Pia & Poppy und der verschwundene Professor

Mit Illustrationen von Anne-Kathrin Behl
Ab 8 Jahren
(8)
Hardcover
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Abenteuerliche Ferien mit Poppy Williams!

Als Pia Blau erfährt, dass es diesen Sommer statt an ihre geliebte Ostsee nach San Francisco geht, fällt sie aus allen Wolken. Pia ist entschlossen, die fremde Stadt doof zu finden, doch die bunte Metropole am Meer gefällt ihr viel besser als erwartet. Das liegt sowohl an Oma Maples tollem Keksladen als auch an der verrückten Villa Futura, in der sie mit ihren Eltern wohnt. Die größte Überraschung aber ist Poppy Williams – dieses außergewöhnliche Mädchen, das plötzlich barfuß in ihrem Zimmer auftaucht und Pia in null Komma nichts in das Abenteuer ihres Lebens zieht.

»Liest sich [...] wie ein richtiger Roman.«

Eselsohr (01. März 2020)

ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Anne-Kathrin Behl
Hardcover, Pappband, 208 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
Mit s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-570-17688-7
Erschienen am  23. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: San Francisco, Vereinigte Staaten von Amerika

Die Pia & Poppy-Reihe

Leserstimmen

Lustig, verrückt und spannend. Definitiv ein Wohlfühlbuch!

Von: lisaszeilen

02.11.2020

Pia freut sich riesig auf den Urlaub gemeinsam mit ihrer kleinen Clique - den "Seemöwen" - an der Ostsee. Als ihre Eltern plötzlich spontan beschließen, in die Heimatstadt San Francisco zu reisen, ist Pia am Boden zerstört. Diese wildfremde Metropole wird in ihren Augen sicherlich wirklich doof sein. Doch dann lernt sie Poppy kennen, mit der sie mitten in einem spannenden Abenteuer landet. Und nach und nach erscheint Pia das neue Reiseziel doch gar nicht mehr so schlimm... Nachdem wir von dem wunderbar fröhlichen Cover so begeistert waren, haben wir uns sehr darüber gefreut, dass wir während des Lesens einige weitere Illustrationen vorgefunden haben. Sie sind unheimlich lebendig und ansprechend gestaltet und unserer Meinung nach genau passend platziert. So verbindlichen sie den Text für die angepeilte Altersgruppe optimal, ohne dabei jedoch zu viel vorweg zu nehmen oder gar den Lesefluss zu unterbrechen. Nach diesem ersten (durchweg positivem) ersten Eindruck fiel uns der Einstieg in die Geschichte besonders leicht. Bereits nach wenigen Seiten konnten wir die Urlaubsatmosphäre spüren und uns so ein wenig gegen den aufkommenden Winter-Blues wehren. Wir sind uns aber sicher, dass "Pia und Poppy" auch etwas für warme Sommertage sind - perfekt geeignet, um gegen schlechte Laune gegenzuarbeiten. Passend dazu möchten wir an dieser Stelle auch ein besonderes Lob an den schönen Schreibstil der Autorin aussprechen. Er hat uns fast ein wenig an Astrid Lindgren erinnert und gibt der Geschichte definitiv das "gewisse Etwas"! Vor allem immer wieder eingebaute Chat-Nachrichten mit den Seemöwen wirkten auf uns sehr authentisch. Besonders überzeugen konnten uns allerdings die überaus sympathischen Charaktere, die plausibel und interessant in das Buch eingebaut wurden. Das gilt vor allem auch für die Nebencharaktere, die trotz ihrer untergeordneten Rolle stets irgendwie präsent waren. Mit der Protagonistin Pia konnten wir uns gut identifizieren. Von Anfang an haben wir sie ins Herz geschlossen und gemeinsam mit ihr mitgelitten, als sie ihre Freunde nicht besuchen durfte. Ihre Reaktion erschien uns sehr real! Wir sind begeistert von diesem süßen Kinderbuch und empfehlen es gerne weiter. Wer Interesse an authentischen Figuren und einer tollen, sommerlichen Atmosphäre hat, wird "Pia und Poppy" lieben! 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

sommerliches Lesevergnügen für große und kleine Spürnasen

Von: Fernweh_nach_Zamonien

29.07.2020

Der Schreibstil ist einfach und altersgerecht, fesselnd und mitteißend. Gleich zu Beginn wird man direkt in Pias Gefühlschaos gezogen. Wir groß ist ihre Enttäuschung, dass sie nicht wie geplant mit ihren "Sandmöven" im Meer baden, am Strand spielen und Pommes essen wird. Die Zehnjährige ist ein sehr ruhiger, zurückhaltender Typ, unvorhergesehene Planänderung machen ihr Angst. Poppy, das barfüßiges Hippie-Indianer-Mädchen, dagegen ist frech und fröhlich, geheimnisvoll und immer auf der Suche nach Abenteuern. Immer wieder werden die unterschiedlichen Charaktere der beiden deutlich und trotzdem - oder gerade deswegen - sind die beiden ein tolles Team. Zu sehen, wie ihre Freundschaft wächst und Pia mutig über ihren Schatten springt, ist wunderschön. Liebevoll gestaltet sind auch die Nebenfiguren z. B. Großmutter Maple, die nicht nur köstliche Kekse backt, sondern zudem immer Rat weiß und Pia den Rücken freihält. Die anschaulich beschriebene Kulisse (Golden Gate Bridge, Seelöwen am berühmten Pier 39 uvm.) und die traumhafte Atmosphäre bescheren dem Leser zudem unvergleichliches Urlaubsfeeling. Der Zeichenstil von Anne-Kathrin Behl ist modern und detailliert. Die Gestaltung der Personen gefällt sehr, denn die Charaktere wirken dynamisch und sympathisch. Ihre Mimik ist zauberhaft und wundervoll getroffen. Besonders die "rotwangigen" und sommersprossigen Kinder sehen zauberhaft aus.  Von mir gibt es eine nach "Tasty Cookie" duftende Leseempfehlung für alle kleinen und großen Detektive mit Fernweh! Bei der Lektüre ist der Verzehr von köstlichen Keksen ausdrücklich erwünscht ;-) Ein Keksrezept zum Happy End darf natürlich nicht fehlen. Fazit: Ein sommerliches Lesevergnügen für kleine und große Spürnasen und ein wunderschöner Start in eine neue Buchserie.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Katharina Reschke arbeitet seit über zwanzig Jahren als freie Drehbuch- und Buchautorin und lebt in Berlin und San Francisco. Sie schreibt Kinderbücher sowie Drehbücher für Fernsehfilme, Serien und Kinofilme – Animation ebenso wie Realfilm (u.a. »Hanni und Nanni« und »Das Sandmännchen – Abenteuer im Traumland«) – und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet. Ihr Kinderbuch »Roxy Sauerteig – Das 4. Obergeheimnis links« wird gerade für die große Leinwand vorbereitet.

Zur Autor*innenseite

Anne-Kathrin Behl, 1983 geboren, studierte Illustration an der HAW Hamburg und hat mittlerweile zahlreiche Kinderbücher illustriert. Mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen wohnt sie in Leipzig.

Zur Illustrator*innenseite

Pressestimmen

»Pia und Poppy sind zwei schlaue und ganz unterschiedliche Mädchen in einer tollen Detektivgeschichte.«

Dein Spiegel (30. Juni 2020)

»Die witzige und auch spannende Geschichte lebt vor allem von den sehr sympathischen Hauptfiguren.«

»Die Geschichte ist klasse, das Setting und die Atmosphäre sind zauberhaft und die schwarz-weiß Illustrationen [...] sind ebenfalls einfach nur wundervoll.«

»Ein sommerliches Lesevergnügen für kleine und große Spürnasen und ein wunderschöner Start in eine neue Buchserie.«

Weitere Bücher der Autorin