VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Pique-Dame und andere Erzählungen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,90 [D] inkl. MwSt.
€ 23,60 [A] | CHF 29,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7175-1332-2

Erschienen: 01.07.1965
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Wie kein Dichter vor ihm prägte Alexander Puschkin die Literatur seines Landes. Seine berühmten Novellen, in denen sich Elemente der Phantastik mit einem Realismus von großer Klarheit und Lakonie mischen, stehen am Beginn der russischen Prosaliteratur von Weltgeltung.

Alexander Puschkin (1799–1837) hatte als Lyriker bereits Weltruhm erlangt, als er sich knapp dreißigjährig der Prosa zuwandte und auch auf diesem Feld zum bedeutendsten russischen Autor seiner Zeit avancierte. Der unter dem Titel «Erzählungen Belkins» zusammengefaßte Zyklus von fünf Novellen, mit dem die vorliegende Sammlung einsetzt, bildete nicht nur im Werk Puschkins einen Markstein, sondern erwies sich als bestimmend für die weitere Entwicklung der russischen Literatur. Die ländlichen Geschichten, allesamt in der Gegenwart des Autors angesiedelt, gelten als Ausgangspunkt der später so reichen realistischen Erzähltradition des Landes. Ihr lebendiger, ungekünstelter Stil, in dem Puschkin die volkstümliche Rede mit kirchenslawischen Elementen verband und damit die russische Literatursprache begründete, war von weitreichender Wirkung auf nachfolgende Schriftstellergenerationen.

In unserer Auswahl folgt, angeordnet nach der Reihenfolge des Entstehens, die erst posthum erschienene Novelle «Dubrowskij», die das Verhältnis von Recht, Gewalt und Selbstjustiz umkreist. Von einem, den die Raffgier ins Verbrechen und schließlich in den Wahnsinn treibt, berichtet die berühmte titelgebende Erzählung, die in ihrem metaphysischen Gehalt auf Dostojewskijs «Schuld und Sühne» vorausweist. «Die Hauptmannstocher», ein historischer Liebesroman aus der Zeit des Bauernrebellen Pugatschow, erschienen ein Jahr vor Puschkins frühem Tod infolge eines Duells, beschließt den Band.

Inhalt: Die Erzählungen des seligen Iwan Petrowitsch Belkin / Dubrowskij / Pique-Dame / Die Hauptmannstochter.

Alexander Puschkin (Autor)

Alexander Sergejewitsch Puschkin wurde 1799 als Spross eines alten Adelsgeschlechts in Moskau geboren. Wegen seiner politischen Lyrik wurde der dichtende Graf, der im Außenministerium eine Stelle innehatte, 1820 nach Südrussland strafversetzt, später verbannt auf das väterliche Gut. Er starb 1837 an den Folgen eines Duells.

Aus dem Russischen von Fega Frisch

Mit Nachwort von Erich Müller-Kamp

Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag, 552 Seiten

ISBN: 978-3-7175-1332-2

€ 22,90 [D] | € 23,60 [A] | CHF 29,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Manesse

Erschienen: 01.07.1965

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors