Schau heimwärts, Engel (Neuübersetzung 2009)

Roman

(1)
Hardcover
29,90 [D] inkl. MwSt.
30,80 [A] | CHF 41,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein großer Klassiker, im großen Format, in großartiger Neuübersetzung

«Schau heimwärts, Engel» ist eines der legendären Romanepen des 20. Jahrhunderts. Betörend durch die Unmittelbarkeit des Erzählten wie durch eine Sprachkunst, in der schonungsloser Realismus und lyrische Anmut Hand in Hand gehen, gilt es als stilbildend für die moderne amerikanische Erzähltradition bis hin zu Jonathan Franzen. Mit der kommentierten Neuübersetzung kann man Wolfes Meisterwerk nun in seiner ganzen jugendlichen Frische und Kraft wiederentdecken.

«Home, sweet home» … Doch die Verhältnisse, in die der Romanheld Eugene Gant hineingeboren wird, sind alles andere als heimelig. Ein jähzorniger Alkoholiker der Vater, eine berechnende Krämerseele die Mutter, wird sein Elternhaus im Nu zur Keimzelle zwischenmenschlicher Dramen. Bei aller Erbitterung und Zwietracht der Gants erweist sich ihr Clan aber auch als Hort eines unbändigen Lebenswillens. «Schau heimwärts, Engel», erschienen 1929, zeigt vielfältigste Facetten häuslichen Glücks und Unglücks und liest sich über weite Strecken als Abrechnung mit dem Heiligtum des «American way of life»: der Familie. Aufs Exemplarische abzielend, erwächst aus der drei Generationen überspannenden Chronik ein faszinierendes Zeit und Sittenbild der Vereinigten Staaten, eine Erkundung der Mythen und Mentalitäten des Landes und nicht zuletzt ein Hymnus auf dessen nie versiegende Vitalität.

• Die erste kommentierte Ausgabe und nach Jahrzehnten wieder eine zeitgemäße deutsche Fassung des legendären Klassikers

• Ein durch und durch packender Roman, der den Weltruf US-amerikanischer Fabulierkunst im 20. Jahrhundert mitbegründet hat

• Der Altmeister unter den modernen Erzählern: einer, bei dem William Faulkner und Philip Roth in die Schule gegangen sind

»Alles redet über die neue deutsche Provinzliteratur, Wolfe hat sie erfunden. Die neue Übersetzung lässt ihn, wie er ist: frisch, schön, sperrig.«

Die Welt (09. Dezember 2009)

Aus dem Amerikanischen von Irma Wehrli
Originaltitel: Look Homeward Angel
Mit Nachwort von Klaus Modick
Hardcover, Leinen mit Schutzumschlag, 784 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7175-2182-2
Erschienen am  30. März 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Von: T. Hajdu aus 56564 Neuwied

03.08.2012

Tolle Übersetzung, faszinierend. Umso ärgerlicher die vielen Schreibfehler.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Thomas Wolfe

Thomas Wolfe (1900-1938) wurde als letztes von acht Kindern in Asheville, North Carolina, geboren. Aus bescheidenen Verhältnissen stammend, schaffte es der hochbegabte Junge bis nach Harvard und wurde Dozent für amerikanische Literatur an der New York University. Kaum hatte sein Schaffen weltweit Anerkennung gefunden, als er im Alter von nur siebenunddreißig Jahren starb.

Zur AUTORENSEITE

Irma Wehrli

Irma Wehrli, geboren 1954, ist seit 1984 freie Übersetzerin und widmet sich mit Vorliebe den Klassikern der englischen und US-amerikanischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts. 2011 erhielt sie das Zuger Übersetzerstipendium für ihre Arbeit an Thomas Wolfes "Of Time and the River".

zum Übersetzer

Links

Zitate

»Längst zum Klassiker geworden, liegt das inkommensurable Meisterstück jetzt in einer neuen, sehr frisch wirkenden und klug kommentierten deutschen Übersetzung von Irma Wehrli vor.«

Schweizer Radio DRS 2 (31. Januar 2010)

»Ein Leseerlebnis: Das drei Generationen umspannende Familienepos ... ist ein Zeit- und Gesellschaftsporträt von bleibender Gültigkeit. Wolfes Fabulierkunst zwischen Pathos, Humor und Klarsichtigkeit ist überwältigend.«

Abendzeitung, München (05. Dezember 2009)

»Die Sprache hat hohes Fieber, die Figuren sind nicht ganz von dieser Welt.«

Süddeutsche Zeitung (05. Dezember 2009)

»Ein Buch wie ein Urknall.«

Die Zeit (26. November 2009)

»Der fulminanten neuen Übersetzung von Irma Wehrli gelingt es, Thomas Wolfes fast vergessenes Meisterwerk im Licht der Gegenwart leuchten zu lassen.«

Literaturen (01. Juli 2009)

»'Schau heimwärts, Engel' ist eine große Leseerfahrung.«

Wolfgang Schneider, Deutschlandfunk (28. Juni 2009)

»Irma Wehrlis Neuübersetzung bewahrt den Glanz und die Kraft des Originals und macht dessen stilistischen Frequenzgang zwischen Hymnus und Ironie, hohem Ton und Slang deutlich.«

Deutschlandradio Kultur (28. Juni 2009)

»Hervorragend ediert, hervorragend übersetzt liegt das sperrige, wegweisende Meisterstück von 1929 perfekt aufbereitet vor.«

Elmar Krekeler, Literarische Welt (27. Juni 2009)

»Wie soll man ein solches selbstgewisses, eigensinniges Riesenwerk beschreiben, dessen Zärtlichkeit und unerschöpfliche Energie nahezu alles hinter sich lassen, was derzeit an Literatur erscheint.«

Der Tagesspiegel (07. Juni 2009)

»Ein stilistisches Brillantfeuerwerk.«

Werner von Koppenfels, FAZ (09. Mai 2009)

»Die Neuübersetzung von Irma Wehrli macht die Sprachgewalt und urtümliche Intensität des Klassikers erfahrbar.«

Dresdner Morgenpost (17. April 2009)

»Der 1929 erschienene Roman ist eins der großen amerikanischen Epen, ein Buch von einer ganz besonderen bodenständigen Kraft - voller Abgründe, heftiger Gefühle und unvergesslicher Charaktere.«

Katharina Döbler, RBB Kulturradio (03. April 2009)

Weitere Bücher des Autors