VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Penguin Bloom Der kleine Vogel, der unsere Familie rettete

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 28,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-8135-0761-4

Erschienen:  13.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Wie ein kleiner Vogel einer Familie die Lebensfreude zurückschenkte

Penguin Bloom ist schon jetzt ein absoluter Publikumsliebling. Die lustigen, einfach zauberhaften Fotos der frechen Elster und ihrer australischen Adoptivfamilie gingen über die sozialen Medien durch die ganze Welt. Was die Fans nicht kennen, ist die bewegende Geschichte hinter den großartigen Bildern. Es ist die wahre Geschichte der Familie Bloom, die nach einem tragischen Unfall beinahe zerbricht und durch den witzigen kleinen Vogel namens Penguin gerettet wird.

»Ein Buch mit einer Botschaft, die Mut macht (…) Liebenswert fotografiert, ungeschönt erzählt.«

Brigitte, Angela Wittmann (13.02.2017)

Bradley Trevor Greive (Autor)

Cameron Bloom begann seine Karriere mit 16 Jahren als Surf-Fotograf an den Stränden Sydneys. Als Fotograf reiste er mit seiner Familie durch die ganze Welt. Seine Arbeiten wurden in internationalen Zeitschriften wie Harper’s Bazaar, Vogue und dem Gourmet Traveller veröffentlicht. "Penguin Bloom" ist sein erstes Buch.

Bradly Trevor Greive AM, 1970 in Tasmanien geboren, wurde mit "The Blue Day Book" zum internationalen Bestsellerautor. Seine Bücher sind in 115 Ländern erschienen und verkauften sich bisher über 25 Millionen Mal. Für seinen außergewöhnlichen Beitrag zur Literatur und zum Naturschutz wurde ihm im Jahr 2014 der Order of Australia verliehen.

»Ein Buch mit einer Botschaft, die Mut macht (…) Liebenswert fotografiert, ungeschönt erzählt.«

Brigitte, Angela Wittmann (13.02.2017)

»Erzählt wird die Geschichte in wunderbaren Bildern, die der Fotograf Cameron Bloom über die Jahre machte. Seine Fotos sind so berührend, dass man sich ihrem Zauber kaum entziehen kann.«

Deutschlandradio Kultur "Lesart", Kim Kindermann (16.02.2017)

»Wer diese Geschichte einmal gehört hat, wird sie nie wieder vergessen.«

RTL "Stern TV" (29.03.2017)

»Die Geschichte der Blooms stimmt traurig und hoffnungsvoll zugleich.«

Hamburger Abendblatt, Barbara Barkhausen (13.02.2017)

»'Penguin Bloom' berührt und bereichert. Und erinnert an das, was wichtig ist im Leben.«

Börsenblatt, Toni Hecht (12.01.2017)

mehr anzeigen

Übersetzt von Ralf Pannowitsch
Originaltitel: Penguin Bloom - The odd little bird who saved a family
Originalverlag: ABC Books

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 208 Seiten, 20,0 x 18,0 cm
Fotobuch, durchgehend vierfarbig

ISBN: 978-3-8135-0761-4

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Knaus

Erschienen:  13.02.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

War okay, mehr nicht

Von: Sonja/Shaaniel Datum: 25.06.2018

https://www.instagram.com/Shaaniels_wonderland/

❤️��️Rezensionsexemplar��️❤️
(unbezahlte Werbung)
-Bloggerportal Randomhouse -

❤️��️❤️Penguin Bloom❤️��️❤️
-Der kleine Vogel, der unsere Familie rettete-

Autor: Cameron Bloom, Bradley Trevor Greive
Verlag: Knaus Verlag
Preis: 19,99€, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Seiten: 207 Seiten
ISBN: 978-3813507614
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2017

3 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐

❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Inhaltsangabe:
Entnommen von: www.randomhouse.de
Wie ein kleiner Vogel einer Familie die Lebensfreude zurückschenkte
❤️
Penguin Bloom ist schon jetzt ein absoluter Publikumsliebling. Die lustigen, einfach zauberhaften Fotos der frechen Elster und ihrer australischen Adoptivfamilie gingen über die sozialen Medien durch die ganze Welt. Was die Fans nicht kennen, ist die bewegende Geschichte hinter den großartigen Bildern. Es ist die wahre Geschichte der Familie Bloom, die nach einem tragischen Unfall beinahe zerbricht und durch den witzigen kleinen Vogel namens Penguin gerettet wird.
��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️��️
Weitere Informationen:
https://www.randomhouse.de/Buch/Penguin-Bloom/Cameron-Bloom/Knaus/e515201.rhd
(plus Leseprobe und Video)
��️
https://www.randomhouse.de/Autor/Cameron-Bloom/p613867.rhd
��️
https://www.randomhouse.de/Autor/Bradley-Trevor-Greive/p106851.rhd
��️
https://www.randomhouse.de/Verlag/Knaus/11000.rhd
��️
http://www.penguinbloom.com
❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Hey ihr Süßen ��
Gerade habe ich dieses Emotionale Buch beendet und ich muss wirklich sagen, ich bin gerade etwas Zwiegespalten. Denn zum Einen besteht das Buch aus wundervollen Fotos, die definitiv 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ verdienen und zum anderen ist dort, die Geschichte, die Erzählform, das Erlebte. Was leider von mir nur 2 Sterne ⭐⭐ bekommen wird. Das liegt erst einmal daran, daß mir das Buch viel zu trocken geschrieben ist. Ich habe es gelesen und wenn ich Ehrlich bin, habe ich nichts dabei empfunden. Mir wäre ein Bilderbuch um einiges lieber gewesen oder aber ein Buch, passend zum Titel, mit noch mehr Vogeleigenschaften und Vogelgeschichten. Zum Inhalt, muss ich just nicht viel sagen, denn was Sam und auch Ihrer Familie passiert ist, das wünscht man niemanden. Ich bin sehr froh das es Sam, wieder um einiges besser geht und das sie ihren Lebenswillen wieder gefunden hat. Dennoch hat mich das Buch nicht ganz überzeugt, es ist okay, aber leider nichts besonderes. Es ist sehr still und trocken und zum Teil viel zu einfach geschrieben. Leider war bei mir absolut kein *Gänsehaut Feeling* vorhanden. Eine wirklich starke Frau und auch Familie, aber leider eine weniger gute Umsetzung.
Vielen lieben Dank an den Verlag für dieses Buch.
Ganz lieben Gruß
Sonja/Shaaniel

Ein kleines gefiedertes Glück mit einem großen Herzen

Von: Home is where the boys are Datum: 26.01.2018

https://homeiswheretheboysare.com

Als Sam Bloom von der Aussichtsterrasse eines thailändischen Hotels stürzt, verändert sich ihr Dasein schlagartig. Die Ehefrau und Mutter von drei Söhnen überlebt nur knapp. Die vorher so lebensdurstige und quirlige Frau ist fortan gelähmt und leidet höllische Schmerzen. Ihre Hilflosigkeit fällt sie in eine Depression. Selbst die Liebe ihrer Jungs scheint sie irgendwann nicht mehr zu erreichen. Doch als Sam sich aufgibt, flattert plötzlich ein Engel in der Gestalt einer kleinen Elster in ihr Leben.

Penguin Bloom ist ein Elsterküken, das Sams Sohn Noah auf dem Parkplatz neben dem Haus seiner Großmutter findet. Das Vogelbaby ist aus dem Nest gefallen und kann sich kaum bewegen. Sam und Penguin teilen das gleiche Schicksal. Sofort bittet Sam die Familie, die kleine Elster aufzuheben und mitzunehmen. Es ist Liebe auf den ersten Blick.

Miss Penguin Bloom, die ihren Namen auf Grund des schwarz-weißen Gefieders erhält, wird von der Familie adoptiert und gesund gepflegt. Vor allem zwischen ihr und Sam wächst eine Verbindung, aus der die dreifache Mutter so viel Kraft schöpfen kann, dass ihr Lebenswille allmählich zurückkehrt.

Die Präsenz der Elster in all ihren Facetten – vogelfrei und doch absolut menschenfreudig – ist auf allen Bildern überwältigend. Penguin kreischt mit halbstarken Kerlen, sie schmust, sie stemmt mit Sam Gewicht und ist dabei stets neugierig und nimmt am Familienleben teil. Sie gibt Sam den Dornröschenkuss, der sie aus ihrem Dämmerschlaf erweckt. Die Familie Bloom weiß, dass es manchmal nicht viel braucht, um nach schlechten Zeiten wieder positiv in die Zukunft zu blicken. Penguin schenkt Sam unzählige Momente des Lächelns und strahlt dabei eine Lebenslust und Weltoffenheit aus, die ansteckend ist. Für die Blooms zeigt sich, dass Penguin wahrhaftig ein kleines gefiedertes Glück mit einem großen Herzen ist.

Es gibt Bücher, die erschüttern die Gemütsruhe. „Penguin Bloom“ ist so eins. Es steckt trotz aller Traurigkeit voller Herzensweisheit und einer hoffnungsvollen Wärme. Wenn man all die Tränen wegwischt, die man über Sams Schicksal weint, bleibt ein liebevoller Trost zurück, der unseren Blick hebt und das Gefühl kräftigt, das wir Lebensfreude nennen.

Geschichte einer Gesundung

Von: Andrea Salomon aus Lingen Datum: 05.04.2017

Buchhandlung: Buchhandlung Holzberg GmbH

Dieses Buch ließe sich innerhalb einer Stunde lesen, jedoch laden die Bilder und Textpassagen zum längeren Verweilen ein. Es ist kein Buch, das den Leser sofort wieder loslässt, stattdessen nimmt man es wieder und wieder zur Hand. Verliebt in die wundervollen Fotografien und/oder nachdenklich ob der bewegenden Textpassagen. Ein Buch, das berührt und bereichert und aufzeigt, was im Leben wesentlich ist.

Die Fotografien, die diese Geschichte begleiten, sind atmosphärisch auf die Worte abgestimmt. Gefühlvolle Texte schildern den Familienalltag oder Situationen mit Penguin, ohne zu verschweigen, wie schwierig es ist, sich nach einem Schicksalsschlag wieder zurück ins Leben zu kämpfen.

Sehr berührend

Von: Manuela Mankus aus Nürnberg Datum: 09.03.2017

Buchhandlung: Bücherwurm Nürnberg

Diese Geschichte hat mich sehr berührt! Es ist ein schön erzähltes Buch mit fantastisch tollen Fotos von Penguin, wie er in der Familie fast menschlich lebt und sich zu Fuß bewegt - bis er es eines Tages schafft, seinen Flügeln zu vertrauen und loszufliegen. Er bleibt aber weiterhin ein treuer Gefährte der Familie. Die Fotos sind so herzig und pfiffig - den Vogel muss man liebhaben! Sehr lesenswert!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren