Raus aufs Land

100 Schritte zu einem naturverbundenen Leben

(9)
Hardcover
29,95 [D] inkl. MwSt.
30,80 [A] | CHF 41,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Sehnsucht nach dem Ursprünglichen

Je stärker sich die Technik in unserem Leben ausbreitet und je moderner unsere Häuser und Wohnungen werden, desto größer wird das Bedürfnis nach Selbstversorgung und Selbstgemachtem. Woher kommt die Nahrung, die wir zu uns nehmen, und wie haben die Tiere gelebt, deren Fleisch wir essen? Welche Pestizide befinden sich im Müsli unserer Kinder? Wie kann ich Energie sparen und meinen Beitrag zu einer nachhaltigen Lebensweise liefern? Wie kann ich unabhängiger von der Nahrungsmittelindustrie und ihren wirtschaftlichen Interessen leben? Welche Weisheiten und Erfahrungen unserer Vorfahren, die bereits in Vergessenheit geraten sind, können uns heute bei der Bewältigung unseres Alltags helfen?

Fragen wie diese brachten den Journalisten Niklas Kämpargård dazu, nach und nach sein Leben zu ändern, um sich mit seiner Familie auf einem Bauernhof auf dem Land niederzulassen und wieder näher an der Natur und den Jahreszeiten zu sein. In seinem Buch versammelt er 100 Projekte – klein und groß, die Anregungen sowie praktische und handfeste Hinweise bieten.

»Nachhaltig draußen leben? Niklas Kämpargard zeigt’s in 100 Schritten.«

Petra, 03/17

Aus dem Schwedischen von Frauke Watson
Originaltitel: Lev som en bonde
Originalverlag: Norstedts
Hardcover, Halbleinen, 224 Seiten, 19,0 x 26,0 cm
Mit ca. 220 Farbabbildungen
ISBN: 978-3-421-04056-5
Erschienen am  27. Februar 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

I bin a bayrischer Cowboy

Von: martinchen.schmieder

15.08.2017

I bin a bayerischer Cowboy 😎😎😎 „RAUS AUFS LAND - 100 Schritte zu einem naturverbundenen Leben“ – Niklas Kämpargard gibt in diesem umfassenden Buch in 10 Kapiteln 100 Tipps für ein bewussteres und selbstbestimmteres Leben. Dabei fasst er Erfahrungen und Weisheiten unserer Vorfahren zusammen und ergänzt diese um praktische und handfeste Hinweise die einfach, verständlich und vor allem umsetzbar sind. Ich bin ein Landkind das am Tegernsee geboren und im Nachbarort Hausham in Oberbayern aufgewachsen ist allerdings seit 10 Jahren in Berlin lebt. Naturverbunden war ich schon immer und fühle mich im Grünen sehr wohl. Ein echter Großstädter werde ich wohl nie ganz, denn in meiner Brust schlägt das Herz eines waschechten Landburschen, aber ich schätze natürlich die Vorzüge der Hauptstadt und eines kosmopolitischen Lebens. Ich liebe beide Welten – die Großstadt und die Natur. Dieses Buch bringt mich, einem naturverbunden Leben wieder näher und stillt meine Sehnsucht etwas. Vor allem die Tipps „Essbare Kräuter“, „Heilpflanzen“, „Altbewährte Hausmittel“, „Kräuter selbst trocknen“, „Apfelmus kochen“ und „Tomaten aus dem Eimer“ begeistern mich sehr. Es ist nämlich ein tolles Gefühl, wenn man sich im Kleinen wie im Großen zu helfen weiß. Ob man eigene Tomaten auf dem Balkon anpflanzt, so wie mein Ehemann André (übrigens echter Berliner und Stadtpflanze) oder selbst ein Hochbeet baut: der Stolz und die Zufriedenheit sind gleich. In diesem Buch findet man Ideen und Anregungen um einen Schritt näher – und sei er noch so klein – an ein achtsameres, naturverbundeneres Leben heranzukommen.

Lesen Sie weiter

Ein ganz tolles Buch mit tollen Tipps!

Von: Die wirklich wichtigen Dinge

08.06.2017

Wir leben hier recht ländlich. Die Idee von der Selbstversorgung geistert hier schon eine Weile in unseren Köpfen herum, im Alltag ist es allerdings doch recht schwierig umzusetzen. Man muss sicherlich im normalen Leben nicht auf komplette Selbstversorgung umsteigen, aber auch kleine Schritte in diese Richtung sind ein Anfang und es macht Spaß, sich damit zu befassen. In diesem Buch werden nun 100 Schritte zu einem naturverbundenen Leben gezeigt. Die Themen sind aufgeteilt in 10 Oberbegriffe. Grüne Wohltäter Gärtnern ohne Gift, Heilkräuter, Haltbarmachen von Lebensmitteln Nutztiere Von Bienen, Ziegen, Schweinen und deren Nutzung Frisches Fleisch auf dem Tisch Schlachten, Räuchern und Kochen Obst und Gemüse Obstsorten und deren Nutzung, Birkensaft und Bier brauen Pflanzen selbst kultivieren Pflanzen vermehren, Anbau, Düngung, Einlagern Der natürliche Garten Nistkästen, Naturwiesen, Regenwasser sammeln Planung und Konstruktion Hecken, Zäune und Mauern Scheunen und andere Nebengebäude Ställe, Schuppen, Außentoiletten Altbewährte Methoden Brennholz machen, Wetterkunde, Fruchtfolge Strom und Fahrzeuge Notstromaggregate, Zugmaschinen und Solaranlangen Wie man sieht, bleiben hier thematisch keine Wünsche offen. Kämpargård zeigt in kurzen Kapiteln eine Übersicht über das jeweilige Thema. Man bekommt Impulse und Ideen und an vielen Stellen gut Tipps. Wenn das Interesse für ein Thema geweckt wurde, muss man natürlich anderweitig tiefer einsteigen. Mein Beispiel – Die Bienen: Es wird kurz erklärt, warum es sinnvoll ist, Bienen zu halten. Eben nicht nur für den Honig, sondern vor allem für die Bestäubung der Nutzpflanzen. Es gibt eine kleine Einführung in das Bienenleben und eine Übersicht über gute Bienenweiden. Das reicht für die Idee und jeder, der nun auf die Idee kommt, dass das was für ihn sein könnte, wird sich anderweitig näher informieren. Hier findet ihr eine Leseprobe Die Fotos zu den jeweiligen Themen sind einfach gehalten und auch hier zeigt sich in der Schlichtheit die Naturnähe. Auf vielen Fotos ist der Fokus interessant eingestellt, so dass vieles auf dem Bild unscharf bleibt und nur die Hauptsache betont wird. Fazit: Ich werde auf jeden Fall demnächst Holunderblütensirup ansetzen, beim Einpflanzen von Tomatenpflanzen eine Brennessel mit einbuddeln (als Dünger) und bei den Schädlingen, die meine Gewächshauspflanzen befallen können, bin ich jetzt auch auf der sichereren Seite. Das ist ein ganz tolles Buch, in dem ich sicher noch ganz viel schmökern und aus dem ich ganz viele Tipps mitnehmen werde. Eine klare Empfehlung von mir!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Niklas Kämpargard

Niklas Kämpargård ist Journalist und Fotograf mit dem Schwerpunkt Natur und Gesellschaft. Auf dem Land aufgewachsen, entschied er sich nach einigen Jahren des Lebens in der Stadt, wieder dorthin zurückzukehren, wo seine Wurzeln sind. Heute lebt er mit seiner Familie auf einem Bauernhof. Dies ist sein viertes Buch.

Zur AUTORENSEITE

Frauke Watson

Frauke Watson studierte an der Freien Universität Berlin Amerikanistik und Skandinavistik. Nach mehreren Jahren im Bereich Werbung und Text ging sie zunächst für drei Jahre nach Südkalifornien und ließ sich dann mit ihrem englischen Ehemann in Frankreich nieder. Sie ist seit über 20 Jahren als Übersetzerin tätig und übersetzt inzwischen aus fünf Sprachen. Frauke Watson interessiert sich vor allem für Kunst, Handwerk und Design, Architektur und Interieur sowie für alles, was die Kulturen der Welt einander näher bringt.

zum Übersetzer