VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Rod - Die Autobiografie

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,99 [D] inkl. MwSt.
€ 23,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-20023-4

Erschienen: 29.10.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Do ya think I’m sexy?

Er besitzt nicht nur eine der markantesten Stimmen der Musikgeschichte und hat mit seiner Musik über die letzten 50 Jahre den Soundtrack zum Leben von Millionen Menschen geliefert – er ist auch jenseits der Bühne eine der charismatischsten Erscheinungen unserer Zeit. Jetzt endlich blickt er in seiner Autobiografie zurück auf ein pralles Leben, von den wilden Anfängen bei der Jeff Beck Group bis zu seiner Zeit als Solokünstler. Er erzählt von seiner Fußballbesessenheit, seinen zahlreichen Liebschaften und Ehen – und vom Geheimnis seiner Frisur.

»Sailing«, »Maggie May«, »Tonight’s the Night« oder »Stay With Me« – die Liste der Klassiker, mit denen Rod Stewart Musikgeschichte geschrieben hat, ist ewig lang. Mit seiner unvergleichlichen Reibeisenstimme, der wilden blonden Mähne und den extravaganten Outfits ist Rod the Mod eine Ausnahmeerscheinung in der Rockszene. Seit nahezu 50 Jahren füllt er die Clubs und Stadien dieser Welt, hat mit allen Stars zusammengearbeitet und gilt als einer der größten Sympathieträger unserer Zeit. In seinen Memoiren erzählt er very british von seiner Jugend im Nachkriegslondon, seinem Traum, es als Profifußballer zu etwas zu bringen, bevor er die Musik für sich entdeckte. Erste größere Erfolge feierte er mit der Jeff Beck Group, berühmt-berüchtigt waren anschließend die »Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll«-Exzesse bei den Faces. Zum absoluten Superstar stieg er Anfang der Siebzigerjahre als Solokünstler auf. Neben seinen Qualitäten als Songwriter und Sänger machte er durch zahlreiche Liebschaften und Ehen Schlagzeilen. Doch der Bad Boy des Rock ’n’ Roll ist bis heute weltweit beliebt, seine Memoiren sind die Krönung einer beispiellosen Erfolgsgeschichte.

"In seiner Autobiografie 'Rod' plaudert der britische Superstar amüsant und voller Selbstironie aus seinem bewegten Leben."

GALA (31.10.2012)

Rod Stewart (Autor)

Rod Stewart, geboren als Roderick David Stewart wurde am 10. Januar 1945 in Highgate, London geboren. Mit mehr als 200 Millionen verkauften Tonträgern zählt er zu einem der erfolgreichsten britischen Sänger und Songwriter aller Zeiten.

"In seiner Autobiografie 'Rod' plaudert der britische Superstar amüsant und voller Selbstironie aus seinem bewegten Leben."

GALA (31.10.2012)

"Besonders die Mischung aus haarsträubenden Geschichten, gut in den Lesefluss integrierten Fakten und dem leichten und lockeren Ton macht das Buch zu einem 'Pageturner', der sowohl erstklassig unterhält als auch informiert."

Good Times (16.01.2013)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Bernd Gockel, Stefan Rohmig, Jörn Ingwersen, Johanna Wais, Lisa Kögeböhn
Originaltitel: The Autobiography
Originalverlag: Century

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Bildteil

ISBN: 978-3-453-20023-4

€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 29.10.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rod die Autobiografie

Von: Denise.M Datum: 20.03.2015

Rod Steward wurde als Sohn eines einfachen Klempners in Nordondon geboren. Entgegen anderslautender Gerüchte war er nie Profifußballer oder Tortengräber, dafür wurde er so etwas wie ein Sänger - und gar kein schlechter.

Rods Karriere nahm in den Sechzigerjahren ihren Anfang in der Londoner R&B-Szene, wo seine unnachahmliche Reibeisenstimme die Aufmerksamkeit von Long John Baldry erregte. Nachdem er sich in Bands wie den Hoochie Coochie Men, Streampacket, und der Jeff Beck Group einen Namen gemacht hatte, folgten fünf wilde Jahre mit den Faces. Ihre alkoholgeschwängerten Eskapaden mit diversen Groupies, bei denen so einige Hotelzimmer zu Bruch gingen, sind bis heute legendär. Währenddessen fand Rod auch noch Zeit " Maggie May " und ein paar andere Lieder zu schreiben und eine Solokarriere zu starten, mit der er bis heute 2000 Millionen Platten verkauft hat. Er wurde zweimal in den Rock Hall of Fame aufgenommen und trat bei dem größten Konzert aller Zeiten auf. Nicht schleicht für einen Kerl mit einem Fosch im Hals wie er selbst zugibt.

Und da wäre dann noch sein nicht so ganz privates Privatleben: diverse Ehen, Scheidungen und Affären mit einigen der schönsten Frauen der Welt - Bondgirls, Filmstars und Supermodels-, sein Kampf mit der Steroidabhängigkeit und eine Krebserkrankung, die Ihm um ein Haar alles genommen hätte.

Hier erzählt Rod Steward zum ersten mal die ganze auf regende Warheit über sein unglaubliches Leben- und er immt kein Blatt vor den Mund. Dies ist die bemerkenswerte, unterhaltsame und manchmal auch ergreifende Geschichte eines Kerls mit einer Mörderstimme- und einer mordsmäßigen Frisur.

Mein Fazit:

Ein wirklich tolles und Interessantes Buch, ich finde seine Musik ist echt nicht schlecht. Das Buch erzählt über sein ganzes Leben und seine Karriere. Sehr Empfehlenswert.

Voransicht