich mit seinen 70 Seiten. Ein bisschen schade finde ich auch die eher blassen Farben, das macht das Buch irgendwie „kalt“. Natürlich möchte ich auch nicht, dass die Farben über-colouriert sind und mir in die Augen stechen. Es ist also schwierig, hier eine gute Feinabstimmung zu mischen.

Fazit:
Einfach, praktisch, gut. Ein Kochbuch, das bei mir griffbereit in Küchennähe bleibt, weil es so herrlich unkompliziert ist. Wenn man Familie hat, alles schnell gehen muss und ich keine große Menge an Spülgeschirr haben will, ist dies auch optimal. Die Zutaten sind oft in allen Haushalten vorhanden. Es bedarf zudem keiner großer Koch-Vorkenntnisse. Die Rezeptsammlung ist mit 30 Stück (8 davon vegetarisch) eher klein, aber sie sind ja auch „nur“ auf Nudeln bezogen und abweichen oder variieren kann ja jeder wie er mag. Was mir wirklich nicht gefallen hat, war das eher „kalte Design“, die nüchternen Fotos. Hier hätte ich mir „Wärme“ gewünscht.

Ich habe auch ein Rezept ausprobiert und werde dies mit Fotos auf dem Culinaricqueen veröffentlichen, denn dort schreibe ich öfter mal als Gastrezensent. Hier der Link:

https://culinaricqueen.wordpress.com/2016/12/06/perrin-emilie-pasta-sauce-aus-1-topf/

Voransicht