VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sauerteig Glück vermehrt sich in vier Tagen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 29,95 [D] inkl. MwSt.
€ 30,80 [A] | CHF 41,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-421-04095-4

Erschienen:  16.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Was tun, wenn der Akku leer ist? Wenn ein Wochenende nicht reicht, um neue Kraft zu schöpfen? Die Lösung heißt Sauerteig und liegt in einem leeren Marmeladenglas. Man gibt Mehl, Wasser und Geduld hinein und bald fängt das Ganze an zu blubbern. Wir füttern den Sauerteig, er lehrt uns, Brote zu backen. Köstliche Brote, die jeder kann und jeder mag. Es steckt nämlich eine Glücksformel im Sauerteig. Leicht anwendbar und überall erhältlich. Kostenloses, großes Glück im Glas!

„Glück vermehrt sich in vier Tagen“ ist kein leeres Versprechen. Es ist ein Statement. Unser Buch nimmt die Leser mit auf eine Reise zusammen mit einem Gläschen Sauerteig quer durch Europa bis in die USA und lässt Menschen erzählen, denen der Sauerteig zu Glück verholfen hat. Es ist ein Buch mit emotionalen Geschichten, voll mit Rezepten für Einsteiger und Tipps, die aus Anfängern Sauerteigfans machen. Sauerteig ist Glück, das sich vermehrt. Und es braucht nur vier Tage dazu.

»Jede Menge Inspiration rund um Brotbacken mit Liebe und Geduld.«

Westwing Home & Living (18.04.2018)

Martina Goernemann (Autorin)

Martina Goernemann ist Journalistin und Autorin. In ihren Büchern schreibt sie erfolgreich über die einfachen Dinge des Alltags. Dinge, die das Zeug haben, uns glücklich zu machen. Als RAUMSEELE bloggt sie täglich über das Leben mit Ecken und Kanten und das, was unseren Alltag ein bisschen runder macht. Das Buch vom Sauerteig, „Glück vermehrt sich in vier Tagen“, ist ihr siebtes Buch. Die Fotos darin stammen von Barbara Simon.

»Jede Menge Inspiration rund um Brotbacken mit Liebe und Geduld.«

Westwing Home & Living (18.04.2018)

»Sauerteig ist eine Lebensphilosophie im Glas.«

Lustaufbrot.de (28.05.2018)

Gebundenes Buch, Pappband, 192 Seiten, 23,0x26,0
Mit ca. 200 Farbfotos

ISBN: 978-3-421-04095-4

€ 29,95 [D] | € 30,80 [A] | CHF 41,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Bildband

Erschienen:  16.04.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tolle Fotos, leckere Brote und Glück

Von: Ritja Datum: 30.09.2018

buchstabenfestival.blogspot.de/

Das Buch hat nicht so viel mit einem Backbuch gemein wie ich anfangs dachte. Es ist eher eine Reise um die Welt und das Kennenlernen von verschiedenen Menschen. Alle Geschichten haben aber einen fixen Punkt - den Sauerteig. Die Geschichten sind teilweise ungewöhnlich, traurig oder lustig, aber sie strahlen am Ende immer Kraft und Freude aus. Die Rezepte zu den jeweiligen Sauerteigbroten sind versteckt in den Geschichten. Man muss schon etwas suchen oder sich ein Lesezeichen reinlegen, um die Stelle mit den Teigangaben wieder zu finden. Das Blättern durch das Buch ist jedoch keine Belastung, sondern ein Vergnügen, denn die Bilder sind einfach nur schön. Wer Fotos von Lebensmitteln und Küchen oder Menschen in ihrem Element mag, wird hier viele davon finden. Mir haben sie sehr gut gefallen.

Den Sauerteig im Glas habe ich natürlich auch getestet und ja, man braucht Geduld und etwas Liebe zum Teig (und ich zwei Anläufe, denn der Teig ist eine Diva). Aber man freut sich mit jden Tag mehr, wenn es im Glas blubbert und das Brot, welches aus diesem blubbernden Etwas entsteht, ist einfach nur ein Genuss. Ich mag es nicht mehr missen. Anfangs noch skeptisch, da ich meine Brote bisher mit Hefe gebacken habe, nehme ich mir nun die Zeit, um den Sauerteig zu hegen und pflegen.

Zum Schluss nur eine kleine Anmerkung: Ein Verzeichnis oder eine Übersicht mit dem Rezepten wäre schön und hilfreich und etwas genauere Angaben zum Ofen/Gradeinstellungen wären gut. So muss man immer wieder nachschauen, ob das Brot sich noch wohlfühlt und nicht verbrennt.

Toll geschrieben, gute Hilfe

Von: Pidufo Datum: 21.09.2018

www.pidufos-welt.de

Ich habe die Bäckerei-Rezepte von Papa und Großvater geerbt, aber leider tauchen immer mal wieder Fragen auf. Von nun an habe ich ein Nachschlagwerk, dass Freude beim Lesen bereitet :)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin