VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Schlafe für immer Thriller

Laurie-Moran-Serie (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,00 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 28,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-27110-4

Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Als sie erwachte, war ihr Leben verloren

Vor 15 Jahren wurde Casey Carters Verlobter ermordet – der steinreiche, berühmte Philantrop Hunter Raleigh III. Die Beweislast gegen Casey war erdrückend, auch wenn sie stets ihre Unschuld beteuerte und behauptete, während der Tatzeit tief geschlafen zu haben. Als Dornröschen-Mörderin verspottet, wurde sie zu langjähriger Haft verurteilt. Nun ist sie wieder frei und wendet sich hilfesuchend an Laurie Moran, die Fernsehjournalistin, die alte Verbrechen aufklärt. Denn auch nach ihrer Entlassung ist Caseys Martyrium nicht vorüber: Keiner glaubt an ihre Unschuld, nicht einmal ihre eigene Mutter. Auch Laurie Moran weiß nicht recht, wie sie den Fall einordnen soll. Dennoch nimmt sie ihn an - sie ahnt ja nicht, welches Unglück sie damit in Gang setzt.

Weitere Infos zu den Thrillern von Mary Higgins Clark

ÜBERSICHT ZU MARY HIGGINS CLARK

Laurie-Moran-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Mary Higgins Clark (Autorin)

Mary Higgins Clark, geboren in New York, lebt und arbeitet in Saddle River, New Jersey. Sie zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Mit ihren Büchern führt sie regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an. Sie hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten »Edgar Award«. Zuletzt bei Heyne erschienen: »Einsam bist du und allein«.


Alafair Burke (Autorin)

Alafair Burke ist Dozentin für Strafrecht an der Hofstra Law School. Sie war lange als Deputy District Attorney tätig. Ihr Beruf inspirierte sie dazu, Kriminalromane zu schreiben, u.a. die New-York-Times-Bestsellerserie um Ellie Hatcher. Sie ist die Tochter von James Lee Burke und lebt in New York. Für Dennis Lehane zählt sie zu den »besten jungen Krimischriftstellern«.

Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet
Originaltitel: The Sleeping Beauty Killer
Originalverlag: Simon & Schuster

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-27110-4

€ 20,00 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ist Crazy Casey schuldig oder nicht ?

Von: Literaturblogsaarland Datum: 27.09.2018

https://literaturblogsaarland.wordpress.com/

Als sie erwachte, war ihr Leben verloren

Vor 15 Jahren wurde Casey Carters Verlobter ermordet – der steinreiche, berühmte Philantrop Hunter Raleigh III. Die Beweislast gegen Casey war erdrückend, auch wenn sie stets ihre Unschuld beteuerte und behauptete, während der Tatzeit tief geschlafen zu haben. Als Dornröschen-Mörderin verspottet, wurde sie zu langjähriger Haft verurteilt. Nun ist sie wieder frei und wendet sich hilfesuchend an Laurie Moran, die Fernsehjournalistin, die alte Verbrechen aufklärt. Denn auch nach ihrer Entlassung ist Caseys Martyrium nicht vorüber: Keiner glaubt an ihre Unschuld, nicht einmal ihre eigene Mutter. Auch Laurie Moran weiß nicht recht, wie sie den Fall einordnen soll. Dennoch nimmt sie ihn an - sie ahnt ja nicht, welches Unglück sie damit in Gang setzt.


Vita :

Mary Higgins Clark, geboren in New York, lebt und arbeitet in Saddle River, New Jersey. Sie zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Ihre große Stärke sind ausgefeilte und raffinierte Plots und die stimmige Psychologie ihrer Heldinnen. Mit ihren Büchern führt Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an. Sie hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten Edgar Award. Zuletzt bei Heyne erschienen: "Einsam bist du und allein".


Dies ist der 4.Band der Reihe um die Fernsehjournalistin Laurie Moran, die alte Verbrechen aufklärt.

Obwohl ich die 3 Vorgängerbände nicht gelesen habe, bin ich problemlos in die Geschichte hineingekommen.

Zu Anfang lernen wir Casey Carter, genannt Crazy Casey kennen, die nach einer Verurteilung wegen Mordes an ihrem Verlobten Hunter 15 Jahre im Gefängnis saß. Jetzt kommt sie frei und will endlich den wahren Mörder finden.

Hilfesuchend wendet sie sich an Laurie Moran und bittet sie um Hilfe.

Als Leser findet man sich schnell in die Geschichte ein und geht mit Laurie auf Spurensuche. Nacheinander lernen wir einige Verdächtige kennen, die alle für den Mord in Frage kommen könnten. Und ist Casey wirklich unschuldig oder doch nicht, denn kaum jemand aus dem näheren Umfeld hat Zweifel an Caseys Schuld.

Mary Higgins Clark ist für mich ja immer ein Garant für tolle Spannungsliteratur und auch dieses Buch hat mich nicht enttäuscht.

Der Spannungsbogen bleibt bis zum Ende erhalten, man weiss als Leser nur soviel, wie Laurie und Casey preisgeben. Als Thriller würde ich das Buch allerdings nicht bezeichnen, eher als gemächlichen Kriminalroman.

Man erfährt auch wieder einiges über Lauries Privatleben, vor allem Sohn Timmy und Vater Leo werden sehr authentisch und sympathisch dargestellt. Mit ihrer Beziehung zu Alex hapert es noch ein bischen, aber vielleicht erfahren wir im nächsten Band ja mehr.

Der Schluss der Geschichte hat mich jetzt nicht wirklich überrascht und hatte auch keinen Wow-Effekt, trotzdem hat mich Mary Higgins Clark mit diesem Buch für einige Stunden gut unterhalten.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Einen ganz, ganz lieben Dank an die Verlagsgruppe Random House GmbH und das Bloggerportal für die kostenlose Zusendung des Rezensionsexemplares.



Toller Thriller zum "mit-spekulieren"!

Von: AiHaninozuka Datum: 20.09.2018

https://aihaninozuka.jimdofree.com/

"Schlafe für immer" ist das erste Buch, welches ich von den beiden Autorinnen gelesen habe. Zuerst möchte ich anmerken, dass das Buch der vierte Band einer Reihe ist und die anderen Fälle, aus den anderen Bänden, hier ebenfalls angesprochen werden. Jedoch wird bei keinem Fall erklärt, wie er aufgelöst wurde, also kann man die Bücher unabhängig voneinander lesen, ohne gespoilert zu werden. Ich werde mir auf jeden Fall noch die anderen Bänder der Reihe kaufen!

Das Cover gefällt mir gut. Es ist ähnlich wie einige andere Bände der Reihe gehalten. Es hat zwar nicht direkt etwas mit der Geschichte zutun, allerdings ist es für mich sehr passend für einen Thriller. Beim Titel muss ich allerdings sagen, dass ich die Übersetzung hier leider nicht ganz so passend finde. Im Original heißt das Buch "The Sleeping Beauty Killer", was absolut passend für das Buch ist, weil dieser Begriff häufig in Verbindung mit dem Fall gebracht wird.

Der Schreibstil ist an einigen Stellen etwas holprig übersetzt, dabei handelt es sich jedoch um Grammatik, die etwas ungünstig gewählt ist. Nichts, was unfassbar störend ist. Insgesamt lässt sich das Buch sehr gut und flüssig lesen. Man kann sich wunderbar in die Geschichte hineinversetzen und obwohl hier die "Erzähler"-Perspektive gewählt wurde, kamen die Emotionen der jeweiligen Figuren gut bei mir an.

Die Handlung beginnt im Prolog mit der Verurteilung von Casey und im ersten Kapitel wird ihre Entlassung geschildert. Hin und wieder zieht sich die Handlung etwas, weil man viel über Laurie und ihr Privatleben kennen lernt und sie natürlich nicht ausschließlich am Fall von Casey arbeitet, insgesamt hielt sich das zwar in Grenzen, hat aber leider trotzdem die Spannung gedrückt. Ich fand es sehr spannend, die jeweiligen Figuren kennen zu lernen und die Verdächtigen zu hinterfragen. "Schlafe für immer" war mein erster Thriller, aber das Autorenduo konnte mich absolut für das Genre begeistern. Es war ganz anders, als die Bücher, die ich sonst so lese. Man konnte spekulieren, hinterfragen und das Ende war - zumindest für mich - überhaupt nicht offensichtlich. Ich hatte hier und da meine Verdächtigen, was sich aber häufiger änderte, je nach Beweislage und ich hab versucht die Puzzleteile selbstständig zusammen zu setzen. Das war wirklich unterhaltsam, weil man - genau wie Laurie - nicht weiß, wem man was glauben soll und sich somit sehr gut in ihre Lage versetzen kann.

Laurie hat mir sehr gut gefallen. Sie ist die Produzentin der Serie "Unter Verdacht", die sich eigentlich mit ungelösten Fällen beschäftigt. Als Casey zu ihr kommt und sie bittet, ihren Fall in der Sendung zu behandeln, weiß sie nicht so recht, was sie davon halten soll - kann den Gedanken aber nicht gänzlich fallen lassen, obwohl ihr einige Personen raten, besser die Finger davon zu lassen.

Neben Laurie gibt es noch zahlreiche andere Figuren, die insgesamt ein sehr solides Bild abgeben haben. Grace und Jerry, ihre engsten Kollegen, waren zeitweise wirklich unterhaltsam und die Diskussionen, die sie mit Laurie geführt haben, fand ich immer sehr interessant. Sie waren zwar sehr locker - das gesamte Buch ist nicht sonderlich dramatisch - aber so hatte man auch etwas weniger spannungsgeladene Momente, in denen man seinen Kopf mal kurzzeitig ausschalten konnte.

Casey ist eine wirklich starke Figur. Sie will mit allen Mitteln beweisen, dass sie unschuldig ist, dabei ist die Beweislast erdrückend und es wird ihr absolut nicht leicht gemacht. Zwar wird sie von ihrer Mutter Paula und ihrer Cousine Angela, die mehr eine Schwester für sie ist, unterstützt, allerdings wollen ihr beide ausreden, bei der Sendung teilzunehmen, um nach 15 Jahren endlich ein ruhiges Leben führen zu können. Doch Casey ist fest entschlossen ihren Namen "reinzuwaschen" und wendet sich schließlich an Laurie.

Die Spannung wird über das gesamte Buch hin aufgebaut, flacht hin und wieder leicht ab, findet aber zu Ende ihren absoluten Höhepunkt.

Insgesamt ist das Buch absolut empfehlenswert und ich bin gespannt, was ich von den anderen Bänden der Reihe halten werde!

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 08.06.2018

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Fesselnd und spannend wie immer bei Mary Higgins Clark. Ich habe das Buch an einem Tag gelesen und dem Ende entgegengefiebert, denn ich wollte wissen, ob ich mit meinem Verdacht, wer der Mörder ist, richtig lag.



Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren