VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Scherben der Dunkelheit

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,99 [D] inkl. MwSt.
€ 18,50 [A] | CHF 25,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-16485-3

Erschienen:  25.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Poetisch, romantisch und betörend schön

Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...

»Ein charmant-verzaubernder Coming-of-Age Fantasy-Schmöker.«

hallo-buch.de (28.09.2017)

Gesa Schwartz (Autorin)

Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Für ihr Debüt „Grim. Das Siegel des Feuers“ erhielt sie 2011 den Deutschen Phantastik Preis in der Sparte Bestes deutschsprachiges Romandebüt. Zurzeit lebt sie in der Nähe von Hamburg in einem Zirkuswagen.

www.gesa-schwartz.de

»Ein charmant-verzaubernder Coming-of-Age Fantasy-Schmöker.«

hallo-buch.de (28.09.2017)

»Schwartz ist definitiv eine Meisterin ihrer Zunft.«

literaturmarkt.info (20.11.2017)

Gesa Schwartz ist und bleibt ein Garant für sehr gute Fantasy-Unterhaltung.

Leser-Welt

Gesa Schwartz ist eine echte Künstlerin.

Literatopia

"Gesa Schwartz überzeugt ein weiteres Mal mit bester Fantasy-Unterhaltung."

leser-welt.de

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 592 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16485-3

€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 25,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  25.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wow. Gesa Schwartz hat eine einfach unfassbar tolle Welt und Geschichte erschaffen, die mich noch jetzt davon träumen lässt. Die Charaktere waren wunderbar und ich habe sie sehr schnell in mein Herz geschlossen. Den Schreibstil kann ich nur als magisch beschreiben, denn er hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Die Atmosphäre war so geheimnisvoll und magisch und alles war so toll beschrieben, dass ich den Regen hören und den Zirkus riechen konnte. Ein wirklich außergewöhnliches Werk, das ich jedem empfehlen kann, der „Der Nacht Zirkus“ liebt.
Wirklich schade, dass dieses wirklich tolle Meisterwerk jetzt schon zu Ende ist.

Rezension zu "Scherben der Dunkelheit" [Hexe Anja]

Von: Buecherhexen Datum: 29.07.2018

https://www.buecher-hexen.de

Also. Vorneweg ist zu sagen, dass das Cover hinreißend ist. Es ist düster, geheimisvoll und hat dieses Mädchen im Vordergrund, dass einfach mal auf einer Schaukel sitzt, unter sich die Lichter der Stadt. Und dann ihr Blick … nachdenklich und traurig – eher düster. Sehr passend meiner Meinung nach.

„Scherben der Dunkelheit“ ist eher schwierig zu beschreiben. Wenn man „GRIM“ kennt, ist man mit einem leichten, lockeren Stil vertraut, der sich schnell und einfach lesen lässt. Doch das sollte man „Scherben der Dunkelheit“ nicht erwarten. Der Stil ist etwas anspruchsvoller und recht düster gehalten, jedoch auf seine Weise faszinierend. Es hat aber eine Weile gedauert, bis ich in die Geschichte hineinkam.

Was ich absolut hinreißend fand, war der Zirkus selbst. Als das erste Mal Anouk dort drin war und die gesamte Szenerie war einfach … wow. Ich weiß, dass ich mir vermutlich vor Schreck in die Hose gemacht hätte. Das der Zirkus wirklich sehr düster und dunkel gehalten wird und nicht als „fröhliches“ und „herzliches“ Kinderzelt dargestellt wird, finde ich großartig. Es hat charme und ist was Neues, vor allem da alles magisch und künstlerisch dargestellt wird.

Die Charaktere fand ich besonders gut. Ich mag Anouk sehr – nicht nur wegen ihrem außergewöhnlichen Namen, ich mag Namen, die nicht so „normal“ sind sehr – sondern auch wegen ihrer Art. Ich finde ihren Sarkasmus einfach toll und witzig und musste sehr oft schmunzeln. Was Rhasgar angeht – auch hier feiere ich den Namen einfach – so fand ich ihn faszinierend, wenn auch etwas gruselig XD Er war kalt und geheimnisvoll und man hat nicht immer gewusst, was gerade in ihm vor sich ging, das fand ich richtig gut <3

Was mich ein wenig gestört hat, waren die langen Beschreibungen von Gesa. Wie gesagt ist der Schreibstil dieses Mal eher düster und manchmal sogar etwas langatmig, aber trotzdem schnell durchlesbar. Was mir jedoch sehr gefallen hat, war die Undurchschaubarkeit – wenn man glaubt, man weiß jetzt in etwa was passiert, ist da plötzlich was ganz anderes. Das war sehr schön und vor allem überraschend.

Alles in allem hat „Scherben der Dunkelheit“ mir sehr gut gefallen und ich gebe dem ganzen vier Fledermäuschen. Wären da etwas weniger langatmige Beschreibungen, wären es volle fünf Fledermäuse geworden, so aber ziehe ich einen kleinen Blutsauger ab. Trotzdem kann ich das Buch sehr empfehlen, vor allem für alle, die es eher düster, geheimnisvoll und überraschend wollen ��

Denn nichts ist, wie es scheint …

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autorin