VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

SUMMERTIME - Die Farbe des Sturms Roman

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-8090-2653-2

NEU
Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein Sturm zieht auf, der alle Geheimnisse ans Tageslicht bringen wird ...

Florida, 1935. In Heron Key sind die Beziehungen zwischen den Einwohnern so verworren wie die Wurzeln der Mangrovenbäume. Fast zwanzig Jahre sind vergangen, seit Henry die Stadt verlassen hat, um in Europa zu kämpfen. Die ganze Zeit hat Missy auf ihn gewartet. Als gutes Dienstmädchen kümmert sie sich um das Baby und das Haus der Familie Kincaid und zählt bis zu seiner Rückkehr die Sterne. Nun ist er zurück, doch in dem Veteranen erkennt sie kaum noch den einst stolzen Mann. Als eine weiße Frau in der Nacht vom 4. Juli halbtot am Strand gefunden wird, gerät Henry in Verdacht. Während die Anspannung in der kleinen Stadt weiter ansteigt, fällt das Barometer – der verheerendste Tornado aller Zeiten zieht auf. Im Auge des Sturms offenbaren sich Tragödien, lüften sich Jahrzehnte alte Geheimnisse – und Missys und Henrys Liebe wird auf die Probe gestellt …

Wussten Sie, dass Vanessa Lafayes Kindheitstraum war, einmal Astronautin zu werden? Zum Interview

»Vanessa Lafaye schenkt ihre Sympathie als Erzählerin ganz unterschiedlichen Menschen. Sie hat keine Angst vor großen Gefühlen, aber sie macht keine großen Worte und gleitet nie ins Kitschige ab. Die Geschichte beginnt langsam und nimmt dann mehr Fahrt auf – wie der Sturm selbst. Und am Ende steht so etwas wie die Hoffnung, dass aus den Trümmern vielleicht doch etwas Neues, Besseres entstehen könnte. Eine zeitlose Hoffnung.«

Christiane Irrgang/ NDR Kultur (13.03.2017)

Vanessa Lafaye (Autorin)

Vanessa Lafaye wurde in Talahassee geboren und wuchs in Tampa, Florida, auf, wo kaum ein Jahr ohne Wirbelstürme vergeht. 1987 kam sie das erste Mal nach England, suchte das Abenteuer – und wurde fündig. Nach Zwischenstopps in Paris und Oxford lebt sie nun mit ihrem Mann und drei Katzen in Marlborough, Wiltshire. Vanessa Lafaye leitet dort den örtlichen Gemeindechor und verbringt ihre Freizeit am liebsten mit Musik und dem Schreiben.

www.vanessalafaye.wordpress.com

»Vanessa Lafaye schenkt ihre Sympathie als Erzählerin ganz unterschiedlichen Menschen. Sie hat keine Angst vor großen Gefühlen, aber sie macht keine großen Worte und gleitet nie ins Kitschige ab. Die Geschichte beginnt langsam und nimmt dann mehr Fahrt auf – wie der Sturm selbst. Und am Ende steht so etwas wie die Hoffnung, dass aus den Trümmern vielleicht doch etwas Neues, Besseres entstehen könnte. Eine zeitlose Hoffnung.«

Christiane Irrgang/ NDR Kultur (13.03.2017)

»Eine dramatische Liebesgeschichte, atemberaubend erzählt.«

BUNTE (23.03.2017)

»Stürmische Lektüre!«

GRAZIA (23.03.2017)

»Starkes Debüt!«

SUPERillu (06.04.2017)

»Florida, 1935: In der Schwüle eines heraufziehenden Hurrikans lässt Vanessa Lafaye das Leben der Küstenbewohner ledendig werden, das in einem atemlosen Katastrophenszenario gipfelt.«

mein tv & ich (06.04.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Andrea Brandl
Originaltitel: Summertime
Originalverlag: Orion, London 2015

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-8090-2653-2

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Limes

NEU
Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Eine bewegende Geschichte

Von: zauberblume Datum: 24.04.2017

https://www.facebook.com/sonja.werkowski

"Summertime - Die Farbe des Sturms" ist ein gigantischer Debütroman der Autorin Vanessa Lafaye. Eine Wahnsinnsgeschichte, die und nach Florida entführt.

Der Inhalt: Wir befinden uns im Jahr 1935. In Heron Key sind die Beziehungen zwischen den Einwohnern, zwischen schwarz und weiß, so verworren wie die Wurzeln der Mangrovenwälder. Nach zwanzig Jahren kehrt Henry, der die Stadt verlassen hat um in Europa zu kämpfen, wieder zurück. Missy, die als Kindermädchen bei den Kincaids arbeitet, hat voller Sehnsucht auf seine Rückkehr gewartet. Doch in dem Veteran, der zurückgekehrt ist, erkennt sie den früheren jungen Mann fast nicht mehr. Er hat sich verändert. Und dann kommt der 4. Juli, an dem in Heron Key am Strand immer eine große Feier stattfindet. Doch in dieser Nacht geschieht ein schreckliches Unglück. Eine weiße Frau wird halbtot am Straßenrand gefunden. Und die Luft in der Stadt beginnt zu vibrieren. Und dann fällt auch noch das Barometer und der schrecklichste Tornado aller Zeiten zieht auf. Und jetzt kommt vieles ans Tageslicht ......

Ein Wahnsinnsbuch, ein toller Schreibstil. Mich hat die Geschichte von Anfang an gefesselt. In diesem kleinen Ort herrscht eine komische Stimmung. Das Zusammenleben zwischen schwarz und weiß funktioniert nicht reibungslos. Entsetzt war ich über die Feier am Strand als schwarz und weiß strikt getrennt waren. Aber so war nun mal das Gesetz zu dieser Zeit. Dazu finde ich die Erläuterungen im Anhang des Buches auch total interessant. Missy ist eine äußerst liebenswerte Protagonistin, die sich rührend um den kleinen Nolan kümmert. Und Henry und die Veteranen haben es auch nicht leicht. Sie sind ausgegrenzt und haben keienn Zugang zur Bevölkerung. Und dann dieser Tornado, da bekommt man beim Lesen richtiges Gänsehautfeeling. Ein gewaltige Naturkatastrophe gegen die die Menschen machtlos. Das Schicksal der gesamten Bevölkerung hat mich wirklich sehr berührt, da bleibt beim Lesen kein Auge trocken.

Ein ganz besonderes Buch, das beim Lesen auch zum Nachdenken anregt. Es hat für berührende und interessante Lesestunden gesorgt. Gerne vergebe ich 5 Sterne. Das Cover hat für mich auch etwas besonderes.

Rezension zu Summertime von Vanessa Lafaye

Von: ilis.bookland Datum: 11.04.2017

https://ilisbookland.wordpress.com/

Hallöööschen heute gibt es die Rezension zu Summertime von Vanessa lafaye ! Das Buch wurde mir ebenfalls als Rezensionsexemplar zugeschickt ��. Inhalt: Florida,1935. In Heron Key sind die Beziehungen zwischen den Einwohnern so verworren wie die Wurzeln der Mangroven- bäume. Fast zwanzig Jahre sind vergangen,seit Henry die Stadt verlassen hat ,um in Europa zu kämpfen. Die ganze Zeit hat Missy auf ihn gewartet. Als gutes Dienstmädchen kümmert sie sich um das Baby und das Haus der Familie Kincaid. Nun ist er zurück,doch in dem Veteranen erkennt sie kaum noch den einst stolzen Mann. Als eine weiße Frau in der Nacht vom 4 . Juli halbtot am Strand gefunden wird,gerät Henry in Verdacht. Während die Anspannung in der kleinen Stadt weiter ansteigt, fällt das Barometer - der verheerendste Tornado aller Zeiten zieht auf . Im Auge des Sturms offenbaren sich Tragödien,lüften sich Jahrzehnte alte Geheimnisse und Missys und Henrys Liebe wird auf Probe gestellt.......
Meine Meinung: Ich habe das Buch wortwörtlich verschlungen! Es ist einfach ein wunderbares Buch mit vielen Geheimnissen. Immer wieder wurden Geheimnisse aufgedeckt und Tragödien Langeweile hatte man bei diesem Buch nicht. Es ist einfach eine gewaltige Lektüre die man einfach lesen muss ❤️!!!!!!!
Fazit: Das Buch kriegt definitiv 5/5⭐️ von mir. Auf jedenfall empfehlenswert dieses Buch muss man gelesen haben. Wer es nicht hat sollte sich so schnell wie möglich beeilen!��

Von: aus Elsfleth Datum: 28.03.2017

Buchhandlung: Elsflether Leselust

Wow! Was für ein starkes Buch. Ich bin noch ganz "besoffen" davon.

Von: Jeanette Frahm aus Königswinter Datum: 03.03.2017

Buchhandlung: Buchhandlung - Software

Wunderbares Buch! Werde ich sehr gerne verkaufen! Habe mir gleich die Dokumentationen im Netzt zu dem Thema angeschaut!

Voransicht